Vöker explodieren!

  • Hier mal ein Foto, extra Nachts geschossen!


    http://pic-upload.eu/index.php?Section=Picture&Action=ShowPicBig&p=213bd5352e11c837aec341d5844b6091


    Wann kann man frühstens Ableger machen, dass auch die Königin gute befruchtet wird?
    Dieses Völker stehen dreizargig (2 mal Brutraum und ein mal Hönigraum).


    Letztes Jahr habe ich erst im Mai Ableger gemacht. Dass Wetterrisiko ist mir aber für die nächsten Tage zu hoch!
    Außerdem sehe ich noch keine Drohnen. Die brauche dann ja auch noch ein paar Tage zur geschlechstreife...


    Grüße Rainer

  • Hallo Rainer,


    für Ableger finde ich es auch noch zu früh. Bei mir sieht man nur vereinzelt einen Drohn fliegen.


    Ich würde an Deiner Stelle den zweiten Honigraum mit Mittelwänden aufsetzen, damit die Mädels was zu tun haben. Wenn die da unten so rumhängen, kommen sie womöglich ins Schwärmen.


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • Hallo Rainer,
    behalte einmal den Brutraum im Auge, die Mädels neigen dazu ihm mit Honig voll zu kleistern, sie denn, er ist schon voll, aber wie ich das hier so sehe, müssen wir da noch ein bisschen warten.
    Für Ableger ist es noch zu früh.


    Gruß Jürgen

  • Hallo,


    Was heißt hier zu früh? So allgemein stimmt das sicher nicht. Hier im Forum haben doch schon vor zwei Wochen Leute von verdeckelten Drohnenrahmen berichtet. Und gestern las ich hier schon mindestens zwei Postings über bestiftete Schwarmzellen. In diesen Gegenden könnte man bestimmt schon Ableger versuchen. Wobei ich, solange ich nicht Ansätze von Schwarmzellen in meinen eigenen Völkern sehe, noch wenigstens bis zur zweiten Aprilhälfte warten werde. Aber meine Völker sind auch nicht so stark, da hängt noch nichts durch.


    Grüße,
    Robert

  • Ich habe mit frühen Königinnen schlechte Erfahrungen. Einfach mehr Völker haben, dann eilt es nicht so mit Ablegern.:daumen:


    Aber wie oft hattest ein Jahr, in dem alles so früh war wie dieses?
    Ich z.B. denke nicht deshalb über Ableger im April nach, weil ich so früh welche brauche, sondern weil ich Angst habe, dass alles dieses Jahr so viel früher ist. Dass also die Schwarmzeit Wochen früher beginnt, die Robinie und die Linde Wochen früher blühen und das Bienenjahr insgesamt dieses Jahr auch schon drei, vier Wochen früher endet. Vielleicht sind das ja unbegründete Sorgen... ?


    Grüße,
    Robert

  • Hallo Robert, was verblüht ist, ist verblüht, aber darum endet doch meiner Meinung nach nicht das Bienenjahr früher. Vielleicht gibt es noch Tracht aus Goldrute und Springkraut.
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Vielleicht gibt es noch Tracht aus Goldrute und Springkraut.


    so denn so was wächst...
    Bin westlich von Berlin.
    Leider gibt es bei uns weit und breit kein Springkraut. Ca 100 km südlich habe ich welches gesehen.
    Goldrute habe ich hier vereinzelt gesehen. Vielleicht finden die Bienen das besser als ich.
    Bei uns kommt noch Spargel, und Spargel und Spargel... soll ja nicht so unproblematisch sein.


    Und zum "mehr Völker haben" muss man erst mal vermehren,
    da sind wir dran.
    Danke für den Tipp, das nicht zu früh zu machen, Remsi und andere.
    Mal sehen, was die Bienen dazu meinen, die stehen wohl auch bei uns schon in den Startlöchern.


    Gruß Doro

  • Ich würde daran momentan auch nicht denken. Die Völker gut im Auge behalten und wenn nötig Raum geben. Für vernünftige Ableger braucht es auch vernünftige Königinnen. Da der Besatz geschlechtsreifer Drohnen wohl seeeeehr niedrig sein wird ist die Gefahr von Fehlbegattung etc. meiner Meinung nach einfach zu hoch.

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5

  • Moin zusammen!


    Bei uns kann man auch von explodierenden Völkern sprechen bzw. von solchen, die unmittelbar vor der Detonation stehen :wink:.
    Die bisherige Frühtracht wurde ob des optimalen Wetters bereits super genutzt, wird allerdings wohl noch mehr oder minder komplett in Brut umgesetzt werden. Jetzt ist die kommenden Wochen erstmal kühleres Wetter gemeldet und zig Brutbretter stehen kurz vor Schlupf. Wenn es dann wieder richtig warm wird geht`s los...entweder ins Feld oder in die Bäume :wink: :roll:.


    Merke: Der Frühling ist, nicht nur beim Imkern, die inspirierendste und zweifelsfrei energetisch intensivste Jahreszeit...finde ich.


    In diesem Sinne sonnige Grüße
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Da der Besatz geschlechtsreifer Drohnen wohl seeeeehr niedrig sein wird ist die Gefahr von Fehlbegattung etc. meiner Meinung nach einfach zu hoch.


    Nochmal: einige hier berichteten bereits vor zwei Wochen von verdeckelter Drohnenbrut. Wenn man jetzt daran denkt, Mitte April Ableger zu machen, dann geht die Königin nicht vor Anfang Mai auf Hochzeitsflug. Mai zählt selbst in normalen Jahren zur Schwarmzeit. Wo soll also das Problem sein?


    Marcus, bei mir ist es wie bei Doro: (asiatisches) Springkraut gibt es hier kaum, und Goldrute wächst zwar auf Brachflächen, aber nicht dicht und ausgedehnt genug. Nach der Linde schrumpfen die Völker.


    Grüße,
    Robert

  • Manche Völker haben noch keine Drohnen nur vereinzelt gedeckelte Zellen. Der Baurahmen ist nicht nicht verdeckelt. Einzelne Völker haben Spielnäpfchen. Die Völker benötigen diese Woche noch den zweiten Honigraum (Sorry, kein Neid. Bei mir gehen nur 10kg rein).
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Kurze Aktualisierung!


    Völker durchgeschaut, verdeckelten Drohenrahmen geschnitten, 3 Weiselzellen gebrochen, Königinnen waren kurz vor Schlupf.
    Zweiten HR drauf gesetzt, ich hoffe jetzt habe ich erst mal 2 Wochen ruhe!


    Grüße Rainer

  • Tach Rainer!


    Sicher wirst du keine

    Zitat

    2 Wochen ruhe!

    haben. Wenn Schwarmstimmung so weit fortgeschritten ist, lassen die Bienen sich nicht ohne Weiteres, sprich drastische Massnahmen, davon abhalten zu schwärmen. Sie machen es dir aber gerne zunehmend schwieriger, die neuen SZ zu finden, da sie die besser verstecken. Und ob 3 Weiselzellen wirklich alle waren, ich wage es einfach mal zu bezweifeln.
    Ich würde bei der nächsten Durchschau in 9 Tagen, besser früher, dazu raten, einen VVS zu machen mit der "alten" Königin. So erhältst du idealerweise einen schönen starken Ableger mit der "Alten" und das Volk hat recht schnell eine junge, neue Königin und wird vermutlich diese Saison nicht mehr schwärmen wollen. Das wiederum wirkt sich positiv auf Arbeitsaufwand seitens des Imkers aus, ebenso auf den möglichen Honigertrag.


    Schöne Grüße
    Patrick


    P.S:
    Vor einer Woche waren hier erste Ecken mit verdeckelter Drohnenbrut sichtbar, in einzelnen Völkern zudem Ansätze von Spielnäpfchen.

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!