Keine Lust zum Bauen und Umtragen ???

  • Hallo Leute.


    Da bei uns der Raps voll offen ist, wurden meine Völker schon mal rechtzeitig dorthin gekarrt. Nachdem ich vor drei Wochen den untersten Brutraum entnommen und einen neuen auf den oberen aufgesetzt hatte, dachte ich da sich gnädige langsam mal ans Brutnest erweitern ranmacht.....Pustekuchen. Im Augenblick sitzen die auf zehn vollen Waben mit Brut im untersten Kasten und benutzen den oberen Brutraum zum einlagen, obwohl ein Absperrgitter und ein (ausgebauter) Honigraum oben drauf steht. Ich kapiers nicht warum die nicht in den Honigraum umtragen. Kann mir mal einer ne Lösung sagen ???
    Ich hab schon dran gedacht mal eine Brutwabe mit auslaufender nach oben zu hängen, aber ob das so ok ist, ich weiss nich.:confused:


    Gruß
    Wilhelm

    ** nur selbst rudern macht dicke Arme ** ** begin every day with a smile **

  • Der Honig wird direkt über der Brut eingelagert. Daher die alte Weisheit: Brut immer ans Absperrgitter. Die jungen Bienen schlüpfen da und von dort aus ist es nicht weit bis zum Honiglager. Sei doch froh, daß sie nicht in die obere Zarge hineingebrütet hat, sonst würdest Du gar keinen Honig ernten. Ich würde das Absperrgitter auf die erste Zarge legen und gut ist. Den angetragenen "Brutraum" und den vermeintlichen Honigraum oben drauf und fertig. Bis zum Rapsende brauchen die eh keinen weiteren Brutraum zum Brüten. Den kannst Du Anfang Mai untersetzen. Wenn überhaupt benötigt. Ich führe die lieber auf einer Zarge. Notfalls hänge ich zwei-drei vollverdeckelte Waben Brut nach oben in die Zarge über dem Absperrgitter.

  • Hallo Lauser
    Mach das mal einfach.ich würde aber ne Wabe mit maden nehmen.Und wenn die Bienen hochgezogen sind kannst die wieder runter setzten die Wabe.
    schön Tag noch hummel

    Schönen Gruß hummel :wink:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Immenreiner ()

  • Danke Bernhard.
    Heuer ist alles irgendwie verdreht. Die Mandel ist fertig, die Kirche fast zuende und der Raps voll offen, komme grad aus dem Garten und musste feststellen das der Apfel und die Quitte am aufblühen sind, ich frag mich was das noch wird dieses Jahr. Wir werden eine lange Durststrecke bekommen bis zum einfüttern, da wird das eine oder andere Völkchen auf der Strecke bleiben.
    Jetzt können wir nur hoffen das der Wald dann noch etwas bringt, sonst werden wir gewaltig füttern müssen.

    ** nur selbst rudern macht dicke Arme ** ** begin every day with a smile **

  • Hallo Lauser,


    habt Ihr keine Balsamine und/oder Goldrute im Umfeld?
    Das ist doch die ideale Futterquelle für den Spätsommer - und spart enorm Winterfutter.


    Gruß
    gate-au

  • Ja, doch schon, aber was ist nach der Rapstracht bis Mitte Juli, wenn kaum was blüht, hatten wir hier schon mal. Dann kann man froh sein wenn man noch etwas Restfutter in Waben vom Winter hat, ansonsten heißt es zufüttern.


    Im moment habe sie hier gerade bemerkt das sich der Raps voll öffnet, aber die Kirchen und die Linde die offen ist reizen natürlich noch mehr weil etwas näher(ca. 20m). Zum Raps müssen sie über ein Erbsenfeld hinweg mal so 50m fliegen und das schein noch zu weit. Mal schaun was geht. Ich denk mal wir werden hier ne lange Rapsblüte haben, der Bauer der eingesät hat, hat dies im Abstand von je vierzehn Tagen getan und das sind soweit ich weis 280ha was hier zum tragen kommt. Also genug zu tun für die Mädels.

    ** nur selbst rudern macht dicke Arme ** ** begin every day with a smile **

  • Im moment habe sie hier gerade bemerkt das sich der Raps voll öffnet, aber die Kirchen und die Linde die offen ist reizen natürlich noch mehr weil etwas näher(ca. 20m).


    Lauser. Linde jetzt ? Linde blüht erst im Juni - Juli jetzt garantiert nicht.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • kleiner Fiptehler Werner, also nicht so kleinlich sein.


    Ich werd morgen mal einige Bilder machen, bin mir aber anhand der Blattform sicher ne Lind vor mir zu haben, zumal gezackte Blätter die Blüten am Baum säumen.
    Wir werden sehn.

    ** nur selbst rudern macht dicke Arme ** ** begin every day with a smile **

  • Hi Lauser,


    ich geh mal davon aus, dass es nicht genug honigt. Überleg mal: in Asselheim wurden laut Agrarwetter rlp im März nur 6mm Regen gemessen und seit Jahresbeginn insgesamt nur 8omm.


    Bei mir füllen sie auch nur den Brutraum, es sieht schon nach vielen Bienen aus, aber die müssen noch Innendienst machen. Und an Ostern soll es noch mal richtig kalt werden, Brut hochhängen halte ich für zu riskant.


    Gruß in die Nachbarschaft,
    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Tja ich muss mal zum Doktor mit'm Äuglein. Ich Hab es auch nicht so mit den Bäumen, aber es ist "keine" Linde sondern Spitz-Ahorn der hier blüht und zwar ne ganze Menge.
    Sorry nochmal.


    Wilhelm

    ** nur selbst rudern macht dicke Arme ** ** begin every day with a smile **

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lauser ()

  • es kann auch sein, dass die Raps-Pflanzer aus lauter Angst vor eventuellen Bienenschäden durch ihre Cocktails z.B. zusätzlich ein Repellend mit einsetzten und so erreichen wollen, dass die Bienen den Raps meiden.


    Das zeigt sich dann darin, dass Bienen trotz gefüllter Blütenkelche, den Raps nicht anfliegen.:confused:


    Bei mir gibts aus dem Ahorn z.Z. rund 1,4 Kg am Tag:lol:


    ohne Raps im Umkreis


    also kann es nicht zu trocken sein


    und die Blüten der Rapsfelder weiter weg sind voll mit Nektar!


    Der Raps duftet auch schön nach Nektar


    :confused:

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von toyotafan () aus folgendem Grund: falsche Wortwahl