Königinnenzucht nach Reiner Schwarz - Frage zum Ablauf

  • Oder den ersten Begattungsdurchgang mit Mini-KS und zugesetzter Königin und die zweite Beweiselung über die Zelle.


    Ich muss zugeben, dass das meine Vorgehensweise auch war. Die Miniplus wurden überwintert - waren also schon etabliert. Und die erste Runde mit den Kielern erfolgte mit bereits geschlüpfter Jungkönigin. Da ich (außer in EWK) selten mit Kunstschwärmen starte, habe ich bei meinem ersten Kommentar an diese Situation nicht gedacht - und auch keine Erfahrung mit Weiselzellen im Kunstschwarm.


    Gruß
    Ludger

  • Deshalb müssen vor dem Verschließen alle Bienen raus.


    Wenn du den Deckel voll machst reicht das locker. Wie schon vorher erwähnt verbleiben die Königinnen auch mit Begleitbienen nicht sehr lange im Honigraum. Bei mir max. 24h. Dafür reicht der Vorrat an kandiertem Honig oder Futterteig der in den Deckel der Nicot Schlüpfkäfige passt leicht. Den von dir befürchteten Effekt konnte ich bislang nicht beobachten. Eher ärgere ich mich über verbliebene Futterreste die aus Hygienegründen vor der nächsten Nutzung entfernt werden mußten, oder beim Ende der Saison, weil sie sonst zu gären beginnen -> Spülmaschine.


    Gruß
    Reiner

  • Es ist wahrscheinlich am besten, den Käfig abzuziehen, leer zu machen, den Deckel mit Honig zu füllen, zu verschließen, die Zelle abzufegen und den Käfig wieder aufzustecken. Warum bin ich denn vorher nicht darauf gekommen?:)


    So füttere ich die gerade geschlüpften Königinnen. Allerdings im Brutschrank, also offtopic. Vielleicht trotzdem interessant.



    https://www.youtube.com/watch?v=17x2lgdoQ1Y


    Ich breche tatsächlich den Wachsteil der Zelle weg. Weil die Königinnen sonst kopfüber drin stecken bleiben können. Zumindest wenn sie so dick sind. :wink: Dann fülle ich das braune Näpfchen mit einem kleinen Tropfen Honig. Meistens ist noch das restliche Gelee Royal drin, wenn sie gut gefüttert wurden. Dann stelle ich die Käfige kopfüber in die Schlupfhorde, leicht schräg. Die Königinnen sollten so schnell wie möglich in die Begattungsableger. Alle Einheiten, auch die Begattungseinheiten, starte ich weiselrichtig mit einer legenden Königin. Erst wenn sich ein stabiles Brutnest inklusive Pollen und Futter etabliert hat, entnehme ich die legende Königin und stecke eine Zweitschlupfzelle mit der jungen Königin rein. Ich lasse die Königin erst schlüpfen uns setze sie erst dann zu, damit man sie zuerst auf Vollständigkeit überprüfen kann. Kopf+Beine, alles dran, alles klar. :wink:


    Ende des Exkurses.


    Viele Grüße


    Bernhard

  • Hallo zusammen,

    bisher habe ich meine Königinnen immer im weisellosen Pflegevolk gezogen.

    Mir gefällt aber die Idee, die Königinnen im weiselrichtigen Volk weiter zu pflegen, weil das näher am Schwarmgeschehen ist.

    Allerdings befürchte ich, dass das Pflegevolk tatsächlich schwärmt, sobald die erste Zelle verdeckelt ist.

    Wie sind da eure Erfahrungen?

    Du musst nicht alle deine Völker behandeln, nur die die du behalten möchtest.

  • Moin,

    Ein komisches Gefühl bleibt aber bisher ist nichts geschwärmt. Es müssen halt nicht nur Zellen da sein damit ein Volk schwärmt. Die Stimmung im Volk muss auch passen.


    Gruß Frank

  • Hallo Erwin,


    das Volk ist nicht auf Schwarm eingerichtet, es sei denn, Du suchst ein solches aus.


    Gruß

    Ulrich

  • Am Freitag gut aufgepasst, Ulrich, danke, wenigstens einer ! :-)

    Meinungen ändern keine Tatsachen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Immenreiner () aus folgendem Grund: typo

  • Alles klar, vielen Dank!

    Ich habe mich für den Zuchtkurs der Buckfastimker angemeldet,

    u.a. weil es da im Praxisteil auch Zuchtstoff gibt. Da kann ich ja auch mal fragen.

    Da werde ich mich mal weiter bilden.

    Immerhin habe ich ein paar Jahre pausiert.

    Man lernt ja nie aus..

    Du musst nicht alle deine Völker behandeln, nur die die du behalten möchtest.

  • Weil sie dann Kopf äh führungslos sind und noch nich wissen was sie machen sollen.

    Sie heulen mal mehr mal weniger ne Stunde lang, dann.....

    Und siehe da, die Schnellrettungslösung wird eingehängt,wenn die Not am größten ist, man hört das dass Rufen nach der Mama schnell aufhört.


    Hängst du nix rein, besinnen die sich und bauen ne Zelle um ne Larve die sie auf den Waben finden, das willst du aber nich. Du solltest also schneller sein.

    Ja, ich züchte meist mit bisschen offener Brut im Pflegevolk.

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione