3. Brutraum? Wonach bei einer Durchsicht gucken?

  • Liebe Foris,


    nachdem meine Bienen hier gut angekommen sind, häufen sich die Fragen.
    Immerhin sind wir jetzt Mitglied im Imkerverein Berlin Buch-Panketal, ein Pate wird noch gesucht.


    Entgegen des hier üblichen haben wir Taunus-Zander-Kunststoffbeuten.


    Sie haben auf zwei Bruträumen überwintert.
    Mein Vater hatte sie im Sommer auf drei Bruträumen Plus einem Honigraum.
    Wann er die aufgesetzt hat weiß ich nicht, ich habe erst ab Juni geholfen.


    Beim Abbau im August/ September ist mir dann aufgefallen, dass im untersten Brutraum eigentlich nix los war.


    Brauchen meine Bienen nun einen dritten Brutraum? Woran kann ich das erkennen? Ich habe eine genaue Durchsicht noch gescheut, weil ich ja noch gar nicht weiß, wonach ich gucken soll und heimlich hoffe, dass ein erfahrener Imker hier aufschlägt und dies mit mir macht und mir erklärt, was man wo sehen kann...
    .. werde mich dem aber spätestens am Wochenende auch alleine stellen.


    Habe ich mir folgendes richtig angelesen:
    Ich gucke:
    - wieviel Brut gibt es?
    - wieviel Futterwaben gibt es und entnehme die, die reine Futterwaben sind, wenn auf Brutwaben außenrum noch Futter ist?
    - WIe voll ist es?


    ..aber was ist voll? Was ist viel Brut/ was ist wenig Brut?
    muss ich auch nach Drohnenbrut gucken?


    Ich nehme Futterwaben raus und geb eine Drohnewabe rein. Kann ich anstelle der Futterwaben Rähmchen mit Mittelwänden reinhängen? Muss gestehen, dass ich nichts anderes mitgenommen habe, da die Waben vom letzten Winter leider an den Rändern angeschimmelt waren. Ich habe sie wohl nicht luftig genug aufbewahrt. Sie sollen eingeschmolzen werden.


    Das waren wohl erst mal genug Fragen.
    Danke schon im VOraus für eure Antworten


    BB

  • Hallo "BB" (wenigstens ein Vorname wäre hier schon gerne gesehen...),


    es wäre schon gut, wenn jemand bei der Durchsicht über die Schulter schaut bzw. 'live' Antworten/Hinweise geben kann. Meiner Meinung nach kann man die genannten Fragen hier nicht so gut ausschließlich schriftlich klären.
    Kann denn niemand aus deinem Imkerverein kommen?
    Vielleicht findet sich auch jemand hier, wenn du mal mehr zum Standort sagst, z.B. die nächste S-Bahn Station oder notfalls die Postleitzahl...


    Ich bin leider gerade 600 km weg und komme erst in zwei Wochen wieder.


    Grüße,
    Robert

  • Hallo BB,


    Du hast Dir das schon richtig angelesen.
    Ich persönlich habe meine Bienen nie auf mehr als 2 Bruträumen. Dazu dann Honigraum/räume
    Du solltest ein oder 2 Drohnenwaben rein hängen. Ich hänge die immer an die 2te Außenstelle. Eine Links, eine Rechts.
    Der Honigraum besteht bei mir ausschließlich aus Mittelwänden - ich habe bereits letzte Woche aufgesetzt und es wurde kräftig ausgebaut und wird auch schon befüllt.
    Die allerunterste Zarge besteht meißt aus alten Waben und kann im Frühjahr meißt komplett ausgetauscht werden.
    Ich tausche dann gegen leere Honigwaben vom Vorjahr ( schön hell und sauber) und tausche später eventuell jetzt noch bebrütete Altwaben gegen Mittelwände aus.
    Wenn Du keine Honigwaben hast, dann musst Du Mittelwände nehmen, aber auch das stellt kein Problem dar.
    ich persönlich hänge nie MW zwischen einzelne Brutwaben, sondern immer nur neben das Brutnest.
    So, ich hoffe, ich konnte etwas helfen,
    viele Grüße und viel Spaß mit den Bienen:
    Anni

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • An dieser Stelle eine DICKES Dankeschön an den Kleingartendrohn , der heute hier war und uns gezeigt hat, wie die Durchsicht geht, wie Stifte und Maden und Brut aussieht und uns eine Einschätzung zu den drei Völkern gegeben hat.


    Futterwaben hat er bei einem Volk herausgenommen.


    Ein neuer Brutraum war gar nicht nötig, im Gegenteil, sie brüten jetzt alle erstmal auf einem und wir werden gucken, ob sie den Honigraum annehmen.


    Die Fragen von diesem Thema sind also erst einmal geklärt, dank so toller forumsinterner Unterstützung!


    Lieber gruß
    Susanne