Testbericht Wolf-Waagen

  • Hallo Gemeinde,


    die Fa. Wolf- Waagen trat an uns heran, mit der Bitte ihre Waagen unter die Lupe zu nehmen. Seit März 2014 befinden sich nun in unserem Landesverband zwei Waagen im Einsatz, um deren Tauglichkeit zu checken.
    Wir sind gespannt, halten die Waagen was die Fa. Wolf verspricht?


    Hier der Testbericht Teil 1.
    http://www.buckfast-bayern.de/wolf-bienenstockwaage.phtml



    Beste Grüße


    Ody

  • Ich habe die Waage seit Weihnachten und kann den Testbericht in allen Punkten bestätigen. Solides Grät, solider schneller Service (für mich als PCMuffel sehr wertvoll).
    Lerneffekt (fabrikatsunabhängig):Bei Freiaufstellung ist zu bedenken, daß auch Regen und Schnee Gewichtszunahmen erzeugen.
    Uli

  • Moin zusammen,


    gibt es hierzu noch weitere Meinungen oder Erfahrungsberichte?


    Ich möchte mir auch 1...2 Waagen kaufen, kriege nur immer Herzschmerzen, wenn ich Preislisten der anderen Hersteller sehe...


    Gruß Jörg, der mit dem Stacheldraht...

  • Hallo,
    die Anzahl der Waagenhersteller nimmt gewaltig zu. Ob der Bedarf vorhanden ist? Wenn einer der Hersteller die Produktion einstellen muss, da habe ich Bauchweh um den Service.
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hi,


    von dem was ich bisher gelesen habe gefällt auch mir die Wolf-Waage recht gut. Auch unser LV denkt über die Anschaffung von Stockwaagen nach, doch dabei stieß die Wolf-Waage bei einigen auf entschiedene Ablehnung, weil man nicht umhin kommt, dass sie ihre Daten an einen zentralen Server der Herstellerfirma übertragen muss. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist es zumindest vom Hersteller aus nicht vorgesehen, dass man sie auch mit einem eigenen Server verbandelt.
    Na ja, für Normalanwender kann dieses Prinzip (mit einem zentralen Server) durchaus vorteilhaft sein. Man braucht keinen Sysadmin, um das ganze einzurichten. Wenn ich jetzt eine Waage kaufen würde, dann würde ich mich wahrscheinlich für die Wolf entscheiden (und mal sehen, ob sie sich nicht doch 'hacken' (anpassen) lässt), zumal sie auch ein wenig günstiger ist als die anderen Platzhirsche, aber von den technischen Daten her mindestens ebenbürtig erscheint.
    Live gesehen habe ich aber noch keine, das sollte man bei einer solchen Ausgabe vielleicht tun.


    Grüße,
    Robert

  • Hallo Robert,



    ich nutze eine Wolf Waage seit Mai diesen Jahres und bin mehr als zufrieden.


    Ich habe leider keinen Vergleich zu Capaz oder Penso, deshalb kann ich dir nur sagen was ich an dieser Zentralen Server Variante gut finde.


    Ein Vorteil ist finde ich, dass du von jedem Internet Anschluss aus, auf die Waage zugreifen kannst, du brauchst keine App etc.
    Du kannst alle Voreinstellungen der Waage über den Server machen, die Waage muss zur keiner Zeit an einen PC angeschlossen werden.
    Die übermittelte Datenmenge ist sehr gering, ich glaube ichbhoffe bis jetzt noch nicht mal 1 Cent gezahlt, da die Simkarte 5€ Startguthaben hatte.


    Was ich sehr gut finde, ist der Schlüsselachalter, damit lässt sich die Waage beim Arbeiten deaktivieren, somit sind keine Korrekturgewichte etc. notwendig.



    Da ich Capaz oder Penso nicht kenn, kann ich dir leider nicht sagen, was diese davon auch können.


    Mir war Penso und Capaz definitiv zu teuer, die Wolf war an der Schmerzgrenze und dazu kommt, das es ein bayrisches Produkt ist und die Wolfs wirklich 2 sympatischer jung Unternehmer sind, die ich gern unterstütz.
    Wer in Donaueschingen war, hat ja den Christian Wolf gesehen.



    Viele Grüße,


    Maxikaner

  • Es ist schon lustig mit den Waagenbesitzern. Wir haben in BW einen Waagenpool. Die Hälfte der Waagen dürfte nicht dort stehen, wo sie angegeben sind. Viele haben aber nur eine Waage angegeben um mehr Zugriff zu haben. Hast du einmal Anfang Juni kurz 2 kg Zunahmen, wirst du von mindestens 20 Imkern kontaktiert, welche den genauen Standort wissen wollen. Die Mehrheit hat überhaupt keine Waage im Netz.:lol:
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Maxikaner,



    Ein Vorteil ist finde ich, dass du von jedem Internet Anschluss aus, auf die Waage zugreifen kannst, du brauchst keine App etc.
    Du kannst alle Voreinstellungen der Waage über den Server machen, die Waage muss zur keiner Zeit an einen PC angeschlossen werden.


    Daran besteht ja (von meiner Seite aus) kein Zweifel, dass dieser zentrale Zugriff seine Vorteile hat. Aber es gibt halt auch Bedenken, die ich ein wenig verstehen kann. So wie ich das sehe wäre es für Wolf doch gar kein Problem, beides anzubieten. Das wäre nichtmal mit erhöhtem Aufwand verbunden. Sie könnten einfach die entsprechenden Zugangsdaten rausrücken, damit man sich bei Bedarf seinen eigenen Server aufsetzen kann (vielleicht geht das ja schon und wird nur nicht an die große Glocke gehängt?). Dass man dann evtl. auch selber für Software für Fernzugriff und Auswertung sorgen müsste ist klar.


    Sie sollten einem halt die Wahl lassen. Trotzdem liegen meine Sympathien von dem her, was ich gelesen habe, bei Wolf. Schön, dass du es bestätigst.


    Grüße,
    Robert

  • Hallo Baarimker,
    alles schon gehabt, selbst von dem der daneben stand und die Daten bekam. Ist aber kein Problem, welches Volk baggert in zwei Stunden 5 Kilo. Ich habe letztes Jahr im Eifer des Gefechtes einem Freund den Honigraum aufgesetzt und den Spanngurt so angezogen, dass es eine ordentliche Zunahme gab. Vom Tag an konnte man sehen wie ein Gurt im Laufe des Tages seine Spannung änderte.:lol:
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol: