Wachsmotte/Rankmaden in Beute - Was sollte man tun, was sollte man lassen?

  • Hallo zusammen,


    ich habe im letzten Jahr mit der Imkerei angefangen. Meine 4 Ableger (Zanderbeute) aus dem letzten Jahr haben sich gut entwickelt. 3 wurden 2Z eingewintert und einen Ableger habe ich vor ca. 3 Wochen um einen BR erweitert. Seit 2 Wochen habe ich bei den 2Z auch den Baurahmen drin, welcher bereits gut bis fertig mit Drohnenzellen ausgebaut wurden. Den Ableger wollte ich erstmal die MW, bzw. die mittig eingesetzen und ausgebauten Waben annehmen lassen und später den Baurahmen geben. Alle Völker haben Brut, Futter, Pollen. Wabengassen sind bis zur Beutenwand alle besetzt und es wurde auf den Randwaben schon Nektar eingetragen. Die untere Beute habe ich mir derzeit noch nicht angeschaut. Sollte aber jetzt auch zum WE passieren. Das erstmal soweit zur Information.


    Da ich außerdem die Varroasituation kontrollieren wollte, habe ich für drei Tage den Bodenschieber eingeschoben und heute morgen kontrolliert. Morgen wollte ich die HR aufsetzen. Bei der Kontrolle sind mir zwischen 2-3 Varroa Milben aufgefallen. Bei zwei Völkern auch Kot der Rankmade/Wachsmotte. Auf einem Schieber lag auch eine entsorgte Made, so wie es sein soll.
    Vitale Völker lösen das Problem der Motte selbst. Soweit habe ich mich bereits eingelesen und auch mein Imkerpate hat mir gesagt, dass ich mir keine Sorgen machen muss. Dennoch würde ich gerne wissen, was ich für meine geplante Durchsicht am kommenden WE noch machen kann.



    • Alle Waben ziehen und auf Maden kontrollieren?
    • Leere Waben aufstoßen und dann auf abfallende Maden kontrollieren (Hinweis habe ich auf der DIB Seite gefunden)?
    • Dunkle leere Brut/Futterwaben im unteren BR direkt durch MW ersetzen?
    • Bienen machen lassen, grobe Sichtkontrolle auf vorhandene Puppen/Maden durchführen und weiterhin beobachten?


    Ich denke fast, dass sich die Sache mehr im unteren BR abspielt. Da wo wahrscheinlich jetzt weniger los ist. Das ist aber noch zu kontrollieren.


    Ich möchte eigentlich wenig Unruhe im Volk stiften. Allerdings beunruhigt mich die Tatsache, dass meine derzeit besetzten Waben sich dann auf den aufgesetzen HR (wollte ich ja morgen auch machen) verteilen und der Putztrieb nun vernachlässigt wird...jedenfalls ist das mein Gedanke. Dann könnten sich aber auch die noch vorhandenen Rankmaden weiter entwicklen und wären nicht mehr auf dem Schirm der Putzer.


    Vorab vielen Dank für Eure Hilfe :daumen:


    Stefan

  • Hallo Stefan,


    die Antwort hast Du Dir doch schon selber gegeben:


    Vitale Völker lösen das Problem der Motte selbst.


    Setze Dich (in Punkto Wachsmotten im Volk) auf die Hände und mache das, was ich am Besten kann: nichts.


    Das die Motte zu einem Problem wird kenne ich nur von Material, welches nicht mehr im Kontakt mit dem Volk ist. Mal hier oder da eine Wachsmotten-Lave sollte Dich nicht beunruhigen.