Aktuelle Vorgehensweise mit ersten Bienen, Temperatur?

  • Hallo,


    und schon kommen die nächsten Fragen ;)


    Also am Sonntag bekomme ich meine ersten drei Bienenvölker auf 12er Dadant.
    Ich werde sie morgens abholen und dann Vormittags bei mir aufstellen.


    Aktuell sind im Brutraum noch 11 oder 12 Waben.


    Jetzt müsste man ja im Frühjahr mal die Futterwaben entnehmen und das Brutnest mit dem Schied etwas einengen und einen Drohnenbaurahmen zuhängen. Des weiteren kann ja auch schon bald der erste Honigraum aufgesetzt werden.


    Nun ist es jedoch so, dass die nächste Woche erstmal viel Regen und dann auch noch relativ kühle Temperaturen angesagt sind. Was für eine Außentemperatur sollte es denn mindestens haben um die erste Durchsicht und die oben genannten Maßnahmen durchzuführen? Ich hab irgendwas von 15°C im Hinterkopf, aber das wird es wohl ne ganze Weile nicht mehr haben.
    Sollte ich dann lieber etwas länger warten, so ab Freitag/Samstag (28./29. März) soll die Temperatur ja schon mal wieder so um die 12 °C haben. Oder lieber etwas früher, weil es langsam Zeit wird, schon am Dienstag (25.März), da dann allerdings bei ca. 8°C?


    Danke euch :)


    Gruß
    Specki

    Wir seh'n die Menschen um uns herum, viele krank und furchtbar dumm. Reden viel von Intellekt, doch der Natur zoll'n sie keinen Respekt. [XIV Dark Centuries]

  • Hallo Specki,


    solange kein nennenswerter Honigeintrag zu erwarten ist, sind Honigräume nicht nötig. Der jetzt eingetragene Nektar von Weiden etc wird komplett in Bienenbrut umgesetzt.
    Schau auf die Kirschblüten, erst wenn diese geöffnet sind, dann kannst du Absperrgitter und Honigraum aufsetzen. In diesem Zug nimmst du die Futterwaben raus. Bis dahin müssen die im Volk bleiben, weil es auch noch mal 1 Woche kalt & regnerisch werden kann und dann Futter nötig ist für die Ernährung der ganzen Brutmasse.

  • Hallo Drops,


    danke für deine Antwort!
    Dann werde ich mal die Kirschblüte abwarten für die ersten Arbeiten.
    Spielt die Temperatur dann noch eine große Rolle? Also kann ich das auch bei ca. 8°C machen? Es muss ja doch jede Wabe gezogen werden zur Kontrolle und so.
    Eine Futterwabe kann ich ja zur Sicherheit mal noch hinter dem Schied lassen, das hatte ich eh vor.


    Gruß
    Specki

    Wir seh'n die Menschen um uns herum, viele krank und furchtbar dumm. Reden viel von Intellekt, doch der Natur zoll'n sie keinen Respekt. [XIV Dark Centuries]

  • Hallo Specki,


    für den Honigraum brauchst Du keine Waben ziehen. Nur Deckel auf den vorbereiteten Honigraum umsetzen, Absperrgitter rein und Honigraum wieder drauf. Das kann man notfalls auch bei niedrigen Temperaturen erledigen.


    Die erste Durchsicht erfolgt, wenn die schwarzen Johannesbeeren blühen, hat mein alter Imkervater immer gesagt.


    Ich habe jedoch das erste T-Shirt-Wetter Anfang des Monats genutzt und habe die Schiede gesetzt.


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • Oh Specki,
    du willst Ratschläge und gibst nicht mal die Gegend bekannt, in welcher du wohnst. In Schweden wäre ich vorsichtig mit dem Honigraum. In Sizilien würde ich daran denken. Schau dir mal die Wetterkarten an, dann kannst du sehen, dass sich das Wetter in Deutschland gewaltig unterscheidet. Was nützt dir mein Ratschlag aus der Nordtoskana.:eek:
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hi,
    bis vor kurzem hatte ich noch die PLZ im Profil stehen, die aber dann aus nem bestimmten Grund entfernt.
    Also Großraum Augsburg.


    Aber meine eigentliche Frage hat leider noch keiner beantwortet.
    Wie ist das mit der Temperatur? Wenn ich den Brutraum einenge und da kontrolliere. Unter 15°C ok, oder nicht?


    Catbee :
    Danke!
    Denke wenn es noch zu kalt ist, dann werd ich das so erstmal machen :)


    Gruß
    Specki

    Wir seh'n die Menschen um uns herum, viele krank und furchtbar dumm. Reden viel von Intellekt, doch der Natur zoll'n sie keinen Respekt. [XIV Dark Centuries]

  • Schwarze Johannisbeeren sind ja wohl ein bisschen spät, oder? Erste Durchsicht zur Blüte der Weide, evtl. noch Stachelbeere. Die meintest du wohl. Völker öffnen für eine Durchsicht mache ich derzeit ab etwa 12°. Wenn Sonne auf die Beuten scheint, kann es auch mal etwas kühler sein, aber ohne Wind.
    Und. Ich würde nicht nur einfach HR draufsetzen, man muss doch wissen, wie weit sie unten im BR schon sind. Vielleicht schon in Baulaune, wie meine??

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi