Ab wann fliegen dieses Jahr die Drohnen?

  • Folgendes Problem, ich habe derzeit 2 Völker bei mir am Balkon auf Kuntsch hoch in Trogbeuten hängen.
    Beide haben den Winter gut überstanden und tragen bereits seit 2 Wochen fleißig Pollen ein.
    Letztes Wochenende habe ich einen Blick in die Völker geworfen. Eines hat noch neun volle Futterwaben und sitzt auf ca. 6 Wabengassen. Das andere hat noch drei Futterwaben und sitzt auf drei Gassen. Dieses Volk muss den Boden der Beute noch aufräumen und die Winterverluste vor die Tür schaffen. Das stärkere Volk hat schon sauber gemacht.
    Jetzt möchte ich möglichst früh aus beiden Völkern einen starken Kunstschwarm entnehmen, der und diese in neue Beuten setzten, die außerhalb des Flugkreises aufgestellt wird. Die Völker am Balkon sollen sich dann eine neue Königin nachziehen.
    Diese Aktion möchte ich möglichst früh durchführen damit ich ziemlich sicher sein kann, keinen Schwarm vom Nachbarbalkon pflücken zu müssen. Deswegen dir Frage, ab wann Drohnen fliegen werden. Ich würde dann ca. drei Wochen vorher die Völker teilen.
    Wann meint ihr wäre dafür der richtige Termin? ich schwanke zwischen dem ersten und fünfzenten April.

  • Deswegen dir Frage, ab wann Drohnen fliegen werden. Ich würde dann ca. drei Wochen vorher die Völker teilen.
    Wann meint ihr wäre dafür der richtige Termin? ich schwanke zwischen dem ersten und fünfzenten April.


    Gandalf. Drohnen brauchen vom Ei bis zur Geschlechtsreife 42 Tage. Deshalb habe ich so meine Zweifel das um den 15 April schon genügend geschlechtsreife Drohnen unterwegs sind. Die Temperaturen für eine erfolgreiche Begattung sollten auch 22-25° sein, das sehe ich auch noch nicht. Hier mal ein Sprichwort: Frühzucht ist Mühzucht. Bei Völker die jetzt drei und sechs Waben besetzen sehe ich noch keine Schwarmgefahr.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,
    mit dem ersten bis fünfzehnten April meinte ich den Termin zur Völkerteilung, die Begattung wäre dann ja ende April anfang Mai.
    Welchen Termin würdest du für den richtigen halten?

  • Moin Gandalf
    Schreite doch mal zum Äußersten und schaue in deine Völker.
    Wie viel Drohnenbrut erkennst du so?
    15. März plus 40 Tage = 25. April = Das Datum, an dem die fliegen, die heute als Ei gelegt wurden.
    Sind nicht all zu viele, oder?

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo


    Bitte keine Hektik.
    Auch Völker, die ende Mai geteilt, Ableger, die da gebildet und Kunstschwärme, die da zusammengefegt werden entwickeln sich noch einwinterungsfähig.
    Wegen der Schwärme würde ich mir keine Gedanken machen.


    Mit Völkern, die unzureichend begattete Königinnen haben, hast du ewig Schwierigkeiten, weil die nächste Kö natürlich auch wieder unzureichend ist, irgendwann sterben dann mal die Arbeiterinnen, während du eine neue Kö ziehen lässt, evtl. musst du umweiseln, das ist wiederum riskant usw.
    Alles schon gehabt, ist totaler Murks, Honigernte kannst du bei solchen Völkern sowieso vergessen.
    Warte lieber ein par Tage länger und teile erst, wenn es wirklich nötig ist. Das Risiko ist es sonst nicht wert.


    Viele Grüße

  • Ich habe schon ein paar Drohnenzellen gesehen, würde für die Begattung einer Königin ausreichen. Mitte April könntest begatten lassen. Allerdings ob deine Volksstärke dürfte für Kunstschwärme zu dieser Zeit kaum ausreichend sein werden. Träumen darf man ja.
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Tja Herbert
    Du bist ja auch ein Guter. Immerhin hast Du 5 grüne Pinnöckel!
    Meine Völker haben noch andere Sorgen im Moment. Da ist das Geschlechtliche noch nicht so wichtig.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Der Plan wird deine Völker ruinieren und das völlig ohne Grund. Angst vor dem Schwärmen mußt Du nicht haben. Warte erst mal ab, bis deine Völker sich stark entwickelt haben, also mindestens bis Anfang Mai. Erst wenn Du ein Haufen verdeckelter Brutwaben hast, kannst Du überhaupt ans Teilen denken.


    Wenn Du ganz sicher gehen willst, dann mache wöchentliche Kontrollen. Wenn Du dabei Photos machst und hier einstellst, können wir Dir sagen, wenn es soweit ist oder wenn sie mit den Schwarmvorbereitungen beginnen. Dann bleibt genug Zeit zum Handeln.


    Zu früh geteilte Völker bleiben schwach und gehen auch schwach in den Winter. Todeskandidaten sind das!

  • Zitat

    Meine Völker haben noch andere Sorgen im Moment. Da ist das Geschlechtliche noch nicht so wichtig.

    Meine auch. Morgen ist Futterwabenaustausch angesagt. Anfänger verbobbern im Frühjahr gerne. "Verbobbern", wenn jemand in freudiger Aufregung zittert. Es nicht mehr erwarten kann.
    Gruß
    Herbert

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo,


    ich habe bei mir am 09.03. die ersten bestifteten Drohnenzellen im Naturbau besichtigt. In der 3. Aprilwoche werden sie fliegen. Ende April sind sie wahrscheinlich nicht ganz alleine fliegen.


    Lg Salsero

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant

  • Oh prima! Dieser Fred hat Potential zu einem Bestseller zu werden!


    Ich lege schon mal Chips und Cola bereit...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jörg K. () aus folgendem Grund: freudscher Verschreiber

  • Ende April sind sie wahrscheinlich nicht ganz alleine fliegen.


    Ja und? Das ändert nichts an dem Gesagten. Es geht um das Teilen und Nachschaffen lassen. Um diese Zeit ist es einfach nicht ratsam.

  • Zur Ausgangsfrage (ab wann fliegen dieses Jahr Drohnen):


    Bei mir gibt es seit 1 Woche schon welche, die außerhalb der Beute herumfliegen.
    Es handelt sich um das selbe Volk, bei dem die Drohnen bis in den Januar 2013 unbehelligt geblieben sind. Vermutlich noch länger, aber da habe ich dann die letzten gesehen. Ich mache mir da wegen Drohnen zur "Unzeit" keine Gedanken mehr.


    Ich glaube, manche Völker finden Drohnen einfach immer gut.


    Dieses Volk hat heuer auch schon die erste Generation Arbeiterinnenbrut bis zum neu Einfliegen aufgezogen, ist bisher auch immer das vitalste gewesen, seit ich es habe. Mit vital meine ich Sammeleifer (leider auch Pollen), Flugeifer (früher und bei tieferen Temperaturen als die anderen Völker) und leider auch Schwarmtriebigkeit. Unter dem Strich trotzdem mein Lieblingsvolk.



    Gruß,
    hornet