Preis für ein Bienenvolk im März...

  • Bin von der derzeitigen Preisgestaltung für ein Bienenvolk etwas überrascht.
    Habe in den letzten Tagen von 11o - 130 Euro gelesen.
    Findet ihr diese Preise angemessen?

  • Nee, überrascht nicht,
    Nachfrage und Angebot eben.
    Nach Interessenanruf kriegst Du auch welche für 150 € sogar ganz ohne Gesundheitszeugnis....:roll:


    Ja, für ein Wirtschaftsvolk, welches den Namen verdient plus selbstverständlichem GSZ finde ich 150 passend.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Weniger auf gar keinen Fall. Rechne doch einfach mal deinen Zeit- und Sachaufwand für das Erstellen und Überwintern eines Volkes zusammen.


    http://blog.apis-mellifera.de/?p=831


    Gruß
    Reiner


    Bin von der derzeitigen Preisgestaltung für ein Bienenvolk etwas überrascht.
    Habe in den letzten Tagen von 11o - 130 Euro gelesen.
    Findet ihr diese Preise angemessen?

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • 110-130eu für wieviel Bienenvolk?


    150€ für den aufsatzbereiten Einzarger (10 Waben ZA / DN). Dafür waren letztes Jahr die Leute bereit über 70km einfach zu fahren!


    Pro besetzte Wabe sollten mE nicht unter 12€ kosten, Biowachs natürlich mehr, größere Waben wie DN 1 1/2 oder Dadant nicht unter 17€.
    Gesundheitszeugnis ist Pflicht!


    Aber tatsächlich hat sich das noch nicht so rumgesprochen, dass Bienen kostbar sind...immer noch wollen Imker Bienen geschenkt bekommen "wenn Du mal nen Ableger übrig hast..."


    (das gilt nicht für selbstausgebildete Anfänger oder Freunde)


    meint Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Hallo,
    die Rechnung ist alt und ich bekam vor Jahren dafür schon Prügel. Ihr setzt neue für alte Rähmchen ein, ihr setzt Altwachs, welches aus dem Kreislauf muss, ein. Es kommt darauf an, ob ich meine Reserven verkaufen möchte oder Ableger zum Verkauf erstelle. Ich bin so ein Schenkender an junge Imker.
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo,
    Preise werden von Angebot und Nachfrage bestimmt. Im Vorjahr gab es mehr Nachfrage in diesem Jahr das Angebot. Der Imkermarkt ist voll mit Angeboten !
    Ohne nähere Angaben zu der Volksstärke und Königin, Bioland zertifiziert etc. etc. kann man nicht viel sagen.

  • Wie viele Rähmchen? Aus welchem Jahr die Königin?


    Falls du dich auf meinen Post beziehst, sieben Rähmchen und standbegattete Königin.


    @Remsi
    Klar ist die Rechnung nicht neu, aber wie damals können wohl einige nicht rechnen. Meine Ableger enthalten normalerweise genau ein altes Rähmchen - darfst dir einen Euro abziehen. Alt- oder Neuwachs gibts net, weil jedes Neuwachs war mal Altwachs und die Umarbeitung kostet auch was, oder?


    Imker sind echt Kniebohrer ...

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo, mal ganz dreist gerechnet:
    Ich kaufe ein Volk im Frühjahr für 150 €, ernte damit 40kg Honig
    den Verkaufe ich für 400€-50€ Gläser= 450 €
    Das Volk teile ich im Juli und verkaufe 2 Ableger a 50€.
    Das Volk hat mir einen Gewinn von 400€ gebracht. Keine Überwinterungsverluste, keine Varoarbehandlung, kein Einfüttern.
    Ich bin mir sicher, dass manche Bienenhalter so rechnen.
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Ableger für 50€ verkaufen? :eek:


    Wenn man die Arbeit rechnet die in einem guten Ableger steckt, durfte man diesen ebenfalls nicht unter 130€ verkaufen.
    Ich kaufe dieses Jahr ebenfalls 2 Völker dazu und auch für 130€. Wenn man weiß das man gute Bienen bekommt, bin ich gerne bereit das zu bezahlen.
    Wir haben im Verband 10 Völker für Neumitglieder reserviert, diese waren innerhalb von 3 Tagen komplett weg.
    Ein anderes Verbandsmitglied hatte letztes Jahr 50 Völker zum Verkauf und diese waren in 8 Stunden komplett weg.


    Ich bleibe dem Motto treu "Was nichts kostet ist nichts wert".
    Die Unterschiede sieht man erst wenn man einen "allerweltsableger" mit einem vergleicht, der eine gute selektierte und Belegstellen begattete Königin hat.


    Viele Grüße,


    Maxikaner


    P.S. Preis für Kunstschwarm würde ich auch 130€ ansetzen. Also 130€ für alles :wink:

  • @Marakin,
    lass Dir jetzt keinen KS andrehen aus unseren Landen!
    Die italienischen Einfuhren sind nicht umsonst verpönt, bestimmt, aber da sind wenigstens Jungbienen drin, was die Entwicklungsfortschritte angehen.
    Es gibt Angebote, da kann man nur den Kopf schütteln,
    weiß ich von meinem Patenkind, der ein Volk weisslos nun vereinigt und eingebüßt hat.
    Ein angeblich ach so fettes Volk, jetzt ein KS davon, wieviele Winterbienen sind da drin? Wer soll denn da noch bauen?
    Würde ich aus verwöhnten Regionen Deutschlands erst ab April kaufen.
    Zur Preisfrage: auch 130 Euro, 1,5 kg Bienen. (meiner Meinung nach jetzt zu wenig)

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper