Milchsäurebehandlung bei Jungvölkern

  • Guten Abend zusammen,


    Ich habe vor einigen Tagen folgendes zur Milsäurebehandlung gelesen:


    ...wenn man Jungvölker mit gedeckelten Brutwaben aufbaut, soll man die brutfreie Zeit in der Startphase (3 Wochen nach Bildung des Jungvolkes) zur Varroabehandlung nutzen und die (bienenbesetzten) Waben mit Milchsäure einsprühen! 


    Kann ich das so verstehen, dass frühestens nach 3 Wochen die Milchsäure zum Einsatz kommt, wenn alle Bienen geschlüpft sind? Liege ich da richtig?


    Beste Grüße
    +++ WALDSCHRAT +++



    "Die Bienen lieben Dich - Sie wollen sich bei Dir vermehren" ....sprach der Imkerpate und der Schwarm zog aus

  • Schreck lass nach!
    Warum schreist du denn so? :wink:


    Ja, so habe ich es auch verstanden.


    Damit keine Milben sich unter den Deckeln verstecken können und man ziemlich viele erwischt.
    ("alle" wollte ich nicht schreiben)


    Gruß Doro

  • Genau,
    die Michsäure wirkt nicht in die gedeckelte Brut. Und da sind ja die meisten Varroen. Deshalb erst mal alle schlüpfen lassen und dann Wabe für Wabe, Seite für Seite alle Bienen einnebeln. Windrichtung beachten, wie beim Pullern vom Boot.
    Viele Grüße
    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.