Weber und Wagner - kompatibel?

  • Hi,
    kann man eigentlich bei einem Weber 12er Dadant Brutraum auch einen Weber Honigraum drauf setzen?
    Kann man in Weber 12 Dadant Bruträumen Wagner Rähmchen rein setzen?
    Von den Außenmaß her passt das - eigentlich müsste das Innenmaß auch passen.
    Gibt es Erfahrungen bei euch.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Weber BR und Weber HR geht auf jeden Fall. Du meintest aber eher Weber BR und Wagner HR, oder? Die Rähmchen passen auch. Die Außenmaße der Zargen von Weber und Wagner können abweichen. Bei Zander tun sie es, da fehlen immer ein paar mm, sodass auf einem Weber-Boden z.B. eine Wagner-Zarge etwas kleiner ist. Da steht ne Kante von ein paar mm vor und ist bei Regen nicht sehr hilfreich. Auch die BR und HR weichen voneinander ab, deshalb denke ich, dass es bei Dadant nicht anders ist.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Ich habe beide. - ausgenommen HR.- Da hab ich nur Wagner.


    Brutraummäßig ist es völlig egal, da die Schienen keine Vorgaben machen.
    Die Zargen passen alle aufeinander.


    Nur die Honigrähmchen haben unterschiedliche Ohren. D.h. wenn mit Rechen gearbeitet wird, dann kann man nicht beliebig Rähmchen tauschen.


    Der Boden von Weber ist im Maß der Zargen, der vom Wagner ist kleiner - find ich besser, da so eine Abtropfkante fürs Wasser entsteht.


    MfG André

  • Hallo Zusammen!


    Abgesehen von den Außenmaßen muss man aber auch den Beespace beachten.


    Ich kenne nur Weber Zander --> Beespace komplett ÜBER den Rähmachen
    Angenommen Wagner hat jetzt die gleichen Außenmaße, aber den Beespace komplett unter den Rähmchen, dann hat man je nach Kombination entweder 1,6 cm Beespace oder 0 cm Beespace.


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Hi,
    kann man eigentlich bei einem Weber 12er Dadant Brutraum auch einen Weber Honigraum drauf setzen?
    Kann man in Weber 12 Dadant Bruträumen Wagner Rähmchen rein setzen?


    Hallo honig,


    Weber HR auf Weber BR geht - wäre ja fatal, wenn ein Anbieter zu sich selbst inkompatibel wäre. Vermutlich meinst du Wagner-Weber. Geht beides in beide Richtungen!
    In beide Richtungen klappt das auch bei den Rähmchen im BR, da dort normalerweise eine Schiene und kein Rechen sein sollte.
    Wer Rechen auch im Brutraum benutzt (nicht ratsam, Schiene BR ist einer der Vorteile von Dadant, aber wer trotzdem warum auch immer), sollte dann aber wissen, dass Wagner-Rähmchen 22mm-Ohren haben, Weber-Rähmchen 19mm. Für Honigräume gilt das erst recht - die sind zwar gleichzeitig gemischt verwendbar, NICHT aber die Rähmchen!


    Denn:
    Wagner Rähmchen passen NICHT in Weber-HR (besser: den zugehörigen Rechen - denn den könnte man ja evtl. tauschen, DANN ginge es wieder)!!
    Umgekehrt passen zwar Weber Rähmchen in Wagner-HR, es macht aber keinen Sinn, da die 3mm zuviel Raum dazu führen, dass die Rähmchen nicht die notwendige Festigkeit im Rechen erhalten. Zumindest nicht, bis sie vielleicht irgenwann doch von den Bienen festgekleistert werden, das wird aber ganz bestimmt nicht sicher und immer ausreichend schnell passieren. Aufrecht Stellen der HR verbietet sich dann (man denke an das Hochheben auf den Turm oder ans Ausblasen!).


    Der beespace ist bei Weber UNTEN, wie es sich gehört. Bei Wagner weiß ich es nicht mehr.


    Gruß
    hornet

    Ja, spinn' i oder bien i?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hornet () aus folgendem Grund: Verwechslung korrigiert

  • ...Denn:
    Wagner Rähmchen passen NICHT in Weber-BR!!...


    Soll bestimmt Weber-HR heißen?!


    Also es geht ja um 12-er Dadant.
    Beide haben standardmäßig den BS unten (d.h. 7mm unten 2mm oben).


    Das sich das so "gehört" ist doch zumindest hinterfragbar, denn es gibt einen wichtigen Grund, warum die "Magazinimker" den großen BS oben anlegen. So werden beim Zargenaufschieben keine Bienen gerollt.

    MfG André

  • Soll bestimmt Weber-HR heißen?!


    Na klar, danke für den Hinweis, habe es korrigiert und ergänzt!
    So ein Mist aber auch, Weber/Wagner auseinanderzuhalten scheint genau so schwierig zu sein wie HR und BR :wink:


    Zitat

    Das sich das so "gehört" ist doch zumindest hinterfragbar, denn es gibt einen wichtigen Grund, warum die "Magazinimker" den großen BS oben anlegen. So werden beim Zargenaufschieben keine Bienen gerollt.


    Hat was für sich, das Argument. Vielleicht ist es mir nur nicht aufgefallen weil ich HR wie die vom Weber gewohnt war und daher bisher automatisch nie auf die Idee gekommen bin, die Zargenkante über die Oberräger zu schieben wenn die OT von Bienen besetzt sind. Ein wenig verkantet aufsetzen und dann zurechtrücken ja, aber nicht über größere Strecke schieben.


    Allerdings gibt's natürlich auch Argumente für BSP unten. Z.B. beim Abstellen abgenommener HR finde ich den BSP unten praktischer - übrigens u.a. auch wegen der Bienen, die noch unten dran hängen (z.B. beim Einlegen der Bienenflucht, Schwarmkontrolle etc.). Klar, man könnte die abgenommenen HR auch aufrecht stellen....man könnte aber auch gleich richtig aufsetzen statt groß schieben.


    Ich denke, bei diesem Argument gleicht es sich aus.
    Dafür finde ich es angenehmer, wenn die Rähmchenunterseiten bei abgenommenen HR möglichst weit weg vom Boden sind (z.B. auf dem Anhänger etc.). Auch das Herausheben der Rähmchen erscheint mir einfacher, wenn ich sie nicht auch noch von unten herausholen muss.


    Aber gerne schreibe ich obiges um: "wie es sich gehört" -> "wie ich es auch besser finde".


    Gruß
    hornet


  • Der beespace ist bei Weber UNTEN, wie es sich gehört.


    Hallo Hornet,


    bei den Zanderzargen ist der Beespace bei Weber über den Rähmchenoberträgern. Ein Zanderrähmchen hat eine Gesamthöhe von 220mm. Der Abstand von Zargeunterkante bis zur Auflageschine ist 210mm. Ein Oberträger hat 10mm, folglich sind die Rähmchen unten genau bündig, wohingegen nach oben noch 7 mm Platz ist.
    Deshalb kann man ja auch einen geraden Deckel drauflegen und hat die optimalen 7 mm Platz.


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • bei den Zanderzargen ist der Beespace bei Weber über den Rähmchenoberträgern.


    Zander? Ich dachte, hier geht's nur um Dadant 12er (siehe Start der Disktussion)?
    Von Zander habe ich keine Ahnung, egal von welchem Hersteller, da hast du also sicherlich recht.


    Gruß
    hornet