Hühner und mehr

  • Werbung

    Zur Erläuterung:


    Ich fange üblicherweise nie irgendein Huhn. Die gehen komplett selbstständig in den Stall.

    Ich muss auch nicht klatschen, ich muss nur sichtbar werden, dann kommen alle angerannt. Handzahm sind sie auch.


    Es geht immer bloß um die ganz frischen Küken ca bis Tag 5 oder 7.

    Der Stall steht auf Holzbohlen und darunter ist das Sandbad, rein geht es über ca 1 m Hühnerleiter-Brett.

    Die ganz kleinen Küken kapieren es abends nicht, dass die Glucke reingeht und sie über die Hühnerleiter ebenfalls zu ihr kommen.


    Ein paar Tage alte Küken ohne Glucke kann man nicht anlocken.

    Sobald eins bei ihr im Stall ist, bleibt sie hudernd sitzen und der Rest draußen braucht die Verbringung in den Stall per Hand.

    Das soll mir Mal jemand zeigen, wie man die mit Mehlwürmern anlockt alleine und 4 Tage alt.

    Da geht nur Einfangen.


    Ab Tag 8 alles easy :daumen:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Heute schlüpfen nochmal welche....

    Da geht das Thema dann bis Tag 7 ab dem ersten Freigang von vorne los :lol:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hi Marion,


    bei uns ist hat die Frechener Kampfzwerghuhnmischung in diesem Jahr noch nix auf die Beine gestellt...

    Die aktuelle Glucke ist auch schon wieder überfällig. Vielleicht tausche ich mal den Hahn.


    Gruß Jörg

  • Hi Jörg,


    Hast Du die Mal nachgesehen auf Federlinge?

    Ekelhaft Parasitenzeug!

    Hier war der Hahn und seine Schwester betroffen, es fiel auf, dass er die Hennen nur noch bestieg und wieder abstieg.

    Bei Inspektion hatte er einen dermaßen roten Hintern, dass er wohl jeden Kontakt vermieden hat :lol:

    Nach Behandlung alles wieder OK


    Die jetzigen Schlupfkandidaten sind von ihm

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich hatte die Eier wieder sicherheitshalber im Brüter und die Zwergseidenhenne Gipseier, weil sie nun mal im Stall brütet, wo alle anderen Zugang haben. Ich wollte unnötige Unfälle, Zertrampeln, versehentlichen Nesttausch etc. vermeiden und habe die Küken im Brüter schlüpfen lassen und sofort unter die Glucke gesetzt.


    Heute genau zur rechten Zeit da gewesen beim Nachzögling im dicksten Ei:


    Schlupf ist nicht nur bei Bienen eine spannende Sache!:S

    (der Lüfer des Brüters nervt leider akustisch so aus der Nähe und auch sonst )


    Und hier schon fast fertig getrocknet, also halbflauschig

    Mixe schwarze Grünlegerhybridinnen mit Sundheimer Hahn

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • und schon eine Minute später kann man sich beim besten Willen nicht mehr vorstellen, wie das Küken in das Ei gepasst hat ...

    Gruß Marion


    Gärtnerin mit Hang(garten) zur Selbstversorgung, Informatikerin, neugieriges Gscheidhaferl - 123viele.de

  • moin


    Hihi ich meine natürlich m²

  • Die erste Brut hockt mit 3,5 Wochen schon mit Mutti zum Chillen im Pflaumenbaum,

    während die von gestern jetzt richtig vorschriftsmäßige Flauschbällchen geworden sind, sie werden wohl alle schwarz wie die Mutterhennen, haben aber die befiederten Füße des Sundheimer Hahns; heute noch Stall- bzw Nest-Tag.


       

  • Das Huhn mit dem zerhacken Kürbis und dem Schild "fuck your Holiday Decoration" fand ich am besten

    Und das mit den 10 unehelichen Blagen:lol:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Mit genügend Brut überall wird es nie langweilig!!!

    manchmal tragisch und besser als jede Soap das je hinkriegen könnte:


    die Seidenhuhn-Oma-Glucke oben mit den drei Küken ist heute, nachdem sie drei Tage geschnieft hat, trotz Antibiotika-Gaben und erst Besserung eingegangen ;(


    kurz in der Mittagspause zu Hause, keine Glucke! Nirgends!

    Küken liefen piepsend herum, und sie lag in einer Scharrkuhle in Huder-Haltung, Kopf vorne runtergesunken schon steif und kalt, klein wie sie ist, hab ich sie darin erst gar nicht sehen können. Die hat sicher bis zuletzt die Kleinen betüddelt. ||


    Regen drohte, es gab auch bereits welchen vorher. Also Küken eingefangen.

    Im T-Shirt, ich musste wieder los zur Arbeit eigentlich. Keinen Zusatzstall, keinen Keller, zwei Kater im Haus - was tun?

    Zuerst wollte sich sie schon wie eine Königin in den Gefrierschrank packen (echt: schon drin im kleinen Karton und ich Schweißausbruch), weil ich es wirklich nicht hinkriege, so kleine süße Flauschbällchen per Handanlegen zu töten. Ich schlachte Hühner, ich schieße Sauen und Rehe, ich versorge das alles auch usw aber DAS kann ich einfach nicht, nä!


    Ein Feund meldete sich zurück, er habe zwei Zwerghuhnglucken, wir wollten es doch bitte gern versuchen, die Küken denen unterzuschieben. Juchu!

    Also musste das Ferienkind hier mal an die Arbeit: Box ausräumen, Zeitung rein, Futter und Wasser, in den Stall, und die große Rotlichlampe dort so einrichten mit Temperatursensor, dass es unten 37,5 bis 38° sind, gucken, kümmern, aufpassen!


    Die sind wohlgemerkt 6 Tage alt heute und geprägt auf die tote Mutti - ob das was wird? Man liest Widersprüchliches dazu...

    Um 19:30 haben wir sie unter die Glucke bei ihm gesetzt, die seiner Meinung nach die Emsigere von beiden sei. Zuerst hat sie gepickt, vielleicht auch nach unseren Händen, dann gab es Gluckgeräusche aber die Kleinen waren noch sehr agil und wer ist dieses langweilige Huhn da eigentlich? Unfreundlich noch dazu. Nee, da geht man lieber nochmal raus und läuft auf dem Brett vor den Nestern herum.

    Ich hab nicht mehr dran geglaubt, man soll das ja auch eigentlich im Dunklen machen (sinnvoll, dann rennen die Blagen nicht weg!)

    Er wollte es dann nochmal versuchen. Schrieb um 20:55, dass sie das selbst geregelt haben, sich jetzt offensichtlich für die andere Glucke entschieden hätten, alle säßen zusammen bzw drunter und es gluckst und piept :S8):love:


    gerettet!


    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper