Bienen - in der Nähe die Autobahn

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und werde mir in Naher Zukunft Bienen anschaffen.
    Erste Anfängerkurse sind absolviert, Beutenwahl getroffen usw.


    Jetzt stellt sich, wie schon öfter hier erläutert, die Frage nach dem richtigen Standort.
    Ich habe einen an und für sich sehr schönen Standort in Aussicht.
    Felder, Wald, wilde Wiesen, See...und leider auch eine Autobahn in ca. 40 bis 50 Meter Entfernung.
    (Allerdings durch einen ca 4 Meter hohen Hügel "getrennt")
    Jetzt habe ich gelesen, dass die Luftverwirbelungen den Bienen zu schaffen machen könnten.


    Eure Meinung und Erfahrung dazu würde mich sehr interessieren.


    Vielen Dank im voraus.


    Gruß,


    Johannes

  • Hallo,


    aus eigener Erfahrung ist Autobahn in unmittelbarer Nähe für die Bienen kein Problem. Auch mein Stand ist ca. 40m von der Autobahn entfernt; Nachteile konnte ich nicht beobachten. Ich kenne auch andere Stände mit Bienen direkt an der Autobahn.


    Gruß
    KME

  • Hallo,
    in einigen Publikationen wird geschrieben, dass massive Geländeeinschnitte wie Flüsse,Täler und eben breite Straßen eine Barriere für die Bienen darstellen.
    Ich selbst habe einen Bienenstand an einer 4spurigen Bundesstraße. Im vergangene Jahr war auf der anderen Seite dieser Straße ein großes Rapsfeld. Rapshonig hatte ich genug in der Saison. Somit kann ich mich der Meinung nur anschließen - kein Problem.


    VG
    Hendrik

  • Hallo Kai,
    ich sehe doch regelmäßig das Blut rot leuchten wenn ich mit deinen Bienen zusammenstoße. Hauptsächlich Stadteinwärts unter der Brücke und gerade gestern auf der 76 hinter der Unterführung Sabrückenstraße ;-)
    Gruß
    Andreas

  • Hallo Kai,
    ich sehe doch regelmäßig das Blut rot leuchten wenn ich mit deinen Bienen zusammenstoße.


    ... Bienenblut ist farblos.
    ... das was rot leuchtet, sind die roten Augenpigmente (Omochrome).

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"