Neudorff und das Märchen von den Bienen

  • Hallo alle miteinander,


    als ich letztens einkaufen war im Baumarkt, steckte mir ein bekannter Verkäufer ein Heftchen von Neudorff in die Einkaufstasche, mit der Bitte ich solle doch mal den Abschnitt über die Honigbiene lesen. Das Heftchen heißt übrigens Garten Fibel, welche man sich direkt auf der Neudorff - Seite downloaden kann. Und nachdem ich den Artikel gelesen habe, frage ich mich, warum wir alle so dumm sind und uns so viel Abriet machen, um die Bienen zu überwintern und mit Ihnen auch die Varroamilbe. Eigentlich überwintert ja, wie in der Fibel beschrieben nur die Königin und alle Bienen sterben im Herbst ab. Im Frühjahr dann baut die Königin ein neues Volk auf. Da könnten wir uns doch glatt fragen, wieso wir Geld für Futter und Varroabehandlung ausgeben, wenn doch sowieso nur die Königin überlebt :confused:.



    Schmunzelnde Grüße

    Wenn ich vor meinem Stande steh´und meine Bienenfliegen seh´so denk´ich oft in meinem Sinn, wie freuts mich, daß ich Imker bin.

  • Ist ja wirklich ulkig. In der älteren Ausgabe hatten sie sich noch auf die Wildbienen beschränkt. Der "Experte" hat dann wohl auch den Abschnitt über die Honigbienen geschrieben. :roll: 
    Schreib´ denen doch mal eine Nachricht.


    LG
    Mandy

    "Keine Rähmchen - keine Mittelwände - wenig Arbeit." (Émile Warré)

  • Also, wenn ein Vertrieb von Pflanzenschutzmitteln solchen:


    Bienenfleißig
    Ein Bienenvolk lebt nur einen Sommer.
    Im Herbst sterben alle Tiere
    bis auf die neue Königin ab. Nur sie
    überwintert und bildet im nächsten
    Jahr ein neues Volk. Um die
    eierlegende Königin und die Brut zu
    versorgen, schwirren die Bienen unermüdlich
    aus und sammeln Pollen
    und Nektar von den Blüten. Dabei
    gelangt Pollen unabsichtlich auf
    fremde Blütennarben und bestäubt
    sie so.

    Unsinn über zu schützende Nichtzielorganismen verbreitet, sollte die Frage erlaubt sein, ob der vielelicht auch mit seine maßnehmen zum Bienenschutz die ganz falschen Tiere ins Visier nimmt.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Habe gestern Vormittag an Neudorff geschrieben und jetzt gerade kam die Antwort, das sie einen kapitalen Fehler gemacht haben und Ihn zumindest in der Onlineausgabe behoben haben! Außerdem wollen sie mir noch eine kleine Aufmerksamkeit zukommen lassen.


    Liebe Grüße!

    Wenn ich vor meinem Stande steh´und meine Bienenfliegen seh´so denk´ich oft in meinem Sinn, wie freuts mich, daß ich Imker bin.

  • So, nun ist das Paket heute angekommen. Es war eine Stoffbiene drin und eine Packung mit 40 Düngestäbchen. Fand ich eine nette Geste von Neudorff, kann man heutzutage nicht von jeder Firma erwarten.
    Liebe Grüße!

    Wenn ich vor meinem Stande steh´und meine Bienenfliegen seh´so denk´ich oft in meinem Sinn, wie freuts mich, daß ich Imker bin.

  • Es war eine Stoffbiene drin und eine Packung mit 40 Düngestäbchen.


    Müssen wir nun annehmen, dass Du Dir daraus in Neudorffs Logik ein funktionierendes Bienenvolk züchten kannst?

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Nein, ich glaube das ist dafür da, um meinen Völkern auf die Sprünge zu helfen. Pro Ableger ein Düngestäbchen und pro Wirtschaftrsvolk 2 und dann gehen die ab wie Schmidts Katze :lol:

    Wenn ich vor meinem Stande steh´und meine Bienenfliegen seh´so denk´ich oft in meinem Sinn, wie freuts mich, daß ich Imker bin.