Erst Durchsicht und Segeberger Deckel trotz Drahtbügel offen!

  • Hallo Zusammen,


    habe heute bei 19 Völkern schnelle Durchsicht gemacht und es war alles dabei, von mickrig bis superstark, wobei die schwachen die mit der Milbenkatastrophe im September waren. 2 Weissellose musste ich mit anderen vereinigen und die Schwachen habe ich über Absperrgitter Starken aufgesetzt, das hatte letztes Jahr super geklappt. Die grossen Brutnester haben mir etwas Angst gemacht, hoffentlich wird`s nicht mehr lange kalt.


    Am 2. Stand dann der Schock, bei 3 Segeberger Beuten war der Deckel aufgeschoben und hing nur noch am Drahtbügel. Ich gehe davon aus, dass der starke Wind vor 2 Wochen trotz Sicherungs-Drahtbügel den Deckel runterschieben konnte! Es ist tatsächlich möglich, da der Draht nicht unter Spannung stand. Ich habe ihn nun entsprechend gebogen. Ein Volk hatte schon Durchfall und ist wohl nicht mehr zu retten, die anderen beiden waren stark genug, um das zu überstehen, soweit ich es bisher beurteilen kann. Echt ein Schock...


    Frühlingsgrüsse aus Lausanne,


    Jan

  • Hallo Jan,


    ich benutze das Selbe Prinzip, NIE wäre es möglich, dass der deckel durch Wind weg fliegt, wenn er mit dem Bügel befestigt ist.
    Blöde Frage:
    Nutzt Du Kunststoffdeckel?
    Spannst Du den Bügel über die Höhe drüber? ( wenn nicht, wäre das vielleicht schon die Erklärung?)


    Liebe Grüße: Anni

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Ja, aber wie hast Du die gespannt auf diesem Deckel:
    http://www.bienenzuchtbedarf-s…l-spezialbeschichtet.html


    ich habe festgestellt, würdest Du sie ( bei deiser Ansicht) von vorne nach hinten spannen, dass es nicht so gut hält, wie von rechts nach links, also über die abgeschrägten Kanten.
    Hinzukommend halten sie besser, wenn Du darunter auch eine Styroporzarge hast. der Styropordeckel auf der Holzzarge von Segebergern fasst den Spanner nicht so gut


    LG: Anni

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Hallo Jan,
    du schreibst, deine 1. Durchsicht. Vielleicht hatte aber schon jemand anders eine 1.Draufsicht auf deine Völker in diesem Jahr genommen? Jemand, der andere Beuten hat und mit den Bügeln nicht richtig umgeht? Da wäre ich wachsam...Auch wenn man nicht immer gleich negativ denken soll..........
    LG Katrin

  • Hallo Werner,


    ich müßte lügen, wenn ich steif und fest behaupte, das die Maße stimmen. Das waren alte Platten vom Fundament eines alten Schuppens, die wiegen max. 4 - 5kg.


    Die sind auch etwas dünner als 5 cm, habe solche bisher auch nicht mehr gefunden beim Baustoffgroßhandel.


    Aber generell hast du natürlich Recht, ist ein wenig übertrieben....kleine rechteckige Verlegesteine tun es auch :wink:

  • Hallo Katrin, das war auch mein erster Gedanke, aber wie gesagt haben sie soviel Spiel, dass es theoretisch der Wind gewesen sein kann. Ich hoffe es. Ich hatte ja die Bügel bestellt, weil ich eben nicht die Gehwegplatten überall hinschleppen wollte. Wenn man sie zurechtbiegt, sind sie unter Spannung und es hält, aber man muss eben aufpassen.
    Hatte heute meinen dritten Standplatz kontolliert und es ist ziemlich ernüchternd dieses Jahr, bis auf eins leben noch alle Völker, aber 5 Weisellose von 35, das ist wirklich übel und ich habe keine Ahnung warum, Ende September hatten alle noch Brut und waren stark.
    LG Jan