AFB-Meißen

  • Der Imker selbst sammelt die Gemüllkrümel zusammen (1Gramm)?
    Sammelprobe für 5 Gemüllkrümelvölker?
    Und dann noch eine Wandergenehmigung ohne klinische Durchsicht oder andernorts bewährter Probe? Zitat: 8. Die Untersuchung bei Bienenhaltungen, die nicht im Faulbrutsperrbezirk liegen, kann bei negativem Untersuchungsergebnis als Wanderuntersuchung für die Wandersaison 2014 genutzt werden.Kann man das einem Gesundheitszeugnis gleichsetzen?
    Habe ich es richtig verstanden, der Untersuchungsbezirk liegt im Flugradius von 3 km um einen befallenen Stand. Wäre da nicht ein Sperrbezirk im Flugradius mit ordentlicher Untersuchung der Nachbarstände sinnvoll?
    Was sagen denn die Imker dazu?
    brummel, was ist bei Euch los?


    LG Andreas

  • Auch nicht schlecht, kann man tatsächlich die AFB anhand von 1g (winter-)Gemüllproben je Volk erkennen?
    Und warum trägt die Tierseuchenkasse nicht die Untersuchungskosten? Ich dachte genau für so einen Fall ist diese da.


    Stefan


    Stefan . Tierseuchenkasse ist sache der einzelnen Bundesländer und deshalb nicht überall gleich.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen, braucht es nicht überhaupt Brut um AFB überhaupt diagnostizieren zu können?
    Mir kommt die Jahreszeit etwas ungünstig vor, für solch eine Diagnose.


    Hallo Maxikaner. Schon mal was von Futterkranzprobe gehört ? Dazu wird Futter aus Brutnestnähe entnommen und zu einer Kultur im Labor angesetzt. Nach einiger Zeit wird dann diese Kultur untersucht und ja nach Belastung in drei Stufen eingeordnet. Je verseuchter die Kultur desto höher die Belastung im Volk. Und mit einem Streichholz in eine Brutzelle popeln und dann das Streichholz wieder rausziehen kann jeder. Befindet sich eine braune fadenziehende Masse am Streichholz hast du AFB. Das kannst du auch im Winter feststellen, inbesondere sollten dabei stehengebliebenen Zellen in Augenschein genommen werden.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,Ich weiß natürlich was Futterkranzproben sind, jedoch will ja das Veterinärsamt Meißen eine Probe aus dem Gemüll. Eine Futterkranzprobe könnte ich noch nachvollziehen, jedoch hab ich noch nie gehört dass sowas flächendecken und vor allem im Winter.Ich frage ja nur interessehalber, weil ich das eben ein bisschen seltsam finde. Viele Grüße Maxikaner

  • Hallo Josef,Ich weiß natürlich was Futterkranzproben sind, jedoch will ja das Veterinärsamt Meißen eine Probe aus dem Gemüll. Eine Futterkranzprobe könnte ich noch nachvollziehen, jedoch hab ich noch nie gehört dass sowas flächendecken und vor allem im Winter.Ich frage ja nur interessehalber, weil ich das eben ein bisschen seltsam finde. Viele Grüße Maxikaner


    Maxikaner . Warum nicht im Winter. Bienen vertragen mehr als die meisten denken. Auch werden jetzt im Februar die Futterkranzproben für die Gesundheitszeugnisse gezogen. Und bei solchen Untersuchungen kommt denn die AFB zu Tage. Jetzt ist die beste Zeit um Erfolgreich gegen AFB vorzugehen. Besser als im Sommer wenn die Bienen wer weiß wohin fliegen, weil jetzt der Flugradius gringer ist und somit einer Verschleppung erfolgreicher begegnet werden kann.
    Aber von einer Gemülluntersuchung höre ich jetzt auch zum erstenmal.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,
    kannst Du mir mal erläutern, wer bei Euch im Februar die Proben für Gesundheitszeugnisse zieht? Der Veterinär, oder der BSV, oder der Imker? Wie läuft das bei Euch? Bei uns ist das ein bischen anders.


    Lieber Gruß Andreas

  • Hallo Josef,
    kannst Du mir mal erläutern, wer bei Euch im Februar die Proben für Gesundheitszeugnisse zieht? Der Veterinär, oder der BSV, oder der Imker? Wie läuft das bei Euch? Bei uns ist das ein bischen anders.


    Lieber Gruß Andreas


    Andreas : Der BSV . Aber wenn es anders ist, sche.... t euch nicht ins Hemd. Wann glaubst du ziehen Berufsimker mit mehreren hundert Völkern ihre Proben wenn es zur Besteubung in die Beerenobstplantagen geht ? Richtig: Februar weil sonst die Untersuchung der Proben nicht rechtzeigig abgeschlossen ist und dann die Gesundheitszeugnisse nicht rechtzeitig fertig sind.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von derbocholter ()

  • Nee Josef, in unser Hemd tun wir das nicht.
    Ich frage mich trotzdem, wie man im Februar an Futterkränze in Brutnähe kommt, denn im vorhandenen Winterfutter findet man ja eigentlich keine Sporen. Irgentwie ist dann doch die ganze Müh für die Katz :-?
    Gruß Andreas

  • Andreas. Du brauchst nur eine oder zwei Waben weiter zur Brut die Probe zu entnehmen. Wo ist das Problem? Einen Esslöffel voll Futter kannst du auch da schnell nehmen.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.