Großes Anflugbrett

  • Naja - jetzt kommt wieder die Diskussion - Flugbrett ja/nein - wenn ja wie groß - über ne abschließende Meinung oder zumindest mal ne Zusammenfassung aller Argumente wäre ich auch sehr dankbar

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher

  • Warum muss es bis zum Boden? bzw. was spricht eher für die kürzeren



    Und hat einer ne Idee, wie die hier gezeigten kurzen sinnvoll verlängert werden könnten? Welchen Winkel sollten die grob max. haben?

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher

  • Ich fräse ja fast alles, aber Schreinern...
    Was ist das für´n Holz oder was für eins nimmt man dazu?
    Ich hab auch nirgends im Web diese Haken gefunden
    Griasle Robert


    Z. B. hier:


    http://www.hornbach.de/shop/St…inkt/3375493/artikel.html


    Bekommt man aber auch in größeren Stückzahlen...einfach mal nach Sturmhaken suchen.


    Als Holz kannst du auch in die Restekiste greifen bei den Baumärkten...für lau oder 50 ct. :wink:

  • Als wir im Wald letztes Jahr waren, sind so viele Bienen auf´m Boden gelandet, weil´s nicht bis auf´s normale Flugbrett gereicht hat. Da haben wir mal spaßhalber den Schieber vorne dran gelehnt, und die Mädels sind von unten bis oben überall drauf gelandet. Als es heiss war, und das war´s hier im Juli/August, sind die oftmals erschöpft von unten hochgekrabbelt statt nochmal durch zu starten. Drum überleg ich ob ich mir so was bastel. Ich hab nur keine Ahnung was für ne Holzsorte man da am besten nimmt, oder ob es grad egal ist welche Sorte.
    Saubere "Einwegpalettenholzbrettchen" hätt ich ja zu hauf.

  • Hallo,
    es gibt Imker, welche der Königin einen Flügel stutzen und wenn sie schwärmen will,l gleich zu Boden fällt. Darauf soll sie umgehend zurück in den Stock krabbeln und ihre Töchter in den Zellen meucheln.


    Als Holz käme in Frage: Akazie oder Douglasie. Da hast du mehrere Jahre deine Freude daran. Die Haken sind zur Befestigung am Beutenboden und deutlich zu sehen.


    Wer einfach ein Flugbrett will, welcher nicht bis zum Boden geht. Nimmt ein Brett, so breit wie das Flugloch und schraubt links und rechts zwei Leisten an, welche in das Flugloch gesteckt werden.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Janos


    wenn ich das Anflugbrett sehe, welches du vor der Beute hast, würde ich sagen, das ist groß genug und auch die Schräge reicht völlig zu. Wenn das Anflugbrett bis zum Boden reicht besteht immer die Gefahr das auch Ungeziefer leicht in die Beute kann. Um Bienen, die neben dem Anflugbrett gelandet sind, das Auffliegen zu erleichtern, liegt bei mir ein Stück alte Auslegware davor, es sollte nur kein hohes Gras wachsen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Danke für die Rückmeldung


    Hallo Janos


    ... gelandet sind, das Auffliegen zu erleichtern, liegt bei mir ein Stück alte Auslegware davor, es sollte nur kein hohes Gras wachsen.


    was ist alte Auslegware



    das mit dem Gras muss ich schauen ist fast direkt ein offenes Feld eines Bauern vor der "Tür"

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher

  • Oder du mußt mal in mein Album schaun, sind zwar keine aktuellen Bilder, ich hoffe das nächste woche ein paar dazukommen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Oder du mußt mal in mein Album schaun, sind zwar keine aktuellen Bilder, ich hoffe das nächste woche ein paar dazukommen.



    ah ok jetzt hab ich es kapiert - mal sehen ob mir das gefällt - werd jetzt einfach mal beobachten, wie es bei mir sich dann zeigt (auch zwecks Wind ect.) ob ich deren Landebahn oder aber auch den Untergrund verändern muss --- und Teppiche in der Größe gibt es ja auch nicht wie Sand am Meer

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher