Umstellung Zander auf Dadant mit 2 Raum Zandervolk

  • Hallo zusammen!


    Der Titel klingt wie schon 100 mal gehabt. Aber ich habe eine spezielle Frage zum Wechsel von Zander auf Dadant. Aktuell habe ich zwei Völker auf Zander. Eines davon ist auf zwei Zargen. Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass das Volk am Ende des "Winters" im oberen Brutraum sitzt. Daher wollte ich die untere Zarge entfernen, die Rähmchen in Dadant umhängen und einen neuen Dadantbrutraum draufsetzen. Nach einer Woche wollte ich die Königin per Absperrgitter in den oberen Brutraum setzen. Das ganze wollte ich je nach Wetterlage mitte März bis mitte April durchführen. Nun sitzt das Volk noch total weit unten.


    Jetzt die Frage: Wenn die Bienen bis dahin noch unten sitzen ist das ja alles kein Problem. Aber was mache ich, wenn die dann auf beide Bruträume verteilt sitzten? Kann ich dann meinen Wechsel auch so durchführen? Falls nein, sollte ich dann in zwei drei Wochen die Zargen trennen und mit Futterrähmchen passend auffüllen?


    Gruß
    Frank

  • Hallo Frank,
    die Umstellung eines jedweden Maßes auf ein anderes erfolge ohne Rähmchenumhängerei mittels "Totaler Bauerneuerung" (bzw. Kunstschwarm).
    Kehre also dein Zandervolk (egal, wie viele Zargen es besetzt) in die mit Mittelwänden ausgestattete neue Behausung. Tue dies während guter Tracht und sie werden innerhalb kürzester Zeit ihre neue Behausung ausgebaut haben.


    Herzliche Grüße
    Mirko

    Lärm- und Hektik-Allergiker und unheilbarer NostalgieImker
    "Ich bin nicht geneigt aus Dingen ein Problem zu machen,
    die ganz offenkundig nicht das Potential dafür besitzen."


  • Hallo Frank. Da Zander mit Dadant kompatiebel ist, gibt es doch garnicht's zu überlegen. Du beförderst alle mit Brut gefüllten Rähmchen in eine Zarge und setzt einfach eine Dadantzarge mit Mittelwänden oben auf. Die übrigen Bienen einfach dazu fegen. Die Bienen werden mit aufsteigender Wärme nach oben gehen und dort die Mittelwände ausbauen. Wenn die Königin ( dann auf den Dadantwaben ist ) einfach Absperrgitter zwischen Zander und Dadant einlegen. Nach drei Wochen kann dann die Zanderzarge weggenommen werden.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,


    so ähnlich hatte ich mir das auch gedacht. War mir nur unsicher, ob ich das Brutnest dann so auseinanderreisen bzw. neu zusammen setzen kann.


    @ Mirco: Ja der Schwarm ist mit Sicherheit eine gute Variante. Aber ich möchte das Volk nicht trennen - auch wenn es nur für drei Wochen der Fall ist.


    Gruß
    Frank

  • Hallo Josef,


    ich habe gestern einmal von oben in den doppelten Beutenturm geschaut. Die ganze Beute voll mit Bienen - ist ja auch mein stärkstes Volk. Die Saalweide steht auch kurz vor der Blüte und die Bienen flogen schon recht stark mit viel Pollen. Ich kann also von einer regen Bruttätigkeit ausgehen.


    Wann würdest du dann die Umstellung vornehmen? Ist ja eigentlich nur das umhängen und dann direkt das Erweitern auf zweiten Brutraum. Soll ich das machen, wenn die Saalweide richtig blüt? Das andere Volk auf einer Zarge würde ich ähnlich umstellen. Nur ist es hier ja einfacher, da ich ja nur eine Zarge habe und nichts rausnehmen muss. Das Brutnest bleibt ja intackt. Bis auf das umhängen in das ja eine normale Erweiterung. Sprich - Aufsatz des neuen Brutraumes, naja dann halt in Dadantgröße...


    Grundsätzlich noch eine Frage: Wenn z. B. 6 Rähmchen Bebrütet sind, sollte man dann diese sechs plus Pollenwabe nehmen, dann ein Schied und dann noch Futterwaben hinter den Schied nehmen - also so, wie bei Dadant üblich? Das gleiche würde ich dann im neuen aufgesetzten Brutraum bei Dadant auch machen. Dann müssen die Bienen auch nur diesen kleineren Brutraum belegen und auch nur diese Dadanträhmchen ausbauen.


    Gruß
    Frank

  • Hallo Josef,


    Grundsätzlich noch eine Frage: Wenn z. B. 6 Rähmchen Bebrütet sind, sollte man dann diese sechs plus Pollenwabe nehmen, dann ein Schied und dann noch Futterwaben hinter den Schied nehmen - also so, wie bei Dadant üblich? Das gleiche würde ich dann im neuen aufgesetzten Brutraum bei Dadant auch machen. Dann müssen die Bienen auch nur diesen kleineren Brutraum belegen und auch nur diese Dadanträhmchen ausbauen.


    Gruß
    Frank


    Hallo Frank. Mit dem umhängen solltest du nicht länger warten, denn sonst könnte es sein, das die Bienen in die zweite Zarge hochbrüten. Dann ist es nicht mehr mit alles in die untere Zarge hängen. Zur Not kannst du ja auch noch 1-2 abgefegte Brutwabe in das andere Volk hängen. Die Völker müssen ja auch noch die Dadantwaben ausbauen. Pack doch erst mal die Dadantkiste mit Mittelwänden voll den Drohnenrahmen nicht vergessen, einengen kannst du immer noch.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.