Umstellung auf Buckfast sinnvoll?

  • Hallo, da ja momentan an den Bienen nichts zutun ist liest man ja sehr viel. Ich hatte dieses Jahr eigentlich vor von Carnica auf Buckfast umzustellen weil das ja die passende Biene für die Dadant Beute sein soll. Jetzt stellt sich mir aber die Frage wie ich das in den nächsten Jahren mit der Königin hinbekomme. Wenn hier in der Umgebung alle nur Carnica haben kann ich eine eigene Vermehrung meiner Königinnen doch vergessen oder? Es ist doch dann sehr wahrscheinlich das sich meine Buckfast mit den Carnica paaren oder sehe ich das falsch. In diesem Fall würde es ja bedeuten, das ich mir immer neue Königinnen kaufen müsste und garnicht selber "züchten" kann. Unter diesem Gesichtspunkt würde ich dann wahrscheinlich bei der Carnica bleiben. Habt ihr irgendeinen Rat oder Empfehlung für mich?


    Gruß
    Sven

  • Bleib bei der Carnica! ;-)
    Oder ziehe in eine Buckfast Gegend.
    Schlimm diese Bienenfreie Zeit. Ich fange auch an alte Imkerzeitungen zu durchsuchen.
    Grüße
    Simon

    Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
    Georg Bernhard Shaw

  • Hallo.


    Mein Rat ist: Die Biene ist gut, wenn sie gut ist.
    Warum willst du reinrassige Bienen haben? Wen interessiert das? Ich habe von einer alten Imkerin Bienen übernommen, die sie seit 60 Jahren in der Region gezüchtet hat. Das sind krasse Bastardbinen- Rasse undefinierbar. Aber sie bringen vmtl. durch ihre hohe Anpassung regelmäßig überdurchschnittliche Erträge.


    Jetzt der echte Rat:
    Wenn ich ein herausragend gutes Volk habe dann nehme ich die Königin nicht nur 2 sondern 3 Jahre mit in den Sommer. Im dritten Jahr wird dann keine Drohnenbrut geschnitten und mehr freier Bauraum gegeben. Dadurch erhöht sich die Zahl der 'guten Drohnen' und die beeinflussen die eigentlich nicht beeinflussbare Standbegattung vielleicht positiv, denke ich jedenfalls. Falls sie nicht meine KÖs begatten, dann die der nachbarn, deren KÖs dann wiederum im nächsten Jahr gute Drohnen geben und so weiter ... in der guten Hoffnung, dass sich die Qualität in der Region insgesamt steigert ;)


    Von gekauften Königinnen halte ich nicht sehr viel, du musst bedenken, dass du die ja alle einweiseln musst. Einweiselversuche in Ableger funktionieren bei hoffnungsloser Weisellosigkeit oder im Spätherbst zwar problemlos aber bis jetzt haben ALLE Ableger still umgeweiselt. Und dann hast du 30 Euro verbrannt und doch irgendeine Bastardkönigin am Stand, die du ja wahrscheinlich auch nicht einfach so abdrücken willst.
    im Kunstschwarm klappt es allerdings immer problemlos.


    Ansonsten siehst du das alles sehr richtig. Sie werden sich vermischen und du hast keine reinrassigen Bienen mehr. Wie genau willst du es mit dem 'züchten' den nehmen? Bei der Paarung mischen sich ja die Analgen - könnte ja sein, dass du eine hast, die aussieht wie Carnica, sich aber verhält wie Buckfast - dann sollte sie deinen Ansprüchen ja genügen oder?
    So richtig ernsthaft züchten, z.B. auf irgendwelche Merkmale hin, wirst du wohl nur an einer Belegstelle können ... Drohnen fliegen echt weit.


    na jedenfalls viel Glück & viele Grüße

  • Bleib bei der Carnica! ;-)
    Oder ziehe in eine Buckfast Gegend.
    Schlimm diese Bienenfreie Zeit. Ich fange auch an alte Imkerzeitungen zu durchsuchen.
    Grüße
    Simon


    mach doch dem aldarak keine schlechte Hoffnung !!


    Bin auch in einem reine C Gebiet und habe vor 5 Jahren umgestellt auf die B . Must das ja nicht an die große Glocke hängen .
    Die wo die C habe , die wundern sich dan nur wenn ihr Honigertrag von heute auf morgen etwas ansteigt .
    Du kannst ganz normal deine Standbegatung durchführen , kommen gute Bienen ( Völker ) hervor .


    Wenn du nicht viel C ausen herum hast , bist du in ca. 4-5 Jahren rein ( Buckfast ).

  • Bleib bei der Carnica! ;-)
    Oder ziehe in eine Buckfast Gegend.
    Schlimm diese Bienenfreie Zeit. Ich fange auch an alte Imkerzeitungen zu durchsuchen.
    Grüße
    Simon


    Starke Antwort und sehr hilfreich....:roll:


    @ Aldarak nur wegen der Beute würde ich jetzt nicht umstellen, denn Dadant geht auch mit Carnica, hier ist es eben entscheiden dass das Volk mit dem Schied geführt wird, falls die Bienen den Brutraum nicht komplett benötigen. Ich hab das letztes Jahr bei jemanden gesehen, da wurde nahezu der Komplette Honig im Brutraum eingetragen.
    Eine gute Buckfast hat halt den Vorteil, dass Sie sehr starke Völker aufbaut und somit den Brutraum gut ausnutzen kann, ebenso liegt ihr die entfernte Honiglagerung mehr.
    Da ich meine Buckfast mit einem Zander Brutraum führe, kann ich dir sagen, für mich war nicht die Wahl der Beute entscheidend, sondern mich hat die Biene Überzeugt.
    Für mich wäre Imkern ohne Buckfast einfach nicht denkbar.
    Ich würde dir empfehlen hol dir eine Königin von einem bekannten Züchter und vergleiche selbst.
    Zur Standbegattung geb ich dir zu bedenken, wie du dich bei einem Nachbarn verhälst, der keine Königinnen züchtet sonder nur vermehrt. Es gibt Imker, die vermehren ausschließlich ihre Königinnen über den Schwarmtrieb (Schwarmzellen) ohne eine Selektion zu betreiben. Hier wirst du auch mit einer guten Carnica immer wieder Einschläge hinnehmen müssen.


    Hol dir einfach eine Buckfast, mach den Vergleich und wenn Sie dich überzeugt, werde Mitglied bei deinem Landesverband und nutze die Belegstellen wenn du dich für Zucht interessierst.
    Ansonsten zieh einfach von den vorhanden nach und hol dir alle paar Jahre mal ein paar Frische Königinnen für frisches Blut.


    Mein Tipp, lass dich nicht beirren und halte die Bienen die du magst.



    Viele Grüße



    Maxikaner

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Maxikaner ()

  • Bleib bei der Carnica! ;-)
    Oder ziehe in eine Buckfast Gegend.
    Schlimm diese Bienenfreie Zeit. Ich fange auch an alte Imkerzeitungen zu durchsuchen.
    Grüße
    Simon


    @ Simon. Du glaubst also im Münsterland Carnica Bienen zu haben ? Träum weiter, kann ich da nur sagen ! Das ganze Münsterland ist voll von Buckfastimkern.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Kann ich nur bestätigen. Wir haben auch ein paar Völker BF auf C Ständen und dementsprechend farbig werden mittlerweile auch die Carnica Völker. Die Mixvölker sind genau so super wie andere auch. Auf lange Sicht hin werden wir aber komplett auf BF umstellen denke ich, denn die "reine" Buckfast ist halt echt n zacken besser. Ich finde sie haben einfach ein super Suchverhalten sobald irgendwo etwas nur halbwegs anstalten macht zu blühen ist in 70% der Fälle als erstes ne BF drin, dementsprechen gut ist auch die Honigleistung.


    Das einzig "negative" was ich berichten kann: bei kühlen Temperaturen letzten herbst Waben geschnitten das Fenster war n Stück offen keine einziges Carnica volk ist geflogen ( am Grundstück stehend). Mal kurz ins Wohnhaus zum Mittagessen raus gekommen plötzlich ging de Hölle los von unseren BF Völkern die auf einem Stand 300m luftlinie stehen. War total erschrocken das die noch geflogen sind und das angekippte Fenster im Nebengebäude entdeckt hatten. Fenster zu und zack innerhalb von 5min keine Biene mehr weit und breit...Schwein gehabt. Nochmal passiert mir das nicht.

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5

  • Ehrlich gesagt, halte ich es für wichtiger, sich ab und an ein paar vernünftige Queens vom Züchter zu holen - dabei ist es aber m.E. recht wurscht ob das eine oder andere denn zumindest hier bei mir habe ich in ein paar Jahren eh wieder einen bunten Mix. Merke aber immer, wie gut sich so ein paar Zuchtköniginnen von Zeit zu Zeit machen...


    Ich habe einen Bucki-Stand und einen Carnica-Stand, beides mit Zuchtköniginnen besetzt und kann nun nicht sagen, das eine sei unbedingt besser...2013 kam die Carnica viel besser aus dem Knick, hatte tolle, starke Völker und die Buckis kamen nicht so recht hinterher - das ist womöglich auch einfach mal Standort- und Klimafrage wie die sich da machen.


    Melanie

  • Dem kann ich nur zustimmen!


    Die ganze Rassefrage wird viel zu sehr emotional geführt! Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Und eine Vermischung stört nur den Züchter und der geht auf eine Belegstelle - feddich!


    Gruß Jörg

  • Hallo, da ja momentan an den Bienen nichts zutun ist liest man ja sehr viel. Ich hatte dieses Jahr eigentlich vor von Carnica auf Buckfast umzustellen weil das ja die passende Biene für die Dadant Beute sein soll. Jetzt stellt sich mir aber die Frage wie ich das in den nächsten Jahren mit der Königin hinbekomme. Wenn hier in der Umgebung alle nur Carnica haben kann ich eine eigene Vermehrung meiner Königinnen doch vergessen oder? Es ist doch dann sehr wahrscheinlich das sich meine Buckfast mit den Carnica paaren oder sehe ich das falsch. In diesem Fall würde es ja bedeuten, das ich mir immer neue Königinnen kaufen müsste und garnicht selber "züchten" kann. Unter diesem Gesichtspunkt würde ich dann wahrscheinlich bei der Carnica bleiben. Habt ihr irgendeinen Rat oder Empfehlung für mich?


    Gruß
    Sven


    Hallo Sven. Beglückwünsche dich zu dem Entschluß. Kauf dir einfach eine Buckfast Reinzuchtkönigin und züchte davon dann Königinnen und lass diese F1 Königinnen dann Standbegatten und stell sie dann bei dir auf den Stand. Alle Drohnen dieser F1 Königinnen sind reinerbige Buckfastdrohnen weil Drohnen keine Väter haben und aus unbefruchteten Eiern stammen. Es gibt in Deutschland keine Buckfastfreien Zonen!


    z. B. http://www.buckfast-zucht.de/


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Danke für eure Antworten. Ich merke schon hier gibt es auch wieder 3 Imker und 5 antworten ;)
    Ich muss sagen, dass ich bis jetzt nicht unglücklich bin mit meinen Bienen aber die Buckfast möchte ich dennoch gerne mal testen. Wie soll ich sonst die Unterschiede sehen.
    Richtige Zucht und Belegstellenbesuche kommen für mich derzeit noch nicht in Frage, sonst hätte sich mir die Frage auch nicht gestellt.
    Ich denke ich besorge mir dieses Jahr mal eine Buckfast Königin und probier es mal aus und dann sehe ich was weiter passiert :)


    Gruß
    Sven

  • @ Simon. Du glaubst also im Münsterland Carnica Bienen zu haben ? Träum weiter, kann ich da nur sagen ! Das ganze Münsterland ist voll von Buckfastimkern.


    Gruß Josef


    Hallo


    jetzt fühle ich mich aber Falsch verstanden, das gerade mir das passieren muss, das mir jemand vorwirft ich würde die realen Zustände nicht kennen.... witzig!


    Aber Sven hat in derart gefragt, dass ich so antworten musste, für den Fall das er die "Rasse" Buckfast nur mal testen möchte nur zu klar aber die Frage und die Grundvoraussetzungen waren anders gestellt.



    Bitte nochmal genau lesesn



    ...................... Wenn hier in der Umgebung alle nur Carnica haben kann ich eine eigene Vermehrung meiner Königinnen doch vergessen oder? Es ist doch dann sehr wahrscheinlich das sich meine Buckfast mit den Carnica paaren oder sehe ich das falsch. In diesem Fall würde es ja bedeuten, das ich mir immer neue Königinnen kaufen müsste und garnicht selber "züchten" kann. Unter diesem Gesichtspunkt würde ich dann wahrscheinlich bei der Carnica bleiben. Habt ihr irgendeinen Rat oder Empfehlung für mich?


    Gruß
    Sven


    Und ich bleibe bei meiner Antwort, den jegliche andere Antworten wären unter den geschilderten Voraussetzungen und den Vorstellungen Falsch



    Dem kann ich nur zustimmen!


    Die ganze Rassefrage wird viel zu sehr emotional geführt! Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Und eine Vermischung stört nur den Züchter und der geht auf eine Belegstelle - feddich!


    Gruß Jörg


    Und das finde ich auch jede Biene und jeder Halter einer solchen sollte die anderen respektieren und den Austausch von Erfahrungen und Informationen untereinander nutzen. In keiner anderen Kleintierzucht wird sich derart vehement untereinander angefeindet nur weil der eine Deutsche Riesen und der ander Zwergwidder züchtet.



    Grüße
    Simon

    Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
    Georg Bernhard Shaw

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dumoint ()

  • Der Mensch hätte keine Chance in der Evolution gehabt,wenn er nicht zufällig das bißchen Hirn entwickelt gehabt hätte. Genug, um zu überleben, aber zu wenig, um zu überlegen.


    Ihr wollt keine BF ... bleibt bei der CA ...


    Ansonsten Simon ... dito!

    12er Dadant Blatt & Dadant Blatt Zucht-/Ableger System