Ein Neuer !

  • Liebe Forumsimkerinnen und -imker,


    seit geraumer Zeit lese ich die Beiträge, die auf viel Erfahrung, Emotionen und Witz schließen lassen. Offensichtlich sind alle "dicht dran" und ich kann viel lernen... - wollte mich einfach mal anmelden !


    Seit 5 Jahren interessiert mich das Thema Bienen, seit 3 Jahren bin ich "mit der Hand am Arm" dabei, nachdem Imkerkurs und Honigschein absolviert wurden. Das klassische "Rentnerhobby" habe ich nun schon vor meinem Ruhestand (bin jetzt 61) begonnen und ich glaube, ich komme davon nicht mehr los.


    Meine Imkerei betreibe ich quasi als Wochenendimker, was natürlich seine Tücken hat und immer wieder Überraschungen bereit hält. Ich habe z.Z. 4 Völker (Carnica) und 5 Ableger (3 Carnica, 2 Buckfast) aus dem letzten Jahr, die sich bisher gut gehalten haben. Zurzeit bin ich noch dabei, die Dinge für mich zu optimieren und dabei den Bienen möglichst gerecht zu werden (angefangen mit Segeberger DNM, jetzt auf 1,5 DNM).


    Nun habe ich eine Frage, die auch schon "bearbeitet" wurde, aber ich bin nicht so richtig schlau daraus geworden: Was passiert mit Carnica (Landrasse) und Buckfast Bienen auf einem Stand - nix oder gibts dann bösartige Nachkommenschaften :Biene:?


    Vielen Dank für Eure Antworten


    Rainer

  • Hallo Rainer,


    willkommen im Forum.
    Bitte sei so nett und eröffne einen neuen Thread mit der "Mischungs"frage.
    Die Suchfunktion findet das sonst unter "Ein Neuer" nicht wieder.


    Danke.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Moin Rainer,


    ganz herzlich willkommen hier im Forum als Jungimker. :p Ich finde es herzerfrischend, so schöne Zeile über den Start und die ersten Jahre mit den Bienen zu lesen. Ein schönes Hobby ist es für uns alle! Man lernt nie aus, jedes Jahr ist anders, und auch nach fast 35 Imkerjahren gibt es immer wieder etwas Neues, Ungereimtheiten, Entdeckungen etc etc.


    ZU Deiner letzten Frage gibt es nicht viel zu sagen: es ist egal, ob Du bei Dir am Stand zwei verschiedene Bienen hast, oder ob Dein Nachbarimker mit anderen Bienen arbeitet. Vermischen tun sie sich so oder so.


    Gruß
    KME

  • oder gibts dann bösartige Nachkommenschaften?


    Moin Rainer und willkommen im Forum:)


    Bösartige Bienen kann man immer mal erleben...wie Kai schon schrieb, gibt es auch nach 30 und mehr Jahren als Imker immer Überraschungen.


    Viel Spaß und Erfolg bei der Imkerei!:Biene:

  • hallo und herzlich Willkommen!


    Der Titel ist abänderbar, dann muss nix Neues eröffent werden ;-)


    Mit dem Thema Mischung von Buckis und Carnica hast Du sicher gleich ein heikles Thema als Dein Erstes angeschnitten.
    Du wirst von 20 Imkern hier 28 verschiedene Meinungen lesen.


    Ich zumindest kann Remstalimker zustimmen.
    Ich habe am Stand Buckis und einen Carnica-Schwarm vom letzten Jahr.
    Die umliegenden Imker haben eher Carnica.
    Meine Standbegatteten Königinnen sind alle lieb und nett - manche einzelnen auch mal nicht.


    Lob an Dich: Erst die Kurse und dann die "hand am Arm" ist dosch schon ein super Einstieg!


    Gruß: Anni


    Nachtrag: Hier waren noch 2 Imker schneller, als ich im Schreiben. Und oh Wunder: alle gleicher Meinung! *grins*

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Hallo Rainer
    Willkommen im Forum und beste Grüße aus Sachsen. Ich finde deine Entwicklung auch gut und mit 1,5 DNM bist du auf einem guten Weg.
    Zur Fage der Vermischung, kann ich nur sagen, das in der ersten Generation oft ein positives Ergebnis rauskommt, in der 2.Generation kann es anders aussehen.
    Viel Glück.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Rainer, mich würde noch interessieren, wo Du Deine Carnica und Buckfast her hast. Sind es wirklich Carnica und Buckfast? Oder schon deren Nachkommen?
    Gruß
    KME


    Hallo Rainer. Immer ist der Imker derjenige der hinter den Bienen steht und für die Bienen die auf seinen Stand fliegen verantwortlich. Das bedeutet, durch dementsprechende Selektion (abdrücken der Königin) ist der Imker in der Lage die "bösen Bienen" auszumerzen.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • ...Moderation....Thema bearbeiten .....dann ändern ....bestätigen......Schluck Rotwein trinken....Nachkontrolle.....Stück Ziegenkäse essen,mit Rotwein nachspülen und bestätigen. Veddisch:cool:
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)