Wintertraube setzt sich um?

  • Liebes Forum,


    bei uns hat es jetzt seit mehreren Tagen nachts ca. -5°C bis tags so max. +3°C.
    Vor zwei Wochen hab ich bei dem starken Volk eine Futterwabe an die Wintertraube gehängt.
    Wenn es jetzt am Wochenende wirklich bis zu +10°C werden soll, brauch ich doch nicht wegen
    Sitz der Wintertraube schauen, oder? Genügend Futter haben Sie ja drin und die Bienen werden
    doch den Platz der neu zu bildenden Traube dann verlegen.
    Falls es aber kein Flugwetter wegen Regen sein sollte, dann trifft das aber auch zu?


    Ich weiß, Anfänger fragen manchmal blöd! :)


    Gruß
    carnica18

  • Hallo


    Den Wintersitz legen die Bienen schon im Herbst fest und den verändern sie in der Regel nicht, da dort in der Mitte die Königin um diese Zeit anfängt zu stiften. Mit der Wabe an den Wintersitz hängen hast du nichts falsch gemacht, aber besonders loben muß man dich auch nicht. Es sei denn dein Volk nagt am Hungertuch. Wie schon in den unteren Beiträgen erwähnt, ruhig bleiben, nach dem Reinigungsflug, kommt die Kontrolle, bei normaler Einfütterung zurecht.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ich hab auf Anraten und mit meinem Paten Samstag vor zwei Wochen reingeschaut und eine Futterwaben an den Bienensitz ghängt.
    Hab von anderen schon gehört, dass sie "sicherheitshalber" Blütenhonig auf die Wabenträger streichen...


    Gruß
    Sandra

  • Hallo


    Den Wintersitz legen die Bienen schon im Herbst fest und den verändern sie in der Regel nicht, da dort in der Mitte die Königin um diese Zeit anfängt zu stiften.


    Das kann aber nicht sein, da wo im Frühjahr die Bienen ihr Brutnest anlegen war im Herbst noch Futter. Gut deutlich wird das bei 2-magaziniger Überwinterung. Die Bienen wandern mit dem verbrauchten Futter.

  • Hallo,


    die Zauberworte sind hier wohl

    Zitat

    ...in der Mitte die Königin um diese Zeit anfängt...


    Im wieteren Verlauf im Frühjahr und bei der Durchlenzung kommt der Futterverbrauch ja erst richtig in die Pötte und auch das Brutgeschäft wird ausgedehnt.
    Bis dato und bei den ersten Anfängen mit Brut sitzen sie da, wo sie mit der Wintertraube saßen und verbrauchen nur ihre engere Umgebung.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Marion, wie schön dass du Durchlenzung verwendet wie Drobi aus Löbau mich das schöne Wort deutlich
    erklärt hat; irgendwo in Forum.
    Jetzt sollst du mich Genügen tun wenn du in deine Satz 'in die Pötte' deutlich machst wass im Sauerland damit gemeint ist.
    In meines Wörterbuch steht das es niederdeutsch für Pott ist. Das bedeutet : Fasswerk(Teller u.s.w) das (Tafel-, Tisch-,
    Küchen)Geschirr. Daneben bedeutet es nach meines Wörterbuch: im Spiel sein und auch Mass und sogar altes Schiff.


    In Beziehung zum Durchlenzung ist meine Vermutung dass du 'mit 'in die Pötte' 'im Spiel' meinst.
    Ich danke dich im voraus vor eine ernsthafte Beantwortung und Beitrag zu 'Lehr ein 'Holländer' ein Bisschen Deutsch
    und Bienenkenntnis.
    Sjozef

  • Hallo Jozef


    'in die Pötte' kommen
    - komm aus dem Kaas (Käse)
    - Komm aus dem Quark


    Sagt das deine Frau nicht auch manchmal zu Dir ?


    Gruss Ingo

  • Gute Morgen Christilon und Elbieno, danke für die komische deutsche Ermunterungen um an zu fangen.
    Meine 'Engelverwahrer' sagt oft zu mir "drütt de Waol krütt", das heisst : steh auf, der Waal (Fortsetzung der Rhein bei Lobith)
    geht mit grosse Eisschollen. Das ist gefährlich. Häuser können entsetzt werden durch den Kraft von solche 'Eisstsunamie'


    Wenn ich sie im Wege sitz, schreit sie plötzlich "Alarm es gibt ein Schwarm" Auch im Winter glückt es meine Geliebte
    mich so in die Pötte oder aus dem Käse zu treiben, nicht nur allein um mit Vorsicht in die Bienenvólker zu schauen, zu gucken,
    aber auch um Hilfe zu bieten wenn sie Futter entbehren.


    Also: Durchlenzen ist :mit Vorsicht durchschauen und durch der Lenz oder Frühling hin helfen ; also nicht allein zuschauen.


    Schöne Samstag und Wochenanfang mit der Sonntag gewünscht. Jozef


    P.S. Wenn einer nur durchschaut, soll er nicht sprechen von durchlenzen, aber von durchlinzen (mit oder ohne Brillelinzen) ?

  • Moin Jozef,


    in die Pötte kommen: In Gang kommen, sich beschleunigen, zunehmen, Fahrt aufnehmen...


    Gruß Clas

    Gut Morgen Clas und BeeTV 84 Entschuldigung das ich sie nicht zugleich mit
    Christilon und Elbieno bedankt habe. Ich hatte die zwote Site über Kopf gesehen.


    BeeTV84. Hast du keine Mühe mit Wörter die unterschiedlich verstanden und verwendet werden ?
    Drobi hat mich gewarnt nicht gelassen zu schauen bis März und sogar nicht bis Juni,
    aber rechtzeitig Hilfe zu bieten.
    In die Niederlanden kennt mann nur das Wort Auswintern. Und meistens hört man nur die Frage :
    Wieviel Völker SIND bei dir ausgewintert. Mann sollte fragen : Wie viel Völker HABST du ausgewintert;
    also habst du aktiv geholfen Winter und Frühling durch zu kommen.
    Selbst die Bienenbehörden befragen uns Anfang März wie viel Völker noch 'leben' und veröffentlichen
    dann hochmütig dass es weniger Bienensterbe gibt als vorher. Sie sollten uns Ende Mai befragen.


    Grüsse. Jozef