Veganer, Honig, naturverbundene Jungimker

  • Hallo Imker,


    Gibt es irgendwelche Zahlen, wieviele Leute jaehrlich mit der Imkerei anfangen, um der Natur zu helfen? Ich braeuchte mal eine ungefaehre Hausnummer.


    Hintergrund ist der, dass Veganern, also denen, die sich durch die Grausamkeiten der Massentierhaltung veranlasst fuehlen, diesen Praktiken ihre finanzielle Unterstuetzung zu entziehen gerade in den Mainstreammedien immer erzaehlt wird, Honig koenne kein Teil einer veganen Ernaehrung sein, weil er von Tieren stamme.


    Die Motive der "naturverbundenen Jungimker" sind also teilweise ziemlich aehnlich. Auf jeden Fall ist es unklug denen allen zu sagen, Ihr koennt keine Veganer sein, weil man bei der Entscheidung fuer einen Honig eigentlich die Behandlung der Bienen in den Vordergrund stellen muesste. Honig ist veredelter Nektar und damit ein Pflanzen- und kein Tierprodukt, wie etwa Gelee Royal.


    Wenn die Bienen artgerecht behandelt werden, ist deren Situation ueberhaupt nicht mit der von Milchkuehen oder Legehennen vergleichbar. Mit der von den armen Schweinen natuerlich erst recht nicht.

  • Hallo Joe,


    da bei einem Veganer eher ethnische Gründe als Gesundheitliche oder sachliche Gründe überwiegen, kann es keinen Veganen Honig geben bzw. Wird man bei einer Diskussion auf keinen Nenner kommen.
    Denn wir halten Bienen außerhalb ihrer natürlichen Behausung, wir nehmen Ihnen ihr gesammeltes Futter weg und füttern Sie wieder mit Zucker auf.
    Das ist für die meisten Veganer einfach eine Form der Tierhaltung und somit Tabu.
    Es gibt ein Paar die trotzdem Honig essen, aber es sind die Ausnahmen.


    Da ein Veganer aus Grundlegender Überzeugen auf alles tierische verzichtet ( einschließlich Kosmetik mit Tierversuchen etc.) kann man sich diesen Versuch in meinen Augen schenken.



    Viele Grüße,


    Maxikaner

  • Auch ich,
    der ich mich ja gerne überzeugen lasse :-), glaube nicht daran, dass sich eine Diskussion mit Veganern lohnt. Es kommt ja beim Veganer auch etwas drauf an, anders zu sein. Und weil viele Vegetarier schon anders sind, will er noch anderster sein. Das anders Sein ist dabei wichtiger als alle anderen vorgeschobenen Gründe. Wäre keinem das Vegane eingefallen wären sie jetzt Klippenspringer oder hätten ein Halstattoo, einen Schekel durch die Nasenscheidewand oder zwei silberne Glöckchen an ihrem Long John Silver hängen. Eigentlich ganz gut, dass sie Veganer sind.
    Viele Grüße an alle die, die anders sind
    Wolfgang, jeder sagt, der Wolfgang, ja der Wolfgang ist anders, ganz anders

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.