Imkerzubehör - Schleier, Stockmeißel, Smoker,...

  • Hallo Imker/innen,


    da ich mir so langsam das Zubehör für meinen Einstieg in die Imkerei kaufen möchte, bin ich zur Zeit sehr viel in den Imkershops hier im www. unterwegs. Da gibt es aber so viele unterschiede, dass ich gerne auf eure Erfahrungen zurück greifen möchte.


    Angefangen wäre dies beim Schleier. Ich würde da gerne auf eine Bluse zurück greifen. Habt ihr dort irgendwelche guten Ratschläge? Der Hut sollte abnehmbar sein, um die Bluse auch mal waschen zu können. Ich möchte zwar in Zukunft ohne Schleier Arbeiten, aber gerade am Anfang ist die Angst doch etwas vorhanden und auch für spätere aggressivere Völker würde ich gerne mit Schutz arbeiten.


    Weiter gehts beim Smoker. Dort gibt es auch viele verschiedene, von teuer bis billig, Dadant oder normalen Smoker, mit einer inneren Dose und ohne,... Ich als Leihe bin da doch etwas überfordert mit so einer großen Auswahl.


    Welchen Stockmeißel benutzt ihr? Dort gibt es ja auch lange, dünne, dicke, kurze,....


    Als Handschuhe will ich welche aus Leder verwenden. Beim Besen will ich auf einen mit Naturhaaren setzen. Habt ihr da noch irgendwelche Ratschläge?


    Sorry, für die vielleicht etwas doofen und nervigen Anfängerfragen, aber für mich als Einsteiger ist das irgendwie alles etwas schwer. :roll:


    Grüße, Max

  • Sorry, für die vielleicht etwas doofen und nervigen Anfängerfragen, aber für mich als Einsteiger ist das irgendwie alles etwas schwer. :roll:


    Imkerjacke mit abnehmbarem Schleier ist ne gute Idee, habe ich auch. Ich habe nen "Schleier", der aussieht wie ein Topf auf dem Kopf. funktioniert gut


    Stockmeissel habe ich so einen Edelstahl mit Holzgriff, vorne eine gerade Schneide, die hintere ist um 90 Grad gebogen. funktioniert gut


    Handschuhe hatte ich bisher noch nie welche, überlege jetzt, eventuell die dünnen Latexhandschuhe zu nehmen, nicht wegen Stichschutz sondern damit die Pfoten (und Fingernägel) nicht immer so vom Kittharz verkleben. Das schrubbern mit der Waschbürste nervt mich. Allerdings kenne ich mich, werde ich dieses Jahr auch keine verwenden.
    Bisher hatte ich sehr sehr selten einen Stich in die Hände/Finger, da eher Gesicht oder Oberarme (imkere zu 90% im Tshirt, Schleier jedoch danebenliegend)


    Einzig der Smoker, da hatte ich früher einen aus Stahlblech, der ist schnell rostig geworden (Ameisensäure und Smoker vertragen sich nicht so)
    Jetzt habe ich einen größeren, aus Edelstahl (ohne Innendose) der zieht gut und hält wesentlich länger an, eben weil mehr Zeug reinpasst.


    Besen habe ich auch einen mit Naturhaar (nicht von mir! :-P) funktioniert gut


    Stefan

  • Hallo Max,



    also:


    - nimm eine einfache Imkerjacke mit Hut und Schleier, den kannst Du dann zum Waschen abnehmen,
    Blusen finde ich umständlich
    - Smoker, nicht sparen nimm einen Dadant oder Rauchboy, ärgerst Dich sonst nur
    - ich habe einen ganz normalen Stockmeisel (19 cm) aus Edelstahl, reicht mir bisher vollkommen
    - Handschuhe, bloß keine Imkerhandschuhe aus Leder, ich benutze wenn einfache Haushaltshandschuhe
    - Besen habe ich einen aus Naturhaar und aus Kunststoffborsten, benutzen eigentlich nur noch den mit Kunststoffborsten,
    in den Naturhaarbesen bleiben zu oft Bienen hängen


    Gruß Jan

    Dubium sapientiae initium. Zweifel ist der Weisheit Anfang. René Descartes

  • ...in den Naturhaarbesen bleiben zu oft Bienen hängen...


    :lol: deshalb nimmt der Ich eine Feder, vorzugsweise die, der gemeinen Gans...da die vom Huhn zu klein, und die vom Pfau zu groß ist.
    Aber bitte nimm keinen Federwisch (=ganzer Flügel) sonst hast du dasselbe Resultat, wie beim Besen.


    Bienen, verwechseln den Besen mit einem böswilligen Haartier, welches sich an ihnen zu schubbern gedenkt.
    In dessen Haarkleid klemmend wird ein jedes Bienlein stinksauer.
    Solches passiert unter Zuhilfenahme einer schlichten Feder nicht.


    Herzliche Grüße
    Mirko

    Lärm- und Hektik-Allergiker und unheilbarer NostalgieImker
    "Ich bin nicht geneigt aus Dingen ein Problem zu machen,
    die ganz offenkundig nicht das Potential dafür besitzen."

  • mal sehen wo ich eine Gänsefeder herkriege.


    Wenn man einen privaten Rentner-Nebenerwerbslandwirt hat, bei dem man die Weihnachtsgans kauft, der hat Gänseflügel. Wenn ich meine Weihnachtsgans hole, dann bekomme ich bestimmt 10 Stück und dafür gibt's 3 Glas Honig.


    Mit irgendwelchen Besen kehre ich jedenfalls keine Bienen ab.

    Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht. (Papst Gregor I.)

  • Zum Start habe ich mir bei einem der üblichen Onlineshops ein Jungimkerset gekauft, bestehend aus:
    - Imkerbluse (Schleier und Hut abnehmbar)
    - Lederhandschuhe
    - Smoker
    - Rauchtabak
    - Zündwürfel
    - Stockmeißel
    - Besen
    Da ist alles wichtige drin, was man braucht. Den Tabak und die Zündwürfel brauche/benutze ich eigentlich nicht, aber im Set war es trotzdem billiger als einzeln.
    Kosten: ca. 77 €.
    Sind natürlich eher die einfacheren Ausführungen, aber bisher hat alles sein Dienst getan und bin sehr zufrieden. Als Anfänger braucht man auch keine Profi-Stockmeißel o.ä.


    Grüße Tobees

  • Beim Stockmeisel empfehle ich jetzt nur noch den "Stockmeißel gelb mit Nagelzieher" von Weber.
    Der ist aus Federstahl, d.h. dünn und unheimlich stabil. Damit kommt man viel besser zwischen die Zargen.
    Hat mir Herr Weber beim letzten Besuch empfohlen und seitdem liegt der dicke aus VA in der Ecke und wartet auf die Stockmeiselrente.


    Beim Smoker muss es m.E. kein echter Dadant sein. Ich hab das billige Imitat, den "Ami Smoker" von Holtermann
    der ging, solange ich den Rauch noch vertragen konnte (anderes Thema) ab wie Schmidts Katze.


    Beim Imkerhut hatte ich bis jetzt einen selbstgenähten, der jetzt langsam auseinanderfällt. Da bin ich auch grad in der Phase der Entscheidungsfindung - das Nähen tu ich mir glaub ich nicht noch mal an.


    An den Händen gibts nur noch die blauen Melkhandschuhe aus Nitril (gibts in Arbeitsschutz-Läden) die sind relativ stabil aber gleichzeitig hat man noch ein gutes Tastgefühl. OK - Stiche gehen durch, aber ich werd damit viel weniger gestochen und v.A. bleiben die Hände sauber.


    MfG André


  • Einzig der Smoker, da hatte ich früher einen aus Stahlblech, der ist schnell rostig geworden (Ameisensäure und Smoker vertragen sich nicht so)
    Jetzt habe ich einen größeren, aus Edelstahl (ohne Innendose) der zieht gut und hält wesentlich länger an, eben weil mehr Zeug reinpasst.


    Besen habe ich auch einen mit Naturhaar (nicht von mir! :-P) funktioniert gut


    Stefan


    Ich frag lieber erst gar nicht, wie AS in deinen Smoker gelangt:wink:


    Ich habe meinen (auch Stahlblech, vom Aussehen her der Ami-Smoker von Holtermann), als ich mit der Imkerei anfing, geschenkt bekommen von einem älteren Imker, der diesen auch schon über 15 Jahre in Betrieb hatte.


    Ich reinige den zwei Mal im Jahr kurz mit der Drahtbürste....er tut anstandslos immer noch seinen Dienst.


    Den Naturhaarbesen hatte ich mir auch gekauft und noch im gleichen Jahr ausgemustert. Die Bienen sind sowas von aggressiv geworden sobald sich 2, 3 verfangen haben in den Haaren....war nicht schön.:-(


    Mit Feder gibt es keine Probleme....es sei denn das Huhn hängt noch dran.:lol::wink:

  • Ich für meinen Teil habe folgendes Zubehör:


    - Stockmeißel von Holtermann mit abgewinkeltem Ende (eignet sich gut zum Rähmchen abkratzen, die geschliffene Seite ist so scharf, dass ich damit regelmäßig die Rähmchenoberseite abhobel) ;-)


    - Handschuhe hatte ich zu Beginn die Lederdinger, nun verwende ich entweder Latexhandschuhe aus der Haushaltsabteilung oder diese engen Arbeitshandschuhe aus dem Baumarkt. (durch beides wird durchgestochen, aber die Finger bleiben sauber)


    - habe eine Imkerjacke mit abnehmbarem Hut von Bieno und weils im Sommer darunter tierisch warm wird auch noch einen einfachen Schlüpfschleier.
    Nur wenn die Bienen mal nicht so gut gelaunt sind, ziehe ich die Imkerjacke an. Ansonsten auch eher T-Shirt oder langarm Shirt mit Schlüpfschleier
    Wichtig ist, dass der Hut auf jeden Fall 2 Distanzringe hat. Sonst kann es passieren, dass die Gaze, aus welchen Gründen auch immer, beim bücken in Gesichtsnähe kommt und du dann einen Stich ins Gesicht kassieren kannst (spreche aus eigener Erfahrung)


    - Ich habe den Ami-Smoker mit Innendose. Damit fahre ich ganz gut. Mit Eierkarton angezündet, Holzpellets drauf und mit frischem Gras abgedeckt, raucht das Teil länger als ich all meine Völker bearbeiten kann


    Und ich bin immer noch langsam ;-)


    Viel Erfolg mit den Mädels

  • Ich frag lieber erst gar nicht, wie AS in deinen Smoker gelangt:wink:



    Entnommene Schwammtücher mit leichter AS-Fahne 1 Woche in der Imkerkiste neben dem Smoker liegen lassen. Jetzt ist der Smoker rostbraun. Funktionieren tut er noch immer, jedoch bei 10 Völkern ist das Nachlegen nicht so schön und dann hat der auch noch die Angewohnheit immer dann auszugehen, wenn man ihn 10 Sek später dringen gebraucht hätte.


    Jetzt mit meinem Ami-Smoker passiert das nicht mehr.


    Stefan

  • Die Besen aus Naturhaarborsten waren bei unserem Komplettkauf dabei.
    Wir haben die Borsten ein ganzes Stück gekürzt, weil Schubsen besser ist als Fegen.


    Handschuhe.
    Da nehme ich bei Bedarf auf Einmal-Handschuhe.
    Die gibt es immer mal wieder im Angebot, Pack à 100 Stück.
    Die behindern nicht, aber helfen gegen schmutzige Hände.
    Wenn's notwendig erscheint, kann ich auch da drauf 1 Tropfen Nelkenöl geben.


    Stockmeißel habe ich mir erst vor Kurzem zugelegt.
    Bis dahin tat es auch ein ausgemusterter Schraubendreher.


    Aber das Imkerhemd habe ich schnell erstzt durch eine Bluse mit Reißverschluss vorne.
    Da komme ich einfach besser rein und raus.


    Gruß Doro

  • Hallo Ihr,


    vielen Dank für eure Hilfe! Ich habe mir jetzt mal eine Liste zusammen geschrieben, was ich mir bestellen möchte:


    - Stockmeißel gelb mit Nagelzieher, von Bienenweber
    - Imkerjacke mit abnehmbaren Schleier, ebenfalls von Bienenweber
    - Ami-Smoker 10cm, von Holtermann.


    Beim "Besen" werde ich wie empfohlen auf eine Feder ausweichen. Ich bekomm die Tage eine Schwanenfeder, diese dürfte ja eigentlich genauso funktionieren?!


    Was ist denn bei euch die gängigere Variante um den Smoker zu beheizen? Dort gibt es ja auch viele verschiedene Möglichkeiten.


    Habt ihr sonst noch irgendwas, wo ich jetzt völlig vergessen habe an Werkzeug welches in die "Werkzeugkiste" mit rein muss?


    Grüße, Max