Helleborus - die Christrose

  • Hallo allerseits,


    erstmals habe ich dank meiner Frühlingsgefühle eine Christrose in den Bienengarten gepflanzt. Ich hielt es nicht mehr aus. Es ist mein erstes Mal, die erste Versuchung sozusagen. Foto hier.


    Ich habe das Gefühl, sie gedeiht im freien Boden weit besser als in dem Topf, in dem es sie zu kaufen gab.


    Hat jemand Erfahrungen mit Christrosen? Werden sie wirklich von Bienen besucht? Wann ist beste Pflanzzeit? Und vor allem: wohin pflanzen?
    Gruß
    KME

  • Hallo Kai
    Christrosen sind nicht anspruchsvoll, sie gedeihen aber am besten wenn Du beim pflanzen eine bunte Gärtnerschürze an hast, dann vermehren sie sich auch sehr gut.:lol:


    Gruss Ingo


  • Hallo Kai,
    Christrosen sind im Garten sehr anspruchlos. Wir haben sehr viele ausgewildert. Sie werfen dann Samen ab und wachsen dann nach.
    Es gibt viele Sorten. Christrosen blühen bei uns im Süden etwa Mitte Januar vor den Schneeglöckchen, bei Euch droben weiß ich es nicht.
    Sie werden von den Bienen angeflogen, gelber Pollen.
    Gruss,
    Christian

  • Aber sie sollten nicht zu schattig im Winter stehen, so wie meine. Die kämpfen regelmäßig mit der vielen Feuchtigkeit.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Gratuliere zur Pflanzung!


    Wenn sie zur Blütezeit in der Sonne stehen, werden sie von Bienen beflogen wie verrückt.
    Ich hatte sie neben den Blausternchen, da summte es nur so!


    Umsetzen mögen ältere Pflanzen nicht so dolle, da setzen sie schon mal ein Jahr mit der Blüte aus. Ansonsten unkompliziert!


    Viel Freude beim Zugucken!


    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Hallo KME!


    Pflanzung ist mit Ballen grundsätzlich ganzjährig möglich, solange der Boden offen ist. Jedoch ist der Herbst m.E. dafür am besten. Habe insgesamt fünf davon gepflanzt, sie blühen hier regelmäßig um die Weihnachtszeit. Kommt natürlich auch auf das Wetter ein bisschen an. Wie von den anderen bereits beschrieben, bringen sie gelben Pollen und werden fleißig von meinen Mädels besucht. Sehe bei Flugwetter (mit Ausnahme im Januar letzten Jahres, da war alles unter Schnee und gleichzeitig verfroren/vermatscht) regelmäßig Pollensammlerinnen. Ist hier wohl der erste Pollen, der gesammelt werden kann (wenn der Senf abgefroren ist).
    Im übrigen sind die meisten meiner Völker bereits sicher in Brut, man kann nur hoffen, dass sie nicht vom Futter abreißen....



    Grüße


    Günter