Na ist denn schon Frühjahr?


  • 11,5° und alle Völker sind am fliegen....trotz bewölktem Himmel.:Biene:


    Wenn jetzt noch welche Pollen ranschaffen, schaue ich zur Sicherheit nochmal auf den Kalender:-D

  • Hallo Andreas,
    warum hast du jetzt um diese Jahreszeit´ne Pollenfalle im Einsatz? :confused:
    Oder welche Funktion hat das Gitter (Lochblech) vor´m Flugloch?


    Herzliche Neujahrsgrüße
    Mirko

    Lärm- und Hektik-Allergiker und unheilbarer NostalgieImker
    "Ich bin nicht geneigt aus Dingen ein Problem zu machen,
    die ganz offenkundig nicht das Potential dafür besitzen."

  • Galvon Tar oder Andreas, moi aus Nachbarnland NL, hier das gleiche Bild, aber kein Blütemehl
    in Körbchen. Ich bin sehr neugierig nach der Consistenz , Farbe und Form der Darmexcrementen oder Kot
    deiner Bienen. Ich hab der Mikroskoop fertig gemacht um 'meine Kot' zu untersuchen. Ich hoffe
    keine Nosemaspuren zu finden. Morgen weiss ich es und soll dich Bescheid sagen.
    Entschuldigung für Schreibfehler. Grüsse Jozef

  • Hallo Andreas,
    warum hast du jetzt um diese Jahreszeit´ne Pollenfalle im Einsatz? :confused:
    Oder welche Funktion hat das Gitter (Lochblech) vor´m Flugloch?


    Herzliche Neujahrsgrüße
    Mirko


    Moin Mirko,


    das ist keine Pollenfalle, das ist der Beutenverschluß der beim Transport geschlossen werden kann, aber leider nicht demontierbar ist (genietet).



    @Jozef


    Gruß in die schönen Niederlande und melde dich mal mit dem Ergebnis.:)

  • Wollen wir hoffen, dass die Völker des warmen Wetter wegens nicht zu sehr in Brut gehen.... denn die Kälte wird in diesem Winter noch kommen ...

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Vorhin den neuen Imkerkalender begonnen, und mal mit dem 2013'er verglichen: da wurds bei uns auch erst am 12.1. richtig kalt, damals auch lange um die 0°C + x rumgekrebst, und dann auf einmal abgestüzt auf -10°C.


    Schau mer mal wie's dieses Jahr läuft. Aber vermutlich ist's insgesamt mal wieder nur eine der üblichen Abweichungen vom langjährigen Mittel.

    "Neunzig Jahre in einer Landschaft und in gesegneten frohstimmigen Stunden wird sie der Greis immer noch sehenswert finden, neugierig durchsuchen und Manches entdecken, als sähe er sie zum ersten Male mit reifem Auge."
    - Alexander v. Warsberg, Odysseeische Landschaften.

  • Moin


    Der "Winter" war bisher schonend für meinen Geldbeutel, in Bezug auf die Heizkosten und meinen Holzvorrat ;-)
    Ansonsten hoffe ich, das die Bauernregel von Carsten recht behält, sonst reissen uns die Bienen im strengen kalten Frost wieder vom Futter ab.


    Ich wünsche mir aber noch mal 2 Wochen etwas Schnee und Temperaturen um -2 Grad, damit die Kinder auch noch mal Ihre Schlitten ausprobieren können


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Andere Bauernregel: gräbt der Maulwurf im Januar (was er derzeit tut), bleibt´s bis Mai kalt und nass. Anders gesagt: die Wetterfrösche erwarten mittlerweile so ein Frühjahr wie 2013. Na dann Prost Neujahr!

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Andreas, warum versagst du der Kot deiner Bienen zu schildern ? Gibt es Draussen keine ?
    Oder haben deine Bienen Stuhlverstopfung ? Oder koten die in der Beute ? Dass soll bedeuten dass sie Ruhr oder Nosema haben.
    Jetzt meine 'Koters'. Ich hab Kot gesammelt von mehrere Völker. Mikroskopisch waren keine Sporen zu sehen,
    also keine weisse Tampon-ähnliche Dauerstadiën von einscellige Mikrotierchen Nosema apis Zander und Cerana.


    Ich hab auch die Darmprobe gemacht bei tote Bienen. Ich hab mit Daume und Zeigefinger die Hinterleibspitze
    gefasst und der Darmkanal aus dem Hinterleib gezogen. Der Mitteldarm sah NICHT milchigweiss aus und riechte NICHT übel.
    Der Mitteldarm sah dunkel aus. Also keine tausenden weisse Sporen Nosema.
    Der Kot von Enddarm, in Beutenähe liegend auf Blätter, war geruchlos. Aber.. nach Bisschen Äufwärmung riech er
    sogar angenehm aromatisch. Erklär mich das ! Die Farbe war gelbgrün. Es gab 3 Typen Kotformen und Consistenz(= Festigkeit)
    O-formig oder Tropfformig, wasserig; . Punktformig, in Kreizen liegend, Teig ähnlich ; ! Würstchenformig, Teig ähnlich.


    P.S. Achtung ! Feuchte, zu warme Wintermonate, sind Nosemamonate. Wer hat Erfahrung mit Fumidil-B und|oder Nozemak
    als Bekämpfungsmittel von Nosematierchen ? Nota bene: Die Sporen ins Kot auf Beute und Waben sind nur mit
    Flammenwerfer zu töten. Fotomaterial von Bienendarm ist zu sehen auf eine site von Bernhard Heuvelman, Mikrobiologie. Jozef


  • "Ist bis Dreikönigstag kein Winter,
    so kommt auch kein strenger mehr dahinter."


    Meine Freundin hat mir mal ein Buch geschenkt, in dem Bauernregeln mit hoher Trefferwahrscheinlichkeit versammelt und statistisch, teils auch meteorologisch, begründet sind. Der Spruch ist auch dabei: Sofern der Zeitrraum 24.12.-Dreikönig statistisch zu mild war, wird Januar zu 70% WS und Februar zu 60% überdurchschnittlich mild ausfallen. Nun ja, drauf wetten würd ich also eher nicht, aber wenn man sonst nichts zu tun hat (schön wär's), kann man ja mal verfolgen wie's mit der Treffgenauigkeit der Bauernregeln steht :p



    Hoi Jozef, wie kommst du auf Nosema und Bienenkot? Andreas et al. sprachen doch nur von Pollen, den sie bald wieder sammeln können, weil es so warm ist, dass die Bienen vielleicht schon bald welchen bringen werden (nicht wirklich, nur im Scherz). Von Problemen mit Nosema habe ich bisher nichts gehört :) Tot horens :)

    "Neunzig Jahre in einer Landschaft und in gesegneten frohstimmigen Stunden wird sie der Greis immer noch sehenswert finden, neugierig durchsuchen und Manches entdecken, als sähe er sie zum ersten Male mit reifem Auge."
    - Alexander v. Warsberg, Odysseeische Landschaften.

  • Moin Jozef,


    ich habe keine Probleme mit meinen Bienen, einige fliegen und genießen endlich wieder das Licht...wenn sie denn Pollen einbringen,
    dann höchstens von der Zaubernuß....wüßte aber nicht, ob und wo welche stehen hier in der Nähe.


    Bei der OS-Behandlung machten die Bienen einen sehr vitalen Eindruck, der Müll (tote Bienen usw.) wird immer fleissig vor die Tür gestellt und Futter haben sie jetzt auch wieder ausreichend.


    Wegen voller Kotblase mache ich mir mehr Sorgen nach einer Grünkohlwanderung.:wink: