Das überflüssigste Zubehör nicht nur für Einsteiger

  • Werbung

    Moin :)


    Ich nutze und benutze folgende Dinge:


    Stockmeißel, kleinen Wabenheber (finde ich superpraktisch zum Lösen der ersten Wabe), Zeichenrohr, Abdeckfolie (ich finde es gut, das beim Heben vom Deckel nicht gleich Gewusel herrscht),
    Haushalts-Handschuhe (ich hasse Propolis an den Flossen) und natürlich den Smoker.


    Alles andere an Werkzeugen besitzen wir zwar (Handfeger, Feder, Wabenheber (den Großen zum Greifen) usw.)...aber der Kram liegt ungenutzt unten im Keller.:roll:


    Beim Zeichenrohr nutze ich das oben angesprochene blöde Teil aus Plastik (:-D)...ich habe nämlich schon zwei von den teuren Röhrchen aus Glas...öhm...zerbrochen. Sind halt anne Küste und hier bläst immer eine steife Brise. :oops: :wink:
    :Biene:
    Aber ich denke auch wie jürgie, wenn man etwas gebraucht, ist es doch gut und erfüllt den Zweck des Imkers.

  • Ab diesem Jahr ist für mich "Extra-Schwarmfang-Kiste" überflüssig.
    Ich verwende direkt die Original-DN1.5-Beute.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • was spricht denn gegen die Abdeckfolie?


    Weil die Folie total sinnfrei ist. :wink: Laß sie weg und Du merkst es. :daumen:


    Ist nur im Weg und erfüllt gar keinen Zweck. Wenn Du Bienen sehen willst, kannst Du das ohne Folie viel besser. Stören tust Du eh wegen dem Lichteinfall beim Öffnen des Deckels und der Geräusche. Ist nur was für Leute, die Angst vor Bienen haben. :wink: Mit Folie gibt es viel mehr Wirrbau über den Oberträgern. Dann mußt Du dran rumrupfen, um sie abzuziehen. Und dann Wachs entfernen. Viel zu viel Arbeit. Für was? Die Folie steht zwischen Dir und den Bienen und damit im Weg. Ist nur wieder ein überflüssiges Teil mehr im Getriebe. So viel Getüddel weglassen, wie möglich und Du fährst am besten.

  • womit dämmst Du den Deine Innendeckel?
    Also ich möchte die nicht missen.


    Ja Bernhard sag was :), ich muss meine Beuten noch dämmen und überlege mit was. Bis jetzt haben die Völker aber gut ohne Dämmung überlebt!
    Von Bernhardsliste habe ich nur Pilze im Einsatz. Leider habe ich auch ne Wabenzange aus Langweile in Donaueschingen gekauft, ich dachte mir, die Fahrt hin muss sich lohnen, also kaufe ich mir irgendwas was, so habe ich Honiggummibärchen und Wabenzange gekauft :)

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant

  • Weil die Folie total sinnfrei ist. :wink: Laß sie weg und Du merkst es. :daumen:


    Ist nur im Weg und erfüllt gar keinen Zweck. Wenn Du Bienen sehen willst, kannst Du das ohne Folie viel besser. Stören tust Du eh wegen dem Lichteinfall beim Öffnen des Deckels und der Geräusche. Ist nur was für Leute, die Angst vor Bienen haben. :wink: Mit Folie gibt es viel mehr Wirrbau über den Oberträgern. Dann mußt Du dran rumrupfen, um sie abzuziehen. Und dann Wachs entfernen. Viel zu viel Arbeit. Für was? Die Folie steht zwischen Dir und den Bienen und damit im Weg. Ist nur wieder ein überflüssiges Teil mehr im Getriebe. So viel Getüddel weglassen, wie möglich und Du fährst am besten.


    Moin Berhard


    Hier oben im Norden haben dann scheinbar wohl selbst die Berufsimker Angst vor ihren Bienen:wink:


    Nein, Spaß beiseite, ich habe die Folie auch nur bei den Segebergern aus Kunststoff drauf (keine Folie bei den Holzbeuten)...liegt wohl am Futterloch im Deckel, den sie mir sonst mitbebauen (ich wollte die schon ewig austauschen, aber der Geiz hindert mich jedes Mal:oops:). Ich kenne auch keinen Imker mit Segeberger Kunststoff Beuten, der keine Folie benutzt. Liegt evtl. auch am Falz (die Holzbeuten sind oben glatt und falzlos).


    Ab diesem Jahr ist für mich "Extra-Schwarmfang-Kiste" überflüssig.
    Ich verwende direkt die Original-DN1.5-Beute.


    Wir benutzen den berühmt berüchtigten IKEA-Büro-Metall-Papierkorb dafür...allerdings nur zum "einfangen", unten wird der Inhalt dann in einen Kasten geschüttet.:-D


    Zweckentfremdet sonst noch wer Dinge?:p

  • Hallo Leute, Hallo Bernhard,
    Folie ist super, sonst habe ich Wirrbau nicht unter der Folie sondern an den Deckeln, und das ist auch kein Spaß. Auch manche Bergwinkelbeuten haven oben kein Holz sondern direkt die Faserplatte. Auch da ist eine Folie unumgänglich. Und ja, ich gucke gerne mal in den Honigraum, wie voll er ist. Dazu muss ich weder die Folie lüpfen noch Schleier und Handschuhe anziehen.
    Viele Grüße
    Wolfgang, der sich gerne mit Kunsstofffolie schützt, wenn sie den passt :-)

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.


  • Folie ist super, sonst habe ich Wirrbau nicht unter der Folie sondern an den Deckeln, und das ist auch kein Spaß. Auch manche Bergwinkelbeuten haven oben kein Holz sondern direkt die Faserplatte. Auch da ist eine Folie unumgänglich.


    Hallo Wolfgang,
    beim richtigen Abstand zwischen Oberträger und Deckel, gibt es keinen Wirrbau. Das Problem ist das er bei vielen Beuten eben nicht passt. Bei Faserplatten brauchst du Folie, sonst hast du bald keine Faserplatte mehr :wink:


    Mich hat die Folie schon immer genervt. Folie aus dem Imkerfachgeschäft ist viel, also wirklich viel zu teuer. Und das geschnippele von alten Plastiktischdecken und Siloplane nervt mich auch...


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Weil die Folie total sinnfrei ist. :wink: Laß sie weg und Du merkst es. :daumen:
    Ist nur im Weg und erfüllt gar keinen Zweck.


    Das ist Unsinn. Lasse ich die Folie weg, habe ich Schimmel am Deckel.
    Ich kann jederzeit, auch zur unpassenden trachtlosen oder Gewitterzeit reinschauen, ohne daß sie mich groß ärgern.


    Zitat

    ...Ist nur was für Leute, die Angst vor Bienen haben. :wink:


    Auch Unsinn. In jedem Beruf gibt es Schutzvorschriften.
    Stichschutz ist Arbeitsschutz und hat nix mit Angst zu tun - auch wenn sich hier manche gerne als Superhelden darstellen.
    Mich stört nicht der Stich, sondern die lästige Juckerei hinterher.
    Aber wer`s mag...


    Zitat

    Mit Folie gibt es viel mehr Wirrbau über den Oberträgern. Dann mußt Du dran rumrupfen, um sie abzuziehen.


    Ich rupfe nicht daran rum, sondern ziehe sie einfach ab. Mit einem Spachtel ist - falls nötig - der Wirrbau schnell entfernt und landet in meinem Wachsvorrat.


    Nicht alles so dramatisieren...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • ... kenne auch keinen Imker mit Segeberger Kunststoff Beuten, der keine Folie benutzt.


    Dann kennst Du jetzt mich. Ich habe zurzeit 20 besetzte Segeberger ohne Folie. Und mit ca. 10 davon mit Futterloch im Deckel. Wirrbau habe ich nur bei Folie und das nervt. Ansonsten, wenn Du oft genug an den Bienen bist und rechtzeitig erweiterst, gibt es auch kein/kaum Anbauen des Deckels. Und die Bienen sind ruhiger, denn das Abziehen der Folie macht sie sauer. Oder Du bist so langsam beim Abziehen, das es nervt.


    Einfach mal weglassen und ausprobieren. Ich sehe null Sinn in einer Folie. Worin soll der liegen?



    Das ist Unsinn. Lasse ich die Folie weg, habe ich Schimmel am Deckel.


    In Segeberger Beuten? Oder in Holzbeuten? Dann würde ich mich mal auf die Fehlersuche machen. Schimmel habe ich in keiner Beute ohne Folie. Der Standort muß trocken sein, der Deckel stark gedämmt. Das Volk stark in den Winter gehen. Die Dämmung im Deckel ist aber entscheidend. Die meisten Dämmungen sind unzureichend. Ich nehme eine 5 cm dicke Styroporplatte. Das ist bisher die pragmatischste Lösung für Flachdächer. (Vorteil für Warrégiebeldächer mit Kissenzarge.)


    Ich empfinde die Folie als sehr lästig. Und sehe einfach keinen Sinn? Wer kennt den Sinn?


    Viele Grüße


    Bernhard

  • Hallo Bernhard, ich habe auch diesen Winter das erste mal Segeberger ohne Folie. Mein Vater hatte auch keine Folie drauf gehabt. Im jugendlichen Leichtsinn habe ich ne Folie drauf gemacht.
    Selbst bei den Hohenheimbeuten habe ich keine Folie.
    Bis bald
    Marcus