Umstellen von Hinterbehandlung auf Dadant Blatt

  • Ahhh, ihr seid gut:) War das jetzt so einfach? Und ich habe letztes Jahr mühsam Waben ausgeschnitten und in Dadantwaben eingepasst..
    Welcher Zeitpunkt erachtet ihr als Ideal? Ich dachte nach der Frühjahrsernte so Ende Mai?
    Gruss
    Thomas

  • Variante mit Volksverdoppelung:


    - Im Mai bei explodierendem Volk Kunstschwarm mit 1,5 kg Biene
    - Dadant-Beute auf den Platz des Schweizer Kastens. Dabei gehen dem Schweizer Kasten die Flugbienen verloren und es kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht zu Nachschwärmen. Nachschaffungszellen ausbrechen ist dann nicht erforderlich.
    - Nach ca 4 Wochen sollte die Nachschaffungskönigin mit der Eiablage beginnen. Dann den Schweizer Kasten beiseite stellen und alle Bienen in eine zweite Beute abfegen, die am jetzigen Platz des Schweizer Kasten steht.


    Naturbau- und Varroabahandlungsoption, in der Schweiz auch mit Verdampfer :-)


    Nachtrag
    Wenn du vom Altvolk noch Honig ernten möchtest, mach den Kunstschwarm so spät als möglich (kurz vor ansatz von Weiselzellen) nimm nur 1 kg Biene Kunstschwarm und gibt dem Schweizer Kasten den Honigraum.
    Kenne Deine Trachtsituation nicht, aber in einer norddeutschen Großstadt gibts so oft noch einen 2/3 Honigraum und das gesamte Winterfutter.

    Meine Bienen fliegen zu 100 % mit flüssigem Sonnenschein.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von freebees () aus folgendem Grund: Honigernte

  • ...im Spätsommer, wenn man sowieso komplette Brutentnahme wegen der Varroabekämpfung machen könnte/wollte.


    Ja genau! Das hört sich vielleicht komplizierter an, als es ist. Und man bekommt 3 Sachen auf einmal: Varroabekämpfung ohne Chemie, neuen Wabenbau und bei Bedarf eben auch ein neues Wabenmaß.


    Gruß Jörg