Mittelwandgießanlage (MWGA) Platten pro Stunde + ausleihen möglich?

  • Hallo,


    ich möchte mir gerne ein Mittelwandgießanlage kaufen. Möglichst mit Wasserkühlung z. B.


    von Puff
    http://bienenshop.puff.co.at/wbc.php?sid=497735b4666c&tpl=pgruppen.html&rid=71


    von Werner Seip
    http://www.bienenzuchtbedarf-s…ng/Mittelwandgiessformen/


    Könnt Ihr mir sagen, ob man tatsächlich auf die angegeben Stundenleistung von 60 Stück pro Stunde kommt?


    Hat einer von euch eine MWGA und kann sie mir vielleicht/bitte für ein paar Tage ausleihen, damit ich sie ausprobieren kann?


    Ich kaufe nur ungern Dinge, die ich nicht kenne. Ausserdem möchte ich ersteinmal Mittelwände gemacht haben, damit ich mich entscheiden kann, ob ich sie in Zukunft wirklich selber machen möchte. Ich wohne übrigens in Niedersachsen im Heidekreis ehemalig. Soltau Fallingbostel.


    Einfach eine persönliche Nachricht schicken - ich bin auch bereit, eine kleine Ausleihgebühr zu bezahlen.


    LG Jonas

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jonas1 ()

  • Hallo Jonas.


    Hmm, 60 Stück/h sind vielleicht drinn, aber nur mit Stress und Stressen wollen wir Imker uns doch nicht oder? Also ich als quasi noch Anfänger im dritten Jahr ;-) habe mir im August unsere Vereinseigen WGA ausgeliehen und mich bei herrlichem Sonnenschein auf meiner Terrasse breitgemacht und ganz gemütlich mal in 1 1/2 Stunden meine 70 Waben gegossen, ohne Stress, es geht also. Am Anfang hatte ich die ersten drei vier etwas Probleme weil die Form noch zu kalt war, aber nachdem ich den Wasserdurchfluss etwas gedrosselt hatte lief das wie am Schnürchen.
    Falls du in einem Verein bist frag doch da mal nach, denn gleich 500-700 Ömchen ausgeben ist schon ein Brocken.
    Aber es geht auf jeden Fall.


    Gruß
    Wilhelm

    ** nur selbst rudern macht dicke Arme ** ** begin every day with a smile **

  • Ich habe eine wassergekühlte vom Graze, eine feine Sache aber 60 Mittelwände pro Stunde sind doch etwas hoch gegriffen.

    Zitat

    mich bei herrlichem Sonnenschein auf meiner Terrasse breitgemacht und ganz gemütlich mal in 1 1/2 Stunden meine 70 Waben gegossen, ohne Stress,

    so in etwa komm ich auch hin:daumen: und auch bei mir gehen die ersten 5 meißtens in die Binsen bis der Kühlwasserzufluß stimmt aber dann läufts gut. Wichtig ist eine gute Vorbereitung, genügend flüssiges Wachs und wenn möglich ein Gehilfe und wenn schon mal rumgesaut wird dann auch eine möglichst hohe Anzahl. Ich presse immer so um die 500 Mittelwände dann ist der Tag rum und wieder ein paar Jahre ruhe.
    Gruß Hermann

  • Hallo !


    jonas  
    Wäre schön wenn man wüßte wohin und an wen man denn da so seine Gußform
    (unsere ist von CFM in Dadant mit Eigenbauschneide für DeutschNormalMaß und Zander)
    verleihen soll.


    So eine kleine Personen Vorstellung tut dem Forum und dem Vorstellenden hier gut.


    60 Stück schaffe ich nicht, 45 - 50 beim durchgänigen Arbeiten,
    plus Vorbereitung und Reinigung.


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hey, ihr seid gut! Wir haben eine wassergekühlte Zander im Verein und ich bin eher auf 30 MW / Stunde gekommen, vielleicht 40 mehr aber nicht. Unschön an vielen wassergekühlten ist, dass das Ablaufwachs - wenn es wieder direkt in den Schmelztopf geht - Waser ins Wachs bringt. die Variante mit Silikonschürtze hört sich da besser an, hab' ich selbst aber noch nicht ausprobiert.

  • Hallo Jonas!


    Ich würde auch sagen, dass 60 St/h etwas übertrieben sind, ausgenommen bei den Flachzargenimker, die bei den größeren Formen aus einer gegossenen Mittelwand zwei heraus schneiden können.


    Ich habe mir eine Zeitangzeige gebastelt, funktioniert mit einem kleinen Taster, sobald die Form geschlossen wird, beginnt eine einstellbare Zeit zu laufen. Nach dieser Zeit leuchtet eine Diode und ich weiß, dass die Mittelwand ausreichend abgekühlt ist. Auf diese Weise schaffe ich 55 St/h.


    MfG
    Honigmaul

  • Hallo Jonas,
    rechne mal, ob sich das lohnt. Ich hab letztes Jahr rund 3€ pro Kilo für die Umarbeitung meines Eigenwachses bezahlt. Wenn Du rund 3kg pro Std. schaffst, dann wären das 9€ die Stunde. Davon ziehst Du jetzt noch den Aufwand für Wachsaufarbeitung, -verflüssigung, Zeit für Reinigung ab und dann noch der Anteil für die (nicht billige) MWGA.


    Was bleibt da als Stundenlohn? Vermutlich nicht viel...
    Freizeit kann man kaufen und es ist manchmal sogar billiger ;-)


    Gruß
    Wolfgang

  • Hallo Jonas,
    rechne mal, ob sich das lohnt. Ich hab letztes Jahr rund 3€ pro Kilo für die Umarbeitung meines Eigenwachses bezahlt. Wenn Du rund 3kg pro Std. schaffst, dann wären das 9€ die Stunde. Davon ziehst Du jetzt noch den Aufwand für Wachsaufarbeitung, -verflüssigung, Zeit für Reinigung ab und dann noch der Anteil für die (nicht billige) MWGA.


    Was bleibt da als Stundenlohn? Vermutlich nicht viel...
    Freizeit kann man kaufen und es ist manchmal sogar billiger ;-)


    Gruß
    Wolfgang



    Hallo Bienenfreunde!


    Mittelwandgießen ist für mich die schönste Freizeitbeschäftigung überhaupt. Das ganze Haus duftet so richtig schön nach frischem Bienenwachs, ganz im Gegenteil zum Wachsauslassen bei den Altwaben.


    Mit dem Stundenlohn bin ich auch zufrieden. Ich schaffe unter normalen Umständen etwa 4 kg/h, das reicht. Bei welchem Hobby hat man einen besseren Stundenlohn. Meistens kostet ein Hobby sogar Geld.


    MfG


    Honigmaul

  • Richtig *Honigmaul*


    Alles ganz gemütlich, Hobby soll Spaß machen und nicht in arbeit ausarten.



    Euch allen einen guten Rutsch und feinen verlustfreien Start ins neue Jahr.
    Wilhelm

    ** nur selbst rudern macht dicke Arme ** ** begin every day with a smile **

  • Ich habe eine luftgekühlte Mittelwandgießanlage und schaffe in der Stunde ca. 40 bis 50 MW, wenn ich mich eingearbeitet habe, das heißt die ersten Platten misslingen in der Regel. Die Vorrüstzeit erscheint mir kürzer als bei einer wassergekühlten und der Kaufpreis lag bei 500 €. Ich konnte mich lange nicht entscheiden, welche Art ich kaufen soll und habe mich dann u.a. von einem staatl. Bienenfachberater Rat geholt, der in seiner Imkerschule beide Modelle benützt.

  • Hat einer von euch eine MWGA und kann sie mir vielleicht/bitte für ein paar Tage ausleihen, damit ich sie ausprobieren kann?


    Hi Jonas, weß nicht, wie weit du fahren möchtest und ob dir Berlin zu weit ist. Beekeepers http://www.beekeepers-2b.de/in…ttelwaende-selber-giessen in Berlin-Spandau bietet an eigenes Wachs dort vor Ort selbst umzuarbeiten. Vielleicht ist das eine Möglichkeit für dich Procedere und Gussform mal auszuprobieren.


    In meinem Imkerverein in Bayern haben wir auch eine Form, die sich Mitglieder ausleihen können. Frag' doch mal bei den Vereinen in deiner Ecke, ob sie vielleicht auch so was anbieten oder ob ein Imkerkollege bei dir in der Gegend eine Form hat und du ihm/ihr beim Arbeiten mal über die Schulter schauen kannst.