Aktueller Stand der Völkerverluste zum Jahresende 2013

  • Hallo Zusammen !


    Nun haben sicher alle ihre Oxalsäure Behandlung hinter sich gebracht und konnten somit noch einmal einen Blick in die Völker werfen.


    Mir stellte sich die Frage wie es bei den Imkerkolegen denn aussieht und wollte eigentlich hier eine Umfrage per Grafik erstellen; dabei muß ich zugeben, bin ich an meinen desolaten EDV Fähigkeiten gescheitert.
    Aber vielleicht geht es ja auch so, wenn jeder , der seine Verluste bekanntgeben mag diese in % angibt (Rechnung: Anzahl tote Völker geteilt durch Anzahl der eingefütterten Völker mal 100).
    Im Letzten Jahr hatte ich einen Verlust von 50 %
    in diesem Jahr zum Dezember 2013 also aktuell 0% Verlust wobei 20% als schwache Völker zu bezeichnen sind - ob die durchkommen ???


    Damit ein recht representativer Überblick erfolgen kann hoffe ich auf eine zahlreiche Teilnahme.


    Schöne Grüße





    Bernd

  • Meine drei Ableger haben sich zu ordentlichen Völkern entwickelt.


    Wobei der 3-Wabenableger von mitte Juni natürlich etwas schwächer ist, wie die beiden 8-Wabenableger von ende Juni.


    Aber ich denke alle drei kommen gut durch den Winter und können sich dann entwickeln.

  • Jain - wenn die Varroa extrem zugeschlagen hätte wie (war es 2010 oder 2011 ?) dann gäbe es ja schon Zusammenbrüche zwischen Einfütterung und OS-Behandlung also wenigstens eine Tendenz.


    Dann war mein Ansinnen, daß dieser Tread ja vielleicht bis Ende März immer mal wieder von jedem aufgesucht und aktuallisiert werden könnte. Dann wäre es doch ein aktueller Langzeittrend und man könnte selber sehen ob man so im Soll ist im Vergleich zu den Anderen.

  • 0% Verluste, 20% schwache Ableger (etwas zu schwach eingewintert, aber fast jede eingewinterte Biene ist noch da), 10% schwache Wirtschaftsvölker, die waren ehemals total stark. Bei den Wirtschaftsvölkern überlege ich noch wg. der Ursache. Theoretisch können es aber alle schaffen, so stark sind sie auf jeden Fall. VG Brigitta

  • Hallo


    Nur Einen Volk verloren,alle andere 6 sind in Ordnung,davon sind 2 schwächer andere 4 nicht, durchschnitlich auf 5 Waben sitzen.


    ich habe gerüchte das in Bayern sehr schlim ist ,einer hat alle 20 Völker verloren,ist jemand aus Bayern das zu Bästätigen


    Mfg


    Goran

  • Jain - wenn die Varroa extrem zugeschlagen hätte wie (war es 2010 oder 2011 ?) dann gäbe es ja schon Zusammenbrüche zwischen Einfütterung und OS-Behandlung also wenigstens eine Tendenz.


    Hallo Bernd,
    Völker die an der Varroa, bzw den Folgeschäden von der Varroa eingehen, sind JETZT schon zum Großteil tot. Diese brechen dann im Oktober oder November zusammen, sprich massiver Bienenverlust, Räuberei...


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)


  • ich habe gerüchte das in Bayern sehr schlim ist ,einer hat alle 20 Völker verloren,ist jemand aus Bayern das zu Bästätigen


    Hallo Goran,
    nein, kann ich nicht bestätigen. Zumindest keine 100 Prozent-Ausfälle. Jedoch sind bei uns schon vor 2 Monaten reihenweise Völker zusammengebrochen, da die Milbe dieses Jahr vielerorts unterschätzt wurde.


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • ich habe gerüchte das in Bayern sehr schlim ist ,einer hat alle 20 Völker verloren,ist jemand aus Bayern das zu Bästätigen


    Mfg


    Goran


    Nein kann ich nicht bestätigen, auch die mir bekannten Nachbarimker hatten bislang noch keine Völkerverluste zu beklagen.
    Aber Bayern ist bekanntlich ja groß :-D


    Aufgrund der größeren Bienenanzahl in den Völkern und des relativ warmen Wetters ist (nicht nur bei mir) der Milbenfall im Vergleich zu den Vorjahren etwas höher, dennoch bin ich guter Hoffnung, das ich auch in diesem Winter keine Verluste zu beklagen habe.

  • Hallo, eins von 16. War ein Schwarm mit einer unbegatteten Kö vom August, habe nur einmal mit Milschsäure gesprüht. Alle Bienen weg, nur ein Handteller voll verdeckelter Brut. Habe jetzt halt noch 8 Futterwaben für den Notfall.
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)


  • macht immerhin einen Verlust von rund 17 % :- ( für die Zahlenfreaks unter uns)


    Schöne Weihnachtstage @ All !


    Gruß


    Bernd

  • Hallo,
    heute früh mit OS behandelt, 0% Verluste, 10% der Völker relativ schwächer, aber (hoffentlich) noch ausreichend, gut 20% saustark, der Rest stark. 2/3 unsere Völker haben 2013 Königinnen...
    Grüße und frohe Weihnachten!
    Axel