Wetter für Oxalsäurebehandlung


  • Für's enge Sitzen in der Traube, so hatte ich das verstanden. Aber ich könnte mir vorstellen, dass dafür auch die Kälte einer frühen Morgenstunde reicht, oder? Bei uns sind es morgens immer ein paar Grad unter Null, tagsüber dann plus 5-8. Wir würdest Du das machen?


    Viele Grüße
    Pisolo

  • Moin,
    bei der Internetrecherche wird man ja irre, weil genau diese Diskussion offensichtlich jedes Jahr geführt wird.
    Hier mal die Einschätzung des DIB zum Thema nach der Zulassung von Oxalsäure zur Varroabehandlung.http://www.deutscherimkerbund.de/phpwcms_ftp/oxalsaeure.pdf
    Die lesen die Regelung so, dass Honig erst im Frühjahr im Jahr nach der Behandlung gewonnen werden darf. Also: Behandlung am 31.12.13 = nächste Honigernte 2014, Behandlung 01.01.14 = nächste Honigernte 2015.
    Ich denke, dass die Regelung auch nur so Sinn macht, denn sonst könnte das jeder zum Anlass nehmen bis zum Tag vor dem metereologischen oder kalendarischen Frühjahrsanfang noch zu träufeln. Und das Kann nicht der Sinn sein.


    Gruß
    Holger

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!

  • Nach dem Herbst kommt der Winter... :liebe002:



    Ach ne?! :wink:
    Gibts da nen Zusammenhang zu dem was ich geschrieben habe?


    In der Verordnung steht wörtlich "Honig darf nach der Behandlung der Bienen mit OS erst im darauf folgenden Frühjahr gewonnen werden".
    Der DIB, die Bieneninstitute von denen ich Stellungnahmen im Web gefunden habe und der Hersteller (lt. Beipackzettel) lesen das so. das man bis zum 31.12. fertig sein muss um im Folgejahr Honig ernten zu dürfen.

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!

  • Ich kann Honigdachs verstehen, denn DER Satz ist idiotisch. Da kann ich am letzten Wintertag noch träufeln und im folgenden Frühling ernten.
    Aber weiterlesen: Etwas später steht aber plötzlich mehr. Da wird vorgesehen, OS im Spätherbst zu träufeln - und dann macht der Satz wieder Sinn: Darfst nicht schon im darauffolgenden Winter ernten! :confused:


    Ich finde es immer wieder entsetzlich, was in diesem Land alles gesetzlich geregelt und immer wieder neu geregelt wird. Fürs OS-Träufeln werden Bundesgesetzblätter von Mitarbeitern erstellt und betreut, die sicher besser bezahlt sind jeder Imker. Und dann kann man mit diesen Regelungen lange Winterabende füllen...


    Ich gehe jetzt, verdünnte OS trinken oder so etwas Ähnliches.

    Seit 2005 Sächsischer* Hobby-Imker mit ca. 10 Völkern in DNM

    * sie summen weicher als die nicht-sächsischen Bienen

  • so, ich habe letzten Samstag behandelt. da hatten wir ne frostigen nacht. Morgens um 07:00uhr bei -1°C. heute hab ich die Windeln kontrolliert.
    Im vorhinein den Befallsstand ermittelt. 1 Volk mit 1 Milbe in 4 Tagen, das andere mit 0 gefallenen Milben.
    Heutige Zählung ergab bei beiden Völkern ca. 350 gefallene Milben. Die Völker sitzen auf 5-6 Wabengassen Dadant.


    was meint ihr? Sprechen die Zahlen tendenziell für eine erfolgreiche Behandlung?

    Gelegentlich verstecke ich Rechtschreibfehler.Wer Einen findet, darf sich freuen und ihn behalten...

  • Dieses Jahr weiss man das nicht genau, da das Brutverhalten von dem der anderen Jahre komplett anders ist.
    Was man bräuchte wäre eine sichere Brutfreiheitsfeststellmethode. Einfach anzuwenden.


    ...na gut, aber dieses "Problem" gibt es doch nicht erst seit heute!?!

    Gelegentlich verstecke ich Rechtschreibfehler.Wer Einen findet, darf sich freuen und ihn behalten...

  • Richtig. Und um auf deine Frage genau zu antworten: bei dem geringen natürlichen Milbenfall und dem Fall von 350 Milben nach der Behandlung sage ich klar, dass deine Behandlung zum richtigen Zeitpunkt stattfand! Sie wird gewirkt haben.

  • Jetzt bin ich mal gespannt.
    Mangels kaelteren Wetters haben wir die OSBehandlung heute, quasi auf den letzten Druecker, durchgefuehrt.
    Ich bin mal auf die Ergebnisse gespannt.
    Fast erschreckt hat mich die Staerke der Voelker.
    Die sitzen jetzt noch auf 5-7 Waben Dadant, und das recht eng. Wenn das mal nicht mit dem Futter knapp wird...

  • Hallo Derebs,


    bei mir auf etwa 550 Höhe haben fast alle Völker momentan wieder verdeckelte Brut. Bist du nicht etwa spät dran? Wie war das Wetter bei euch und seit wann habt ihr warme Temperaturen. Nach meinem Wissen, gehen viele Völker selbst bei kälteren Temperaturen um die Sonnenwende am 12.12. in Brut.


    Lg Salsero

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant