Ableger-/Begattungskästen 1/2 DNM-Breite

  • Hallo,


    es gibt ja bekanntlich diverse Ablegerkästen und Begattungseinheiten mit unterschiedlichsten Rähmchenmaßen. Gibt es denn auch was, was bezüglich der Rähmchengröße zu den genormten Rähmchen passt bzw. problemlos kombiniert werden kann?


    Weil meine Bienen auf DNM sitzen, bin ich auf der Suche nach Rähmchen und Ablegerkästen im Format 1/2 DNM und zwar bezogen auf die Rähmchenbreite, das wären in etwa B*H = 185 mm * 223 mm. Gibt es so etwas käuflich zu erwerben oder muss man das selber basteln?


    Danke!


    Gruß Sven

  • Hallo,


    es gibt ja bekanntlich diverse Ablegerkästen und Begattungseinheiten mit unterschiedlichsten Rähmchenmaßen. Gibt es denn auch was, was bezüglich der Rähmchengröße zu den genormten Rähmchen passt bzw. problemlos kombiniert werden kann?


    Hi Sven,


    Gibt es: sogar in Multi-Use-Ausführung:
    Eine DN Ganzzarge, mit Boden und Deckel. Funktioniert super als Ablegerkasten und für Begattungseinheiten. ;)
    Solange man nicht auf Belegstellen möchte, sind spezielle Ablegerkästen etc nicht nötig. Einfach den Ableger zur Begattung etc in ner Ganzzarge gebildet, die Waben an einen Beutenrand gerutscht, das Flugloch auf der gleichen Seite schön klein gehalten und dann im 1-2 Wochenintervall mit einer Mittelwand erweitert funktioniert das perfekt.


    Wenn man EWKs, Apideas etc benutzt hat man hinterher immer Brutwaben, die nicht ohne weiteres im Standmaß weiterverwendet werden können.


    Alternativ habe ich noch ein Ganzwaben EWK- gesehen: Da passt ein komplettes DN Rähmchen rein. Aber Einwabenkästen sind ja nicht sonderlich bienengemäß, da Bienen nicht auf einer Wabe wohnen, sondern in Wabengassen zwischen zwei Waben.
    Stefan

  • Hallo Sven,
    da gibt es was von Seip.
    Ablegerkästen in DN halbbreit.
    Die Rähmchen kann man auch zu zweien zusammenfassen und ergeben dann ein normalbreites DN.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo,


    Weil meine Bienen auf DNM sitzen, bin ich auf der Suche nach Rähmchen und Ablegerkästen im Format 1/2 DNM und zwar bezogen auf die Rähmchenbreite, das wären in etwa B*H = 185 mm * 223 mm. Gibt es so etwas käuflich zu erwerben oder muss man das selber basteln?


    Danke!
    Gruß Sven


    Hallo Sven. Was willst du mit Ablegerkästen? Ablegerkästen ist rausgeschmissenes Geld und kommen nur kurzfristig zum Einsatz. Den Rest des Jahres stehen sie nur unnütz in der Ecke rum. Nimm sofort dein Standmaß DNM Zarge.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von derbocholter ()

  • ....Da passt ein komplettes DN Rähmchen rein. Aber Einwabenkästen sind ja nicht sonderlich bienengemäß, da Bienen nicht auf einer Wabe wohnen, sondern in Wabengassen zwischen zwei Waben.
    Stefan


    Hallo Stefan,


    ich hatte mir das so gedacht, dass 2 dieser halbierten DNM Waben eine ganze DNM-Wabe ergeben sollen, wenn man den Oberträger jeweils einseitig etwas modifiziert und zwei solcher halben Waben dann mittels Kabelbinder o.ä. hintereinanderstellt und fest verbindet. Dann könnte man eine solche Doppelwabe zwecks Ablegerbildung einfach ans DNM-Brutnest hängen, ausbauen und mit Zuchtstoff versehen lassen. Wenn das von den Bienen bewerkstelligt wurde einfach herausnehmen, teilen und die beiden Halbwaben mitsamt der aufsitzenden Bienen in den Ablegerkasten hängen. Dann wäre sofort eine Wabengasse vorhanden und aufgrund der kleineren Kiste ein besserer Wärmehaushalt gegeben, als in einer handelsüblichen Zarge.


    Einen Styrodur-Prototyp für 6 solche Halbwaben hab ich schon gebaut, das ist aber eine Menge Arbeit, vor allem das Halbieren der Rähmchen und Modifizieren der Oberträger. Der Zeitaufwand ist beträchtlich, wenn ich sehe was so ein handelsüblicher Kieler Kasten inkl. Rähmchen kostet... Dafür hat man da aber größere Probleme den Zuchtstoff inkl. Bienen auf die Rähmchen zu bekommen.


    Schade, dass es sowas offensichtlich nicht in den gängigen Rähmchenmaßen gibt.


    Gruß Sven

  • Hallo Sven. Was willst du mit Ablegerkästen? Ablegerkästen ist rausgeschmissenes Geld und kommen nur kurzfristig zum Einsatz. Den Rest des Jahres stehen sie nur unnütz in der Ecke rum. Nimm sofort dein Standmaß DNM Zarge.


    Gruß Josef


    Hallo Josef,


    ich denke, das ist auch etwas vom Wetter bzw. der Witterung abhängig. Bin hier am Erzgebirgsrand in einem nach Norden offenen Tal, da ist es auch im sommer manchmal richtig kalt, das haben die Bienen in großen Kisten in diesem Jahr schon nicht gut vertragen. Ich hoffe, dass sich die Ableger so etwas besser entwickeln und schneller aus den Startlöchern kommen....


    Viele Grüße
    Sven

  • Hallo Josef,


    ich denke, das ist auch etwas vom Wetter bzw. der Witterung abhängig. Bin hier am Erzgebirgsrand in einem nach Norden offenen Tal, da ist es auch im sommer manchmal richtig kalt, das haben die Bienen in großen Kisten in diesem Jahr schon nicht gut vertragen. Ich hoffe, dass sich die Ableger so etwas besser entwickeln und schneller aus den Startlöchern kommen....


    Viele Grüße
    Sven


    Hallo Sven. Schüttel einfach von 2-3 Brutwaben mit jüngster Brut die Bienen zum Ableger dazu, denn die schon eingeflogenen Bienen verlassen den Ableger und fehlen somit bei der Anfangsversorgung.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.


  • ich denke, das ist auch etwas vom Wetter bzw. der Witterung abhängig. Bin hier am Erzgebirgsrand in einem nach Norden offenen Tal, da ist es auch im sommer manchmal richtig kalt, das haben die Bienen in großen Kisten in diesem Jahr schon nicht gut vertragen. Ich hoffe, dass sich die Ableger so etwas besser entwickeln und schneller aus den Startlöchern kommen....



    Die Kisten halten nicht warm, es sind die kleinen geflügelten Freunde. ;)
    Bilde im Zweifelsfall die Ableger lieber reichlich, dann machen auch kältere Temperaturen nichts aus.



    Ich imkere auf Dadant und dachte auch, dass Miniplus super dazu passt: voll praktisch und komfortabel. Einfach die Miniplus-Rähmchen zusammenstecken und dann in die Dadantkiste hängen.
    Aber ehrlich gesagt: Meine Miniplus Kästen und Rähmchen stehen schon 2 Winter im Keller, noch nicht zusammengebaut und warten auf bessere Zeiten.


    Grund: Die Ablegerbildung im Standmaß in Vollzargen ist (in meinen Augen) viel einfacher, schneller und macht weniger Arbeit. ;)


    Gruß Stefan

  • da gibt es was von Seip.


    Hallo Lothar,


    hab' mir das mal angschaut, so ganz kostengünstig sind diese Kästen mit Preisen um die 50 Euro aber auch nicht unbedingt. Es sind aber auch große Ablegerkästen mit 5 DNM-Waben im Kaltbau oder 12 DNM-Halbwaben im Warmbau, in denen man offensichtlich auch überwintern kann.


    Hallo Josef und Stefan,


    Halb so groß würde mir reichen, also für 6 Halbwaben, ich wollte nämlich den ein oder anderen Ableger bzw. Begattungseinheit mehr bilden, weil das hier eine recht drohnenfreie Gegend ist und die Kö´s wohl etwas weiter fliegen müssen, was sich ungünstig aufs zurückfliegen auswirkt. Von 4 Ablegern (jew. 5 Waben DNM) eines Freundes, die im Juni diesen JAhres zwecks Begattung bei mir standen, kehrte nur eine Königin vom Hochzeitsflug zurück, die drei anderen Kö's blieben verschollen.


    Soviele Drohnen werden hier mangels einer ausreichenden Völkerzahl auch im kommenden Jahr wohl nicht unterwegs sein. Deshalb sollen es mehr kleinere Einheiten werden, die bei erfolgreicher Begattung und Legetätigkeit dann aber zügig in größere Behausungen umgesiedelt werden sollen.


    Werde dann wohl noch ein paar Kisten für 6 Halbwaben selbst bauen, die Halbrähmchen sind ja preislich im Rahmen, sodass ich die bei Seip kaufen werde.


    Vielen Dank für eure Hilfe!


    Viele Grüße
    Sven

  • Hallo Sven


    2 Leisten vom Kieler passen ins DN Rähmchen . Löse meine Kieler so auf. Zum befestigen nehme ich die Bleche mit denen mann MW am Oberträger befestigt. Jeweils einen ins Seitenteil und einen mittig Oberträger.


    MfG Frank

  • hallo Sven,
    seit etwa 5 Jahren habe eich Halbwabenbegattungsvölkchen auf Zander. Aus heutiger Sicht würde ich es nicht mehr machen. Ableger im Standmaß sind einfacher, außer du willst Königinnen produzieren.
    Du brauchst dafür eine sparate Halbwabenimkerei. Ich überwintere immer 2 Völker auf mindestens 20 Waben um im Fühjahr rechtzeitig Begattungseinheiten zu bilden. Damit bekomme ich frühzeitig begattete Königinnen, die aus 1 - 2 Vollwaben starke Völker bis zum Herbst machen.
    Im Sommer muss man die kleinen Einheiten rechtzeitig auflösen, damit Sie nicht der Räuberei zum Opfer fallen. Varroabehandlung und Auffütterung ist etwas aufwendiger und die Ausfallrate bei der Überwinterung ist auch höher.
    Gruß
    Wolfgang

    Selber denken ist durch nichts zu ersetzen.