Warum Bienen sterben !

  • Na dann ist ja alles klar.
    Um es noch mal festzuhalten: Bienenvölker sterben nicht an ausgebrachten Pestiziden.
    Bei richtiger Varroabekämpfung kommen die Völker auch über den Winter. Nur welche der, von Herrn Dr. genannten, ist denn die richtige?
    Schwammtuch (2008 noch aktuell) bei einmaliger Behandlung Wirkungsgrad von 40 bis 90 Prozent, 20 ml 60% Ameisensäure für eine Zanderzarge, an einem Tag verdunstet.
    oder
    Liebigdispenser August, mal eben die Konzentration der Säure und die Menge stark erhöht (um 150%):
    50 ml 85 % Ameisensäure für eine Zanderzarge, er schreibt nach 24 Stunden ist der Docht trocken, also 50ml weg, Wirkungsgrad bis zu 90 %


    oder sollte man sich an die Gebrauchsanleitung des Dispensers halten und die Verdunstungsmenge so einstellen, dass 10 bis 15 ml am Tag vedunsten?


    Ach egal, Völker mit einer richtigen Varroabehandlung sterben im Winter nicht. Muss ja alles richtig sein.
    Also immer schön die Windel kontrollieren. Nee, das reicht ja an anderer Stelle auch wieder nicht. Puderzuckermethode zum Zählen verwenden, vor und nach jeder Behandlung. Bei jedem Volk. Und wegen der Reinvasion noch mindestens drei mal bis Dezember um festzustellen ob man die Winterbehandlung mit Oxalsäure machen muss. Nee, die machen wir am besten in jedem Fall. Einfach imkern.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • Über dieses Video sollten wir auf dem Imkerforumtreffen ausführlich diskutieren. Diesen "Chays" einfach so stehen zu lassen, kann nicht richtig sein.

  • Es gibt ja auch keine Heizerzellen mehr, und die Vergifftung im Rheingraben war ja auch nicht so schlimm! Die Völker erholen sich ja in 2 Monaten wieder. Nächstes Jahr dann von neuem die chemische Reinigung...
    und der giftige Pollen wird eh sofort komplett verbraucht.
    Wer genau hinschaut entdeckt Frau Aumeier! (ohne Worte). Nicht du, liebe Heike!!
    Gründüngung (Senfsaat ist wohl nicht gebeitzt?) die spät blüht ist Prima usw.
    Er spricht nur von einer einzigen Gifftsorte, die Anderen gibt es wohl nicht, und das die Landwirte aus SPARSAMKEIT eine Mischung aus Insektizieden Fungiziden etc. spritzen, worin die Summe der Wirkung viel schädlicher als die Wirkung des einzelnen Giftes ist...
    Mein Geflügel stand im Frühjahr am Raps (kein Hybrid!!!), der wurde nicht gespritzt!! Die Bienen wurden aber Krank....., nebenan in den Obstplantagen (Apfel u. Kischen) ging die Post ab. Sogar der Löwenzahn zwischen den Bäumen ging ein.....
    Aber 2 Monate später waren meine Bienen immer noch krank.


    Kopfschüttelnd
    db

  • Hallo,


    für wen und zu welchem Zweck wird so ein Video gemacht?


    Für erfahrene Imker wohl kaum.
    Für Anfänger, die keine Leser des Imkerforums sind?
    Was würde dann erreicht? Dass deren Völker trotzdem eingehen und sie die Schuld bei sich selbst suchen (und nicht finden)?
    Für naturinteressierte Nicht-Imker? (->die doofen Imker....)
    Für Honig-Verbraucher? (Honig ist gut, aber mein Imker ist zu doof, die Bienen zu behandeln)
    Für die Bauern - Wir machen alles richtig und kaufen weiter?
    Für Herrn Dr. Liebig - Forschungsgelder?


    mehr fällt mir im Moment nicht dazu ein.


    Mich ärgert nur, dass so ein Video in Umlauf gebracht wird, von einem, der es besser wissen müsste.
    Der sicher auch die Studien kennt, die etwas anderes aussagen.
    Genauso habe ich mich geärgert über den TV-Beitrag von Frau Pia.
    Ich bin kein Wissenschaftler, ich habe keine Erfahrung, aber ich dachte mal, ich könnte denken....


    Gruß Doro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Doro E () aus folgendem Grund: treffenderes Wort gefunden

  • ... Nur welche der, von Herrn Dr. genannten, ist denn die richtige? ...


    Na is doch klar...Wär doch dumm wenn Dr. Liebig nicht mit dem namensgleichen Dispenser behandeln würde...
    Und 50ml pro Tag neutralsieren oder überlagern dann auch gleich alle noch im Volk befindlichen Gifte...
    Und natürlich braucht er schon im August die 85%ige...vermutlich wegen widriger Witterungs- und somit Verdunstungsbedingungen... Einfach imkern.:lol: Der Weisheit letzter Schluß! :roll:


    Mir tun die Anfänger leid...schon als Kind lernt man, dass der Doktor Recht hat.
    Also MUSS auch Herr Dr.L. und Frau Dr.P.A. Recht haben...

    Lärm- und Hektik-Allergiker und unheilbarer NostalgieImker
    "Ich bin nicht geneigt aus Dingen ein Problem zu machen,
    die ganz offenkundig nicht das Potential dafür besitzen."


  • für wen und zu welchem Zweck wird so ein Video gemacht?
    Für erfahrene Imker wohl kaum.
    Für Anfänger, die keine Leser des Imkerforums sind?


    Hallo Doro,
    Du hast die erfahrenen Imker vergessen, die nicht Leser im IF sind. Davon wimmelt es hier im Südwesten rund um Hohenheim. Deshalb wirst Du hier nur diese Meinung hören, die nun auch noch durch ein Video bestätigt wird (also ist doch alles in Ordnung!). Frag mal in den Imkervereinen hier. Selbst im tiefsten Schwäbisch-Fränkischen Wald (fast 200 km entfernt vom Rheintal) wird, auch in Vorträgen, behauptet, dass 2008 dort nicht ein Bienenvolk gestorben ist. Nur die Flugbienen kamen nicht zurück!!
    Und in unserer kleinstrukturierten Landschaft haben wir eh keine Probleme mit dem Spritzen. Die Flächen sind so klein, dass bei Spritzung kein Bienenschaden auftreten kann.
    Wir reden uns die Welt schön und solche Videos sind da noch "Wasser auf den Mühlen"!!! Denn der "Papst" hat gesprochen!!

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Glaubt hier keiner, dass da noch mehr im Spiel ist? Z.B. viel Geld? Schon merkwürdig, dass 2 Wissenschaftler, von denen man ja nie genau weiß, wie diese verbandelt sind, die gleiche, für uns nicht nachvollziehbare Lehrmeinung haben.....

  • Wir wissen wie die verbandelt sind, nämlich sehr persönlich verbandelt.
    Natürlich ist Geld im Spiel. Konnten wir hier in der Lokalzeitung lesen! Da wird kein Hehl draus gemacht.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Zitat

    die erfahrenen Imker vergessen, die nicht Leser im IF sind.


    siehste holmi, die hab ich tatsächlich vergessen.
    (Liest nicht jeder interessierte Imker hier mit?):wink:


    Als ich damals im TV-Beitrag die "Auswertung" hörte, es kämen ja nur die Flugbienen nicht zurück, da hab ich mich verschluckt.
    Tja, wenn Leute das sagen, die als Vorbilder gelten möchten..
    Die Welt ist doch in Ordnung!:roll:
    Was meckern wir denn dann?


    Und ein Bischen Gift auf ein Bischen Feld kann ja nicht so schlimm sein.
    Ein Bischen heißes Fett auf ein Bischen Haut.....


    Gruß Doro


    schrebt man das so? Bis-chen?:wink: