Lebkuchen für Menschen mit Zeit

  • Die Besten!


    750g Mehl (gerne auch anteilig Roggenmehl)
    250g Butter
    300g Honig
    250g Zucker
    2 Eier
    1 TL Zimt
    1 TL Nelke
    1/2 TL Kardamom
    etwas Muskatnuß
    1 TL abger. Zitronenschale
    10g Pottasche
    1 gestr. TL Hirschhornsalz
    etwas Rosenwasser
    Mandeln oder Nüsse zum Verzieren


    Honig, Zucker und Fett erhitzen, bis der Zucker gelöst ist. Das Mehl und die Gewürze unter die Masse rühren und diesen dicken Brei ein paar Stunden stehen lassen. Dann die Eier und den in etwas Rosenwasser aufgelösten Trieb dazukneten, evt. auch noch etwas Mehl, der Teig muß relativ fest sein.
    Teig abdecken (nicht luftdicht!) und 2-3 Wochen stehen lassen. Wer zu ungeduldig ist, kann die Zeit auch verkürzen- je länger er ruht, desto leckerer und lockerer werden die Lebkuchen. (Bei meiner Oma stand der Teig in der kühlen Speisekammer noch länger, gefühlte 2 Monate...)
    Nicht zu dünn ausrollen, Plätzchen ausstechen, mit Milch bepinseln, einer halben Mandel/Haselnuß/Walnuß belegen und bei 180°C 15-20 Min. backen.

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna

  • ....ich nehme immer nur 8g Pottasche......
    Dann hauen die nicht ganz so in die Figur und man darf auch mal einen mehr essen:cool:
    Gandalf

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Watt für Eier haut Ihr denn da rein? Bei so langem Stehenlassen gruselts einem, ok, mir, da doch ein wenig.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • ....ich nehme immer nur 8g Pottasche......
    Dann hauen die nicht ganz so in die Figur und man darf auch mal einen mehr essen:cool:


    Machen die 2g echt einen Unterschied?


    However,
    zonia, 87-70-84 :cool:

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna

  • Keine Sorge!
    Ein Ei an sich als Lebensmittel gesehen ist schalenumschlossen und lange lagerfähig, muß noch nicht mal in den Kühlschrank.


    Hier spielt das aber gar keine Rolle.
    Guck mal, wieviel Zucker/Honig in dem Teigrezept drin ist. Das ist es: Konservierung durch hohe Zuckerkonzentration und außerdem Kühl gelagert.
    Das nennt sich "Lagerteig".
    Geht sogar mehrere Monate und soll im Falle von Lebkuchen dann immer besser werden, wobei die Milchsäurebakterien wohl auch eine Rolle spielen.


    Ich hab irgendwo mal ne Doku gesehen, wo der Lebkuchenteig monatelang gelagert wurde, ich meine sogar, er wurde im Vorjahr gemacht. Und ich meine, es wär bei der Sendung mit der Maus gewesen :wink:


    Grüße


    Marion


    P.S.: was ich anders im Kopf habe ist, dass der Lagerteig erst einmal ohne Gewürze Rosenwasser und Triebmittel wie Pottasche und Hirschornsalz hergestellt wird, erst vor dem Backen wird das alles gut untergeknetet. (sonst wirken die ja schon bzw verlieren Wirkung)

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • P.S.: was ich anders im Kopf habe ist, dass der Lagerteig erst einmal ohne Gewürze Rosenwasser und Triebmittel wie Pottasche und Hirschornsalz hergestellt wird, erst vor dem Backen wird das alles gut untergeknetet. (sonst wirken die ja schon bzw verlieren Wirkung)


    Ja, wenn der Teig sehr lange steht, macht man das wohl so. Bäcker setzen den Lebkuchenteig schon ein bis eineinhalb Jahre vorher an. Ist aber eine ganz schöne Tortur, die restlichen Zutaten unterzuarbeiten... Mir ist es so lieber, außerdem habe ich keine Lust, im Sommer schon an Lebkuchen zu denken. Irgendwo wurde mal ein prähistorischer Teig ausgegraben, der war angeblich noch essbar- da waren dann aber bestimmt keine Eier drin :-D.

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna

  • Klingt lecker, obwohl ich Lebkuchen eigentlich nur in "groß" und nicht in Plätzchenform kenne.
    Das Rosenwasser ist eines der zutaten, die mir gänzlich fehlt, wo besorgt Ihr Euch das?


    LG: Anni

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.