Kugellager Honigschleuder

  • Hallo,
    es folgt eine Anfängerfrage :wink:
    Ich habe gerade von einem alten Imker eine gebrauchte Schleuder gekauft. Einzeln in die Hand gedrückt hat er mir die Kugel für das Kugellager unten am Schleuderkorb. Nun habe ich vergessen zu fragen: wird die Kugel vor der Benutzung geölt / gefettet oder gleitet sie dann im Honig...?


    Danke für Tipps und Grüße!
    Kai

  • Hallo Kai. Die Kugel wird vor Benutzung mit Butter abgerieben. Das heißt, die Kugel darf keineswegs so gefettet werden, das Fett in den Honig gelangen könnte. Da gute Schleudern ein Bodengefälle Richtung Kesselwand haben wird die Kugel normalerweise nicht mit Honig in Berührung kommen.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Ich hab da im Imkereibedarfshandel ein spezielles Schmierzeug in der Tube besorgt. Nicht ganz billig, aber explizit für Kontakt mit Lebensmittel geeignet. Vom Aussehen etwa wie Vaseline.


    Gruß,


    vic

    «Kasseler Stadthonig» – Ertragreiche und sanftmütige Buckfast-Bienen in 10er-Dadant, rund 30 Völker auf verschiedenen Dächern in der Kasseler Innenstadt.

  • ......nur das mit dem Werkzeug in Berührung bringen, was Du selbst essen würdest.Spülmittel ist Tabu,nur klares Wasser.Wenn nicht vermeidbar........viel mit klar Wasser Nachchspülen.
    Beste Grüße
    Gandalf

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Das ist wohl gar nicht mal der springende Punkt , wie Du die Kugel präparierst .
    Vermute mal , es handelt sich um eine 4 - Waben Schleuder mit eingefalzten Drahtgitter . Die Kugel sitzt da natürlich unter dem Schleuderkorb. Da kannst Du ranschmieren was gleitet . Von Honig bis Magarine .
    Worauf es aber ankommt , ist was anderes : In den Ecken , in denen das Drahtgitter befestigt ist , sammelt sich immer Schmutz bzw. eine schwarze Brühe nach dem Reinigen , die man einfach im Guten nicht rausbekommt. Man kann spritzen und machen und tun , die schwarze Tunke läuft immer weiter raus .
    Aus diesem Grund habe ich diese Schleuder , die sonst wohl schon mal ein kleiner Schlager war , ausgesondert.
    Bei meiner jetzigen kann ich alles reinigen wie es sein soll.


    Gruß hannes

  • Jetzt, auf der Kugel dreht sich die Achse des Korbes. Sie kommt in die kleine Röhre im Boden der Schleuder rein. Mit deinen zwei Völkern musst du die Kugel nicht schmieren. Eher aufpassen, dass du sie nicht verlierst, denn dann benötigst du zum Beschaffen länger als zum Schleudern. Ich hatte mal so eine Schleuder und habe sie verliehen. Erfolg, nie bekam ich die Kugel zurück. Ich habe mir dann die Kugel gegeben und die Schleuder verschenkt.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Tip von mir.
    Wenn Du Dir mal die Kugelauflagefläche zur Mittelachse anschaust, dann wirst Du sehen das du unter 2mm² Auflagefläche bist, ausser die Achse ist schon sowas von auf der Kugel eingelaufen, dann Kugel herausnehmen um 180° drehen und/oder die Achse planen (anspiegel mit ner Flex oder Bandschleifer).
    Meine Mittelachse hab ich so gerichtet. Und lief 2012 und 2013 tadellos ungeschmiert.
    Griasle Robert