Rückrufaktion Jext-Autoinjektor

  • Hallo,


    Eigentlich ist es Pflicht der Apotheken sowie angezeigt für die verordnenden Ärzte, Patienten, die einen Adrenalinpen der o.g. Marke des Herstellers ALK erhalten haben, zu informieren.
    Klappt aber nicht immer so ideal:


    Also:
    Bestimmte Chargen des Produktes sowie auch des Parallelimportes könnten sowohl beim 150er als auch beim 300er Pen eine Fehlfunktion haben und die Lösung im Bedarfsfall nicht ordnungsgemäß abgeben.


    Wer einen hat: Pen nehmen, Apotheke oder HA anrufen und ein Austausch erfolgt über den Hersteller/die Apotheke.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von beetic ()