Drohnenflug im November

  • Gerade habe ich nun endlich die Maeusegitter angebracht...und da fliegen mir doch glatt an einer Kiste zwei Drohnen entgegen, drehten eine Runde um festzustellen dass es draussen nur chillende 9 Grad sind und verschwanden wieder im Kasten...Sachen gibt's...


    Gruesse
    Melanie

  • Das sind die ganz harten, Melanie.:cool:
    Und die letzten ihrer Art.


    Ich hatte Ende Oktober auch noch so einen Sausejungen vor einem Flugloch gesehen, er durfte rein. Da sind die Mädels nicht so. Es war ein Volk, welches spät still umgeweiselt hatte, das hat auch sicher geklappt, die Junge legte.
    Dass ist dann wohl also das Ergebnis spät geschlüpfter Drohnenbrut. Bei der Lebensdauer gehen die Jungs dann mit in den Winter, aber sicher nicht wieder raus.
    Drohnen im Totenfall gibt`s ja auch.
    Aber "Winterdrohnen" mit verlängerter Lebensdauer wohl nicht. Eher Frischwaren im Frühjahr :wink:
    Das erscheint in Sachen Fortpflanzungsfunktion biologisch ja auch sinnlos.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Im Oktober habe ich bei drei Völkern Drohnen fliegen gesehen, im November noch nicht. Ich sage immer solchen Völkern geht es sehr gut, die können sich Drohnen auch im Winter leisten und ich denke da nicht im geringsten an Weisellosigkeit, das merkt man am Eifer der Völker wenn was nicht stimmt.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Starke Völker tolerieren oft im Winter wenige Drohnen. Weisellose aber auch und da sollte man ein scharfes Auge darauf haben. Fünf "Miniplusse" sind bei mir in Bereitschaft. Ob das meinen Nachbarn gefällt?
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Ich habe auch noch Drohnen im November. Das liegt aber (zumindest auch) an einem drohnenbrütigen Volk, das ich im September aufgelöst hatte.
    Es könnte also wie oben gesagt Weisellosigkeit/Drohnenbrütigkeit dahinterstecken (muss aber nicht).


    Gruß Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • [video]

    [/media]


    Hallo!
    Ich habe hier ein kleines Video eines 'Problemvolkes', da es noch erheblichen Drohnenflug zeigt.
    Ansonsten ist es recht stark und gut eingefüttert. Kann man vom Video her sagen, dass es wahrscheinlich Weisellos ist?
    Das Video ist zwei Wochen alt. Durch die Folie betrachtet sieht man auch jetzt noch einige (recht viele) Drohnen.
    Viele Grüße,
    Jogi

    "Er (der Mensch) nennts Vernunft und brauchts allein, um tierischer als jedes Tier zu sein"
    J.W. Goethe

  • Hat das Problemvolk in den letzten Wochen noch ordentlich Pollen eingetragen?
    Wird es hörbar lauter, wenn man den Deckel anhebt und etwas die Folie weggibt?
    Ist an der Folie ordentlich Kondenswasser?


    Ansonsten wirkt der Flugbetrieb ja sehr gelassen, aber ob man da jetzt sagen kann, dass sie nicht Weisellos sind, ist schwierig.


    LG

    Mit freundlichen Grüßen, Lachnide

  • Hallo Lachnide,
    Habe grade wegen Schwitzwasser geschaut. Ich sehe ungefähr 2-3 qdm Kondenswasser an der Folie. Beim Anklopfen brausen sie auf und verstummen nach ca 10 Sekunden wieder. Polleneintrag war fast nicht mehr zu beobachten die letzten Wochen. Die Königin ist vom August 2012. im Juli waren sie definitiv noch weiselrichtig. Aber kein anderes Volk hat so einen intensiven Drohnenflug.
    Danke für die schnelle Reaktion!
    Gruß,
    Jogi

    "Er (der Mensch) nennts Vernunft und brauchts allein, um tierischer als jedes Tier zu sein"
    J.W. Goethe

  • Hm, hätte dieses Volk noch brav Pollen eingetragen, wäre ich mit großer Wahrscheinlichkeit überzeugt gewesen das das Volk Weiselrichtig ist! Du hattest keine Senffelder oder ähnliches in deiner Gegend wo man noch dicke Pollenhöschenträger nach Hause fliegen sah? Als es noch wärmer war? Grundsätzlich glaube ich aber das dein Volk kein Problem hat. Aber wer kann das schon 100% sagen, wenn man nicht mehr auf die Waben schauen kann? :wink:


    Vlt. liegt es einfach daran das dieses Volk sehr sehr viel Futtervorräte hat und sich deshalb mit dieser Drohnenmeute "spielt". Ich hatte auch einmal ein Volk in Beobachtung das ohne Zweifel Weiselrichtig und ordentlich schwer war. Hier tummelten sich ewig lange Drohnen herum.


    Ich wünsche dir alles Gute für dieses Volk, mögen sie gut über den Winter kommen!


    LG


    P.S.: Bei der Sequenz konnte ich nicht das typische laute Aufbrausen eines weisellosen Volkes ausfindig machen.

    Mit freundlichen Grüßen, Lachnide

  • Aja, dann könnte es hier ja auch so sein. Dieses Volk hat ohnehin eine völlig andere Völkerführung erhalten, als alle anderen. Es war nämlich das ganze Jahr über mein 'Schröpfvolk' dem ich wöchentlich Brutwaben entnommen habe zur Verstärkung kleiner Ableger. So kam es bis Ende Juli nicht über eine Zanderzarge hinaus. Dann habe ich eine honigfeuchte Zarge mit Leerwaben aufgesetzt und es sich bis zur Auffütterung im September sich selbst überlassen. Vielleicht liegt es daran. Vielleicht habe ich auch die Königin 'verheizt' durch diese Aktion und sie legt dadurch mehr unbefruchtete Eier, zumal sie ja erst im August 2012, also spät im Jahr, befruchtet wurde. Bin gespannt, wie es sich im Frühjahr präsentiert!
    Grüße,
    Jogi

    "Er (der Mensch) nennts Vernunft und brauchts allein, um tierischer als jedes Tier zu sein"
    J.W. Goethe

  • Hallo Jogi,


    ich würde mir keine Sorgen machen, ich habe jedes Jahr Völker dabei, an denen ich auch so spät im Jahr Drohnenflug beobachten kann. Ein im Frühjahr weiselloses war noch nie dabei. (Was natürlich nichts heißen muß, aber ich würde da trotzdem ganz entspannt bleiben- genauso wie Deine Bienen in dem Video :Biene:)

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna