Propolis Tinktur - Unterschiede

  • Hallo Zusammen,
    kauft von euch jemand Propolistropfen zu? Wenn ja, woher?
    Die Preise von Hersteller zu Hersteller variieren ja gewaltig. Wie sind diese Unterschiede zu erklären? Liegt es an der Herkunft / Qualität des Propolis? An der Verarbeitung? Oder sind die Unterschiede unbegründet?


    Zudem habe ich festgestellt, das auf den Tinkturen aufgedruckt ist: Zur gezielten äußeren Anwendung. Von der Einnahme steht nichts auf dem Etikett. Hat das rechtliche Gründe? Ist ja auch verwirrend für den Kunden, welcher die Tropfen dann verständlicherweise auch nicht einimmt.


    Nur um ein Beispiel zu nennen.


    Cum Nat...: 20 ml Propolistinktur m. Alk. Staffelpreis (50 St.): 4,70 EUR
    Holter...: 2,30 EUR


    Sind diese Tinkturen nun auch zur Einnahme geeignet?


    Vielen Dank und Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Man müsste dazu mal einen Geschmackstest machen. Die Tinktur von Holtermann schmeckt richtig ekelig. Wogegen selbst hergestellte Tinktur, die einen erheblich höheren Propolisanteil hat, geradezu nach Bienenstock schmeckt und riecht.
    Ich denke, dass der Preis sich in der Propoliskonzentration wiederspiegelt. Van den Bongard verkauft sein Propolis auch für 4, und€ an Wiederverkäufer. Es schmeckt aber auch klasse :-)


    Meine Frau und ich nehmen Propolistinktur selbstverständlich auch zur inneren Anwendung.


    Grüße,
    Carsten

  • Die Tinktur von Holtermann schmeckt richtig ekelig. Wogegen selbst hergestellte Tinktur, die einen erheblich höheren Propolisanteil hat, geradezu nach Bienenstock schmeckt und riecht.
    Ich denke, dass der Preis sich in der Propoliskonzentration wiederspiegelt.


    Also meine eigene Tinktur schmeckt auch richtig eklig. Das muss aber anscheinend auch so sein. Bist du dir sicher dass du in deiner eigenen Lösung genug Propolis hast, oder war es mehr Wachs als Propolis?


    Die Konzentration ist die Gleiche...
    Aber ich habe mehr bezüglich der Kennzeichnung rausgefunden. Die Verkäufer müssen sich nach Kosmetikgesetz und nicht nach Arzneimittelgesetz richten. Deshalb dürfen sie eine Einnahme der Tinktur nicht empfehlen.


    Bleiben die Preisunterschiede. Liegt es an der Herkunft der Rohpropolis? Gibt es qualitative Unterschiede?


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Hallo Simon,


    zur inneren Anwendung kannst du deine "nicht schmeckende" Propolis-Tinktur in einen Propolis-Likör verwandeln. Schmeckt hervorragend und hilft bei Beschwerden im Magen-Darm-Trakt.
    Wie setzt du deine Propolis-Tinktur an? Welchen Alkohol verwendest du?


    Grüße


    Lupus