Ableger weisellos?

  • Hallo, ich musste gestern am 10.11. feststellen, dass ein Volk (einzargig, 9 Waben) mit großer Wahrscheinlichkeit weisellos ist. Ein unüberhörbarer Heulton war zu hören. Sicherlich hat das Volk noch einmal umgeweiselt und die Königin ist beim Begattungsflug verloren gegangen. Eine Afterweisel scheint noch nicht vorhanden zu sein. Welche Möglichkeiten ergeben sich, dieses Volk jetzt noch zu retten?

  • Hallo Josef,


    Drohne. Im Imkermarkt KÖ kaufen und einweiseln. Oder mit anderem Volk vereinigen.


    Gruß Josef


    ich bin für Deine Hinweise sehr dankbar.
    Deshalb habe ich jetzt noch einige Fragen:


    Wie z.B. heute vereinigen?
    Wetter: teils sonnig, aber mittags kaum 10°C
    Weiselloses Volk ansehen oder nicht ?
    Aufsetzen auf benachbarten einzargigen Ableger?
    Mit oder ohne Zeitung?
    Welche Möglichkeiten gibt es noch?

  • Wie sieht der Futterstand aus? Völker heulen auch bei Hunger. (Z.B. nachdem sie ausgeräubert wurden.)

  • Wenn ein Volk kurz vorm Absterben ist, hört man auch Heultöne. Daher sollte vor der Beschaffung einer neuen Königin geprüft werden, ob sich die Rettung des Volks noch lohnt. Falls ein hoher Varroabefall vorliegt oder die Volksstärke schon in der Nähe von 5000 oder darunter liegt, würde ich das Volk auflösen. Vorher die Varroa eleminieren!


    Gruß Ralph


  • Einfach weiselloses Volk auf weiselrichtiges Volk setzen. Fertig.
    Zur Imkerberuhigung kannst du auch ein Blatt Zeitung dazwischenlegen vorher mit Löchern ( Kugelschreiber/Bleistift/Schraubenzieher usw.) versehen.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Ralph


    Wenn ein Volk kurz vorm Absterben ist, hört man auch Heultöne. Daher sollte vor der Beschaffung einer neuen Königin geprüft werden, ob sich die Rettung des Volks noch lohnt. Falls ein hoher Varroabefall vorliegt oder die Volksstärke schon in der Nähe von 5000 oder darunter liegt, würde ich das Volk auflösen. Vorher die Varroa eleminieren!


    Gruß Ralph


    mich würde interessieren , wie Du jetzt ein Volk auflösen wirst.

  • Hallo drohne


    bist du dir denn sicher, daß das Volk weisellos ist? Ich würde erst mal abwarten, ob das heulen andauert. Ich habe heute bei mir gehört, da haben manche Völker auch einen lauteren Ton. Sollte das Volk wirklich weisellos sein, dann hast du keine Eile, denn jetzt werden die Völker nicht so schnell drohnenbrütig. Wenn du das Volk nach dem Reinigungsflug aufsetzten würdest, wäre das noch nicht zu spät. Falls du das Volk aber jetzt aufsetzten willst, dann mache das und wenn die Bienen oben bleiben ist auch eine Königin drin.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • mich würde interessieren , wie Du jetzt ein Volk auflösen wirst.


    Ich würde an einem Tag, wo die Temperatur auf mindestens 12°C ist, die Waben heraus nehmen, das Volk in einen Hobbock fegen und auf ein Einlaufbrett vor einem anderen Volk geben. Um eine etwa vorhandene Königin fern zu halten, würde ich ein Absperrgitter vor das Flugloch machen. Ich würde vorher aber nachprüfen, dass das Volk einen niedrigen Varroabefall hat und dass es keine Krankheitszeichen aufweist.
    Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass der Raum des Zielvolks nicht verändert wird und dass eine etwa vorhandene Königin fern gehalten wird.


    Gruß Ralph

  • ... mit großer Wahrscheinlichkeit weisellos ist. Ein unüberhörbarer Heulton war zu hören. ...


    Ich würde jetzt (im November!) gar nix machen. Wenn das Volk weisellos ist, wird es mit großer Wahrscheinlichkeit den Frühling nicht erleben.
    Wenn es nicht weisellos ist, sondern sich nur schon in die Wintertraube zusammen gezogen hat und nur einen Wabenwechsel vollzog (da brummen sie auch sehr laut), dann wäre es sehr schade, um ein Volk, welches aufgrund falscher Deutung des Heulens vernichtet würde.


    Man könnte ja mal kurz oben reinschauen, ob wirklich viele Drohnen sich im Volk befinden oder nicht... dann wäre das Gewissen des Imkers beruhigt :wink:

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Nachdem mir heute bei einem mit an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit weiselrichtigem Volk zwei Drohnen entgegen geflogen sind, wuerde ich weder Drohnenanwesenheit noch ein mysterioeses "Heulen" als sicheres Merkmal fuer Weisellosigkeit werten.


    Wenn man genug Voelker hat und meint, die Weisellosigkeit waere sicher ermittelt worden, dann kann man es mit gutem Gewissen einem weiselrichtigen Volk aufsetzen. Dann ziehen sie sich irgendwann zusammen und wenn doch zwei Queens dabei sind, regeln die das irgendwann untereinander.
    Aber mehr braucht es doch nun wirklich nicht mehr - ich wuerde selbst bei 12 Grad und Sonne kein Volk mehr abfegen - die Winterbienen sind sowas von traege und aneinander kluckend, da funktioniert die flotte Kommunikation und das Einziehen in die Kiste einfach nicht mehr richtig. Das habe ich schon bei den letzten Massnahmen Ende Oktober bemerkt...bis die da in der Kiste waren! Die sammelten sich ueberall trueppchenweise und die sonst schoenen "Sterzelstrassen" suchte man vergeblich.


    Die wollen jetzt einfach nur noch in Ruhe gelassen werden.


    Melanie

  • die Winterbienen sind sowas von traege und aneinander kluckend, da funktioniert die flotte Kommunikation und das Einziehen in die Kiste einfach nicht mehr richtig. Das habe ich schon bei den letzten Massnahmen Ende Oktober bemerkt...bis die da in der Kiste waren! Die sammelten sich ueberall trueppchenweise und die sonst schoenen "Sterzelstrassen" suchte man vergeblich.


    Die wollen jetzt einfach nur noch in Ruhe gelassen werden.


    :p_flower01:


    Besten Dank für die Schilderung, es ist wirklich ein Unterschied und Planung des Imkers und Ablauf draußen differieren schon deutlich, die funktionieren einfach anders als in der Saison.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper