Ab wann lohnt sich Wachs zu schmelzen

  • Hallo,


    ich bin dabei, mir die benötigte Ausrüstung zusammenzustellen. Beim Thema Wachsschmelzen bin ich mir unschlüssig.


    Ich gehe von anfangs 2, später 4 Völkern auf 10er Dadant aus. Es fallen also bei ordendlicher Wabenhygiene je Volk und Jahr 3-4 BW an, die ausgetauscht werden. Maximal also 4x4=16 Waben. Wenn ich davon ausgehe, dass eine Wabe etwa 100Gramm Wachs hat sieht meine Rechnung so aus: 16x100g=1,6KG Rohmaterial. Davon gewinne ich max. 1kg sauberes Wachs. Marktwert 8-9€? Ein Wachsschmelzer in der Billigvariante kostet um die 100€. Da muss ich also 10 Jahre Wachs schmelzen, bevor sich die Anschaffung amortisiert hat. Ist es da nicht sinnvoller, die alten Waben in kleine Stückchen zu schneiden und auf dem Kompost zu vergraben? Die gesparten Kosten für den Schmelzer würde ich lieber in eine eigene Schleuder stecken.


    Viele Grüße


    Tom

    Auch eine eierlegende Wollmilchsau gibt keinen Honig.

  • Hallo Tom, die Rechnung finde ich gut, Wachsumarbeiter nehmen aber auch Waben an und vergüten sie.
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)


  • Ist es da nicht sinnvoller, die alten Waben in kleine Stückchen zu schneiden und auf dem Kompost zu vergraben?


    NEIN. Das ist Verschwendung!


    Man braucht keinen "professionellen" Wachsschmelzer. Es reicht ein Eimer aus Emaille oder Edelstahl. Und ein alter Damenstrumpf..... damit ist man mit wenigen Völkern gut ausgerüstet:
    Das Wachs in den Eimer, dazu Wasser (deionisiert oder Regen-) und das ganze erwärmen (vorsichtig, es schäumt). Danach das Wachs-Wassergemisch durch den Damenstrumpf in einen anderen Eimer (der darf auch aus Plastik sein) gießen und das ganze abkühlen lassen. Fertig.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"


  • Ich gehe von anfangs 2, später 4 Völkern auf 10er Dadant aus. Es fallen also bei ordendlicher Wabenhygiene je Volk und Jahr 3-4 BW an, die ausgetauscht werden. Maximal also 4x4=16 Waben. Wenn ich davon ausgehe, dass eine Wabe etwa 100Gramm Wachs hat sieht meine Rechnung so aus: 16x100g=1,6KG Rohmaterial.


    Hinzu kommen dann noch so 5-8 Drohnenrähmchen, einige 100g Entdeckelungswachs und hier und da abgekratztes Wachs von Oberträgern...


    Danach das Wachs-Wassergemisch durch den Damenstrumpf in einen anderen Eimer (der darf auch aus Plastik sein) gießen und das ganze abkühlen lassen. Fertig.


    Ich benutze einen leicht konischen Kunststoffeimer (unten kleiner Durchmesser als oben), dann lässt sich der Wachskuchen leicht aus dem Eimer stülpen. Klappt wunderbar.

  • Und 3-4 Völker bleiben es nicht und dann kommen noch Ableger dazu die wieder vereinigt werden, Völker die den Winter nicht überlebten und Honigräume die auch ab und zu mal neues Wachs benötigen und alten Wachs geben.
    Wald und Wiese hat aber recht. Was ich für wichtig halte ist ein ordentlicher Brenner :)
    Hier vielleicht noch 4 coole Videos (wenn man Englisch versteht)

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • super Videos!


    Auch gut verständlich, wenn man nicht gerade sooo versiert in der englischen Sprache ist.


    Was neu für mich ist - die Schicht direkt unter dem Wachs sei Propolis?
    Wird das von jemandem von euch auch extra gesammelt, das Propolis vom Wachsblock?


    Gruß Doro

  • Danke für Eure Tipps. Da werde ich doch Wachs sammeln und einschmelzen. Zu Weihnachten gehe ich dann in eine unserere Grundschulen und gieße mit den Kindern Teelichter aus Bienenwachs. Da haben die kleinen Mäuse auch was davon.

    Auch eine eierlegende Wollmilchsau gibt keinen Honig.

  • Halo Tom,
    Wachs für Teelichter musst Du mehrmals klären.
    Sonst rust es beim Abbrennen und die kleinen Mäuse haben nichts davon...
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Sehr cool die Videos! Wichtig ist Edelstahl oder zumindest Alu aber kein Eisen zur Bearbeitung und als Topf zu nehmen. Abgesprungene Emaile-Töpfe sind schlecht. oder auch bei alten Sieben muss man aufpassen. War das ein Stockmeißel mit dem er im Video das Wachs durchdrückt?! Dann sollte es einer aus Edelstahl sein, sonst wird das Wachs unansehnlich grau.

  • Wenn ich die Zeit und die Energiekosten mit reinrechne lohnt sich die Wachsverarbeitung eigentlich nicht da ich einfach auch keine Kerzen giesse und verkaufe. Und die Ankaufspreise sind ein schlechter Witz! Allerdings will ich die Raehmchen wieder haben (da ich diese Modelle selber drahten muss und sie recht wertig sind) und daher schmelze ich dann eh aus (im Dampf da zu frueh im Jahr um die Sonne zu nutzen) und dann macht das Aufreinigen eigentlich nicht mehr den Aufwand aus (mache ich im Glueweintopf).


    Sagte mir da nicht mal jemand "Mitsamt Raehmchen in den Kamin" waere die beste Verwertung ;-)


    Melanie