• Bei uns gibt es erstaunlicherweise überhaupt keine Edelkastanien, obwohl das Klima sehr gut passen würde. Nun habe ich aus dem Odenwald ein paar frischgefallene Maronen mitgebracht und würde für meine Nachfolger gerne drei oder vier Bäume auf meinem Grundstück pflanzen (das platzmäßig dafür ausreicht). Reicht es aus, die Nüsse in den Boden zu stecken (wie tief?) oder sollte man sie im Topf anziehen? Hatv da jemand Erfahrung? Über Antworten würde ich mich freuen. Steffen.

  • Moin


    Du kannst die Esskastanien sowohl im Topf vorziehen als auch direkt in den Boden drücken. Wir haben bei uns in der Lausitz schon Maronen im Garten vorgezogen und dann umgesetzt, aber auch schon direkt im Wald gezogen. Direkt an Ort und Stelle zu setzen hat den Vorteil, das der Pflanzschock nach dem Umsetzen wegfällt und so eine Edelkastanie wächst zumindest bei uns am Anfang doch recht langsam (unsere gepflanzten aus der Forstbaumschule haben ca. 2Jahre gewartet, bevor sie mal richtig losgewachsen sind). Dieses Jahr hat mein Vater eine ganze Salatschüssel voll gesammelt, mal sehen, wo er die hinsetzen will :wink:.


    Den o.g. Versand kann ich aus eigener Erfahrung auch empfehlen und auch im Forstforum des Landtreffs wird die Seite rel. oft empfohlen.


    Grüße, Robert


    Nachtrag: Falls euer Boden kalkhaltig ist, erklärt das vielleicht das Fehlen der Esskastanien, Kalk mögen die nämlich gar nicht.

  • Hallo Lachnide

    Zitat

    Lieber Fragoda!
    Hast du diese Seite spontan bzgl. der Edelkastanie raus gesucht oder bist du dort auch zufriedener Kunde?
    Danke!


    ich habe dort verschiedene Sachen bezogen und kann bisher nicht klagen.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine war gestern, der andere ist morgen. - Dalai Lama

  • Hallo Leute und vielen Dank für die vielen Antworten!


    Das finde ich ja toll. Diese große Auswahl noch dazu, haut mich fast um! Und diese Firma findet es auch okay, wenn man jetzt nicht, zum Bleistift ("irgend eine Hausnummer") statt 100 bis 1000 Pflänzchen nur 30 oder 50 bestellt? Bei dem Preis, ist ja irr!


    Aber ihr habt die Pflanzen selber abgeholt oder? :wink:

    Mit freundlichen Grüßen, Lachnide

  • Gruppenbestellung, frag mal deine örtlichen Naturschützer, Jäger und Waldbauern, Bundes und Landesforstbetriebe zu allen drei Gruppen sollte der Imker einen guten Kontakt haben und für 8,00 € Versandkosten fahr ich keine 1200 km


    LG Frank

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine war gestern, der andere ist morgen. - Dalai Lama