• So wie es aussieht werde ich mich heuer auf einen Totalausfall einstellen müssen.


    Ich hatte bis ca. Mitte August eine starke Melezitosetracht und räumte am 18. August ab. Viel zu spät für meine Begriffe, aber es ging wegen der Melitracht nicht anders.
    Ca. 1 Woche später legte ich die ALV Streifen ein.
    Vorgehensweise 2 Plättchen diagonal auf die Oberträger und nach 2 Wochen zusätzlich 2 Plättchen, genau versetzt aufgelegt.
    Mit dieser Methode bin ich bis jetzt (5 od. 6 Jahre) immer gut gefahren.


    Vom Gefühl und meinen Beobachtungen nach fing es Anfang September an, das die Völker massiv schrumpften und die ersten Völker wurden ausgeraubt. Wespen waren da, so was habe ich noch nie gesehen.
    Das waren aber schon nur mehr die Symptome und nicht die Ursache.


    Ein Kollege hat zum selben Zeitablauf nicht mit ALV behandelt sondern mit dem Nassenhaider horizontal.
    Seine Völker sind alle top!


    2 andere Kollegen haben ähnlich gehandelt wie ich, auch ihre Völker brechen/brachen zusammen!


    Lag es an der späten Behandlung?
    Wirkungweise von ALV nicht ausreichend, bzw. für ALV zu spät?


    Hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht?


    Grüße
    schlumpf

  • Hallo Schlumpf,


    habe zuerst Thymovar und danach ALV mangels Nachschub des ersteren verwendet. Die Völker (alles Ableger) sind noch da.
    Allerdings habe ich das Gefühl, das es nur mangelhaft wirkte. Die nächste Zeit wird es zeigen.
    Zwei dieser Völker (stehen zusammen draußen allein) wurden auch massiv von Wespen attakiert.
    Heute war ich wieder dort. Die Wespenplage hat sich deutlich verringert und die Bienen waren bei der Wärme bei 24 Grad gut unterwegs.
    Die Wespen waren heuer echt schlimm. Ich hatte den Eindruck, da ich ja auch mit AS60 behandelt habe, dass die ALV/Thymovar-Völker von den Wespen bevorzugt angegriffen werden.


    Gruss, Christian

  • Hallo !


    Tja, das ist eben das Problem mit den Thymolprodukten, es ist immer ein Spiel mit der Zeit und Wirkungsweise.


    Hier in der Mitte Hessens würde ich Morgen eine Bienenprobe machen dann weißt DU gleich bescheid.
    Anschließend wenn nötig Stoßbehandeln mit Ameisensäure auf Schwammtuch.
    Bei den derzeitigen Temperaturen (eben hier) hätte ich da keine Probleme mit.
    Sind die Völker außer Brut dann sofort Winterbehandlung,
    da habt Ihr in Österreich ja div. zugelassene Möglichkeiten.


    Und für die Zukunft mal über den Einsatz des Langzeitverdunsters Nassenheider nachdenken ...


    Sorry, Nachtrag, bei uns in Hessen hat es ja mittlerweile auch Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=-ZQmm78nMnE



    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Wentorfer () aus folgendem Grund: Unnötiges Vollzitat entfernt

  • Guck' mal auf die Packung und schau' mal nach dem Haltbarkeitsdatum: Du mußt das Gefaltete der Rückseite aufbiegen, um das Expiry Date zu sehen.


    Ich habe für teuer Geld über die Apotheke bestellt - und altes Zeug erhalten, direkt vom Serumwerk. :evil: Steht zwar drauf, daß es bis 9/2013 haltbar ist, aber das bedeutet, daß es das alte Zeug vom letzten Jahr ist. Unverschämt ist sowas.


    Würde mich nicht wundern, wenn das bei einigen tatsächlich nicht gewirkt hat.

  • Nein, war eine aktuelle Charge!
    Also wenn bei dir die Mindesthaltbarkeit nicht überschritten ist, stellt es von der Wirkung her sicher kein Problem dar.
    Die Verpackung macht auf mich doch einen relativ guten Eindruck.