Wie hieß das "gute fachliche Praxis"

  • Ja, ok, sobald die Treib-und Hetzjagden verboten werden.


    In Deutschland ist die Hetzjagd verboten:

    Bundesjagdgesetz, V. Abschnitt "Jagdbeschränkungen, Pflichten bei der Jagdausübung und Beunruhigen von Wild"
    § 19 Sachliche Verbote
    (1) Verboten ist
    ...
    13. die Hetzjagd auf Wild auszuüben;
    ...


    Ist das in Luxemburg tatsächlich anders?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Ich bin doch ganz ganz vorsichtig und hätte nur gerne belegt, daß auch in Luxemburg die Hetzjagd verboten ist, wie auch in Österreich, der Schweiz ect. und sich dennoch in den Köpfen hält.
    Ich will da nur richtig stellen, was sonst erneut als gegeben hingenommen wird.
    Schließlich ist das gerade in Bezug auf die Maiswüste oder den - aus Sauensicht - Maisschlaraffenwald genauso erwähnenswert, wie die Fütterungsverwechselung von paar Hand voll Körnermais mit Hektaren an Maiskolben am Stiel.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Bei uns nennt man das "Klappjuegd". Eine mehr oder minder grosse Gruppe Leute ohne Gewehr aber mit Stöcken bewaffnet ziehen durch den Wald um das Vieh aufzuscheuchen, alles in eine Richtung. Dann stehen die Jäger am Ende der Strecke um das aufgescheuchte Wild abzuknallen.


    Ich habe nichts gegen Drückjagd, aber die Treibjagden sind echt Mist.


    Und um beim Thema zu bleiben: Aufgescheuchtes Wild hat auch schon mal Beuten umgestossen auf der Flucht.

  • Bei uns nennt man das "Klappjuegd". Eine mehr oder minder grosse Gruppe Leute ohne Gewehr aber mit Stöcken bewaffnet ziehen durch den Wald um das Vieh aufzuscheuchen, alles in eine Richtung. Dann stehen die Jäger am Ende der Strecke um das aufgescheuchte Wild abzuknallen. Ich habe nichts gegen Drückjagd, aber die Treibjagden sind echt Mist.

    Also ist nun Hetzjagd auch in Luxemburg verboten?


    Und weil wir hier sonst abgleiten ---> http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=36937&p=390075#post390075

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo


    Ich habe jetzt den richtigen Ansprechpartner gefunden.
    Am Donnertag abend habe ich mich mit ihm in Kontakt gesetzt und Freitag war das Saatgut weg.


    Als erstes hatte ich mich ja an meinen Kreis gewendet aber da kam nicht.
    Dann an meine Stadt mit CC an jemanden.
    Und darauf hat sich das dann innerhalb von zwei Tagen erledigt.

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Hi Simmerl,
    schau mal bei 36:oo min
    die versuchen jetzt krampfhaft wieder Humus in den Boden zu bekommen
    Da hats die Landwirte richtig erwischt, die können einem richtig leid tun
    Aber es muß ja erst so etwas passieren bevor was geändert wird :
    http://www.youtube.com/watch?v=c4uUx507ZZU
    Gruß
    Helmut


    Hi Bernhard,
    da stellt sich das gleiche Problem wie bei uns
    Boutolismus/ Milbe und Pestizide
    Der Bauer/ Imker ist zu doof Kühe / Bienen zu halten
    Niemand traut sich zuzugeben das er doof ist.
    Dann meldet der Bauer/ Imker, das er das Rind/den Honig nicht seinen Verbrauchern wg Krankheit/Pestizidrückstände verkaufen kann und will !
    Und dann :
    Der Bauer/Imker ist pleite, von Anderen ruiniert.
    Das ist ein Grund mehr, jetzt nichts zu überstürzen
    Wie schwer es die Bauern hier hatten und wer da alles versagt hat..... unglaublich
    Da liegen jetzt nicht mehr nur abermillionen tote Bienen unsichtbar im Feld, jetzt legen sich die Kühe daneben.
    es ist 30 nach 12
    Gruß
    Helmut

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Isselbiene ()