• [h=1]Neues von den Autoren von "Bienenprodukte in der Medizin":

    Münstedt, Hoffmann, Schmidt & Sauerbier:
    "Gesund Imkern"
    (ISBN 97-3-86541-55-4) erscheint Ende 2013
    [/h]Arbeitsschutz in der Imkerei ist ein wichtiges aber oft unbeachtetes Thema. Erwerbsimker, die Angestellte beschäftigen, sind aus den Arbeitsschutzrichtlinien (Arbeitsstättenverordnung, Betriebssicherheitsverordnung u.a.) heraus verpflichtet, regelmäßig eine sicherheitstechnische Bewertung der Arbeitsplätze und eine entsprechende Schulung der Mitarbeiter durchzuführen. Dies schützt die Arbeitnehmer und soll ihre Gesundheit und Arbeitsfähigkeit erhalten.


    Aber auch für den Hobbyimker ist dies ein wichtiges Thema. So ist es immer wieder bedauerlich, wenn Hobby und Leidenschaft durch körperliche Schäden und Gebrechen, die man hätte vermeiden, können ein jähes Ende finden. Konfuzius meinte schon 500 v.Chr. "Willst Du ein Leben lang glücklich sein - baue einen Garten und halte Bienen darin". Um dieses Glück ein Leben lang genießen zu können, sollte man tunlichst auch alle Gefahren meiden, die in der Imkerei liegen können.

     


    Verletzungsgefahren, Allergien, vorzeitige Abnutzungserscheinungen an Knochen und Gelenken können oft schon im Vorfeld vermieden werde oder auf ein kleinst mögliches Maß reduziert werden. Hier gibt Ihnen das Buch Rat und Anleitung. Es soll Imkerinnen und Imkern ein besseres Verständnis für die wesentlichen Gefahren der Imkerei vermitteln, aber auch Möglichkeiten der Vorbeugung und Behandlung eventueller gesundheitlicher Probleme durch die Imkerei aufzeigen.


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.