Dadant ohne Absperrgitter

  • Hallo Toyota,
    in den achtziger Jahren hat ein alter Imker am Ort auf seine Lagerbeuten immer einen Honigraum mit Spundloch über dem Brutnest aufgesetzt. Die Königin ging nie hoch. An Honig in diesen räumen kann ich mich auch nicht erinnern.
    Die Geheimdienste haben halt nicht das Suchwort Neonic eingegeben oder schon gelöscht, weil den Name die Festplatten füllte.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • ...... weil den Name die Festplatten füllte.


    das dürfte wohl nicht unbedingt der Grund fürs löschen gewesen sein......


    ...eher, dass sie bis dato mit dem Begriff noch nichts anfangen können.....


    ...oder diejenigen die es gegessen haben, nicht mehr zu ihrem Arbeitsplatz zurück kehren konnten um die andern zu warnen?


    anders kann ich mir das nicht wirklich vorstellen

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Ich selber imkere auch in Dadantbeuten. Dieses Jahr haben die Bienen den Honigraum noch nicht einmal angesehen.

    Ich bekam den Tipp die ASG zu entfernen.

    Wie ist das nun nach eurer Erfahrung, wenn das ASG ca. 1 Woche entfernt ist, und dann wieder eingelegt wird, könnte dann die Königin im HR schon gestiftet haben?

    Zur Info: ich habe nur MW .

    Danke für eure Meinung

    L.G Jürgen

  • Ja!

    Kann passieren, muss aber nicht. Wenn du es zu früh wieder einlegt, kann es auch passieren, dass sie nicht mehr hochgehen und die 2 bis 3 halb ausgezogen MW wieder ignorieren.


    Ich hatte sogar mal ein Volk, dem hatte ich zwei teilgefüllte Honigrähmchen eines anderen Volkes eingehängt. Ergebnis: Sie haben den Honig in den BR runtergetragen und sind dann noch schwarmlauniger geworden. Habe dann eine gute Reise gewunschen und den Deckel wieder drauf...

    Es gibt Herkünfte, die sind dafür einfach nicht gemacht.

  • Jürgen, wie viele Waben hast Du im Brutraum, wie viele davon sind bebrütet, Schied drin?


    Warum sollen die Bienen nach oben gehen, wenn unten der Raum noch ausreicht. Egal ob mit oder ohne Absperrgitter, erst wenn der gegebene Raum voll mit Bienen ist, geht es nach oben. Die Grösse des Raumes bestimmst Du. Auch ein Volk auf 3 Dadantwaben schafft, wenn Tracht ist, 2 Honigräume.

  • insgesamt 6 Waben 4 mit reichlich Brut und schöne Brutfelder,fast die komplette Wabe.

    1 Drohnenwabe und 1 Futterwabe.

    Ein Schied. Das war es. Kann es denn sein das die Bienen ein Metallabsperrgitter einem aus Kunststoff vorziehen?

  • Ich vermute, da ist keine Musik und kein Tanz.

    Ist beides vorhanden, finden die den Platz zum Lagern, egal welches Gitter.

    Ich hab beide im Einsatz, Nicot Plaste und Dadant Gitter mit Rahmen.

    Kein Unterschied zu sehen, es sei denn UNTEN ist nix los.

    Du kannst das Gitter auch wechlassen, da wird sich vorerst nix ändern, es sei denn es gibt Tracht bei vorhandener Musik und Tanz

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Kann es denn sein das die Bienen ein Metallabsperrgitter einem aus Kunststoff vorziehen?

    Ja. Insbesondere wenn das Kunststoffgitter gestanzt ist, aber auch, wenn es gegossen wurde ist den Bienen Metall wohl lieber. Nicht wegen des Materials, sondern wegen der Form.

    Das ist aber nicht das Problem, sondern wieder einmal der Platz im Brutraum, wie Immenlos schon schrieb. Sobald wieder nennenswert Tracht reinkommt, nimmst du ihnen die Futterwabe weg (ersatzlos). Wenn auf den Brutwaben genug Futter ist, kannst du das auch sofort machen.

    Und vorher schreibst du bitte noch deine Imkerregion (Köln) ins erste Wohnortfeld deines Profils, damit es unter dem Namen angezeigt wird.

    ..."ist mir noch nie passiert" sagte der erfahrene Imker, "aber..."