Georg Rendl: Der Bienenroman

  • Georg Rendel : Der Bienenroman 1931


    Etwas für Freunde von Maeterlinck´s "Das Leben der Bienen". Poetische Umschreibung des Jahreslaufes in einem Korbvolk und einem Wildvolk in einem Baum...


    Aus dem Nachwort Rendl´s (S. 183 der 2. Auflage 1944):

    Zitat

    Der Bienenroman will nicht mehr und nicht weniger sein als eine unverkünstelte Darstellung des Bienenlebens. Von frühester Kindheit an von meinem Vater an den Umgang mit Bienen gewöhnt...
    Genaueste Aufschreibungen in Wort, Zahl und Bild über jedes der 160 Bienenvölker, die unter meiner Obhut gestanden hatten...hat mich viele Erfahrungen gewinnen lassen, und ich habe sie dazu verwendet, diesem Buch Sinn und Fülle zu geben.



    Auch von Rendl (1936) Märchenflüge ins Bienenland, Jugenderzählung. Stuttgart

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“