Hagebuttenmarmelade mit Honig

  • Die Kartoffelrosen sind bereits soweit,
    die haben allerdings nicht so ein intensives Aroma wie die Hundsrosen-Hagebutten, die erst später reifen.
    Man kann das hergestellte Hagebuttenmark beider Sorten aber auch mischen.
    Vorteil der Kartoffelrose: dickere Butten...


    Die Hagebutte hat übrigens einen bis 25 x höhreren Vitamin C-Gehalt als Zitrone zB.! Und sie enthält u.a. Lycopin.


    Also:


    Vorab: es ist eine Heidenarbeit, an Strafarbeit grenzend, Hagebutten zu putzen und zu entkernen. Wer monotone, fast meditative Arbeiten nicht mag und keine Geduld hat, der lasse besser die Finger davon oder beauftrage Bedienstete :wink:


    3 kg Hagebutten waschen, Stiel und Blütenansatz abschneiden, halbieren und entkernen (Löffelstiel zB)
    mit ca. 1,5 l Wasser 30 min köcheln lassen, abgießen, leicht pürrieren oder stampfen und durch die "flotte Lotte" passieren,
    wer hat, benutzt einen Passiervorsatz für die Küchenmaschine.


    Das gewonnene Mark mit 500 g Waldhonig vermischen,


    von dieser Menge 700 ml abmessen, mit 50 ml Apfelsaft (Orange soll auch gehen, wer mag nimmt einen höheren Anteil) ergänzen, würzen mit Vanille und Zitronenschale.


    Nach Vorschrift Gelierzucker verwenden, ich bevorzuge 1:1 wegen des Geliereffektes, der einfach besser ist mMn, dabei nach den Angaben für Gelee richten. 1 P. Zitronensäure unterrühren oder Saft von einer Zitrone.


    Heiß in TO-Gläser füllen.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo,
    da bei mir die Faulheit immer siegt, entkerne ich die Hagebutten erst gar nicht, entferne nur Stiel und Käppchen, schütte sie in den Presstopf, gieße soviel Wasser auf, dass sie gut bedeckt sind und lasse einmal aufkochen.
    Danach das Ganze samt Wasser durch die Flotte Lotte drehen und dann das Mus wie Marmelade weiterverarbeiten.


    LG Silvia

    Um ernst zu sein genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist. Shakespeare
    Alle sind irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt. A.Bierce

  • Hat noch keiner gemerkt :wink:


    LG Silvia

    Um ernst zu sein genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist. Shakespeare
    Alle sind irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt. A.Bierce

  • Silvia, dann werde ich das mal wagen ohne Pulerei.


    Eine Bekannte hat behauptet, ihren Versuch ohne Entkerung weggeschüttet zu haben, weil die Häärchen im Mus zu spüren gewesen seien. Kein Jucken natürlich, mehr so mechanisch.


    Das Putzen ist echt ne Tortur...

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo ihr Marmeladenköche,


    wieviel Mark gewinnt man denn aus 3kg Hagebutten? (mit und ohne Kerne) Und was ändert sich an der Apfelsaftmenge, wenn ich aufs Entkernen verzichte?


    Kann man die Hagebutten von einer Kletterrose auch verarbeiten?


    Gruß
    Ludger

  • Hallo,


    das Mark ist logischerweise, weil durch das Sieb gegangen, mit und ohne Kerne gleich,
    weil die Kerne schließlich im Sieb verbleiben,
    die Schalen auch, es geht um das Fruchtfleisch.


    So ca. 1,5 kg oder auch weniger, wenn ein wenig Wasser abgegossen wird.


    Dieses Mark plus Honig ist die Basis. Deshalb ändert sich nichts an der Apfelsaftmenge. 80% Mark, 20% Saft.


    Ich hab gerade probiert. Einfach unschlagbar die Farbe und das Aroma.


    Hagebutten sind Hagebutten, sind Früchte der Rosen. Kannste alle nehmen :daumen:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ist das nicht sehr süß mit Honig + Gelierzucker?
    Werde ich wohl mal ausprobieren, und ich denke das müsste dann vielleicht auch mit Ebereschen funktionieren (die sind ja ziemlich herb).


    Viele Grüße,
    Henrike,
    die gerade noch in einer Mirabellen-Schwemme sitzt

    Das Ganze ist mehr als das Summen seiner Teile.

  • Hallo Henrike,


    Du kannst es auch mit 2:1 oder 3:1 Gelierzucker versuchen.
    Ich steh damit aus ganz unerfindlichen Gründen auf Kriegsfuß: in Sachen Gelueren ist das einige male schief gegangen.


    Grüße


    Marion
    Mirabellenernte fertig ;-)

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Marion,


    ich habe gerade 2:1 + Zitronensaft, da stört mich eher der zusätzliche Zitronengeschmack. 1:1 gefällt mir auch besser...
    OT, aber immer noch Marmelade: ich bin gerade völlig begeistert, lätscherte Brombeermarmelade mit Mädesüss-Blüten zu pimpen, das ergibt ein wunderbares feines Aroma. Und die letzten Blüten kann jetzt noch sammeln...


    Grüße, Henrike
    wenn nur die Mirabellen nicht wären... :-)

    Das Ganze ist mehr als das Summen seiner Teile.

  • Jetzt muss ich mal blöd fragen: Kocht Ihr die Honig/Frucht-Mischung mit dem Gelierzucker dann noch mal auf, wie man das bei gewöhnlicher Marmelade auch tut? Oder verwendet Ihr so ein Gelierfix-Pulver ohne Kochen? Ich wäre ja schon scharf auf Hagebutten, aber den Honig zu kochen bricht mir das Imker-Herz.

  • Moin,


    beim Normalverfahren zum Marmeladekochen kocht der Honig mit. Erst weglassen und vor dem Abfüllen noch zumischen finde ich denkbar, dann wirds ihm aber immer noch sehr heiß,
    Anderenfalls wär's so ne Dache mit der Haltbarkeit der Marmelade.


    Die neuen Pülverchen ohne Kochen habe ich selbst noch nicht getestet, die wären ebenfalks in Puncto Haltbarkeit was für den Schnellverzehr.


    Honig beim Backen wird noch länger noch heißer...


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich nehme den normalen Gelierzucker (2:1) oder Agar-Agar plus Zucker, sonst nichts,
    und koche normal auf, ohne Honig, ist süß genug.


    LG Silvia

    Um ernst zu sein genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist. Shakespeare
    Alle sind irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt. A.Bierce