Ein Volk nimmt kein Futter ab

  • Ich habe dieses Jahr ein merkwürdiges Problem.


    Vor fünfzehn Tagen habe ich meine vier Völker mit je 20kg Fertigsirup versorgt.
    Die ersten drei Völker hatten nach fünf bis sieben Tagen ihre Ration aufgegessen.
    Nur bei dem vierten Volk ist jetzt immer noch fast voll, obwohl das Volk normal stark ist und auch sonst kein abweichendes Verhalten zeigt.


    Was soll ich denn machen, wenn die nicht aufgefüttert werden wollen? Was kann der Grund für dieses Verhalten sein?

  • Hallo erstmal (soviel Zeit sollte sein),


    und willkommen im Forum.


    Ich würde an Deiner Stelle zunächst schauen, ob das Volk in Ordnung ist, d.h. weiselrichtig und in Brut. Nach meiner Einschätzung scheint mit dem Volk etwas nicht zu stimmen. Möglicherweise ist es auch schwach und sitzt "auf zuviel Raum"=?


    Auch wäre die Frage, wie Du fütterst?


    Gruß
    KME

  • Vielen Dank schonmal.


    Alle Stadien Brut sind reichlich vorhanden. Das Volk ist zwar nicht das stärkste, aber OK. Der Flugbetrieb ist von den anderen Völkern nicht zu unterscheiden.
    Die Fütterung passiert mit Plastewanne mit Schwimmhilfen obendrauf, wie bei den anderen Völkern auch.
    Der einzige Unterschied ist, dass ich vor fünf Wochen einen schwachen Ableger vor dieses Volk auf ein Brett abgekehrt habe zum Vereinigen.


    Vielleicht hat noch jemand einen Lösungsansatz?

  • Was soll ich denn machen, wenn die nicht aufgefüttert werden wollen? Was kann der Grund für dieses Verhalten sein?


    Da ist vielleicht alles voll, und kein Platz mehr:lol:

    Nur wir Imker können funktionierende Varroa Abwehr schaffen, sicher nicht die Chemie

  • Hatte ich auch schon mal. Grund:Jemand hatte einen Schaumstoffstreifen in den Aufstiegsschacht der Futterzarge gestopft. Dieser Jemand war ich selber (Im Winter mal gemacht und dann vergessen!). So blöd isses manchmal auf der Welt! Ich habe drei Tage gestaunt und überlegt und dann hatte ich es...dumm gelaufen! :oops:

  • Moin, moin,


    was meint Ihr mit alles, wenn Ihr schreibt, es sei ok? Wenn da für 20 kg Futter Platz in den Waben ist und sie nehmen um diese Zeit gar nichts ab, dann ist gar nicht alles ok, scheint mir. Irgendetwas stimmt dann nicht. Normalerweise nehmen die, wenn sie kriegen, können eher auch mal leicht zu viel...


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • Wenn da für 20 kg Futter Platz in den Waben ist und sie nehmen um diese Zeit gar nichts ab, dann ist gar nicht alles ok, scheint mir. Irgendetwas stimmt dann nicht.


    Hallo,
    das ist auch meine Erfahrung. Wenn am Stand ein Volk dabei war, das das Futter gar nicht oder nur sehr zögerlich abnahm, war das immer ein Alarmsignal. Das betreffende Volk hatte immer ein Problem. Bei mir war es eine hohe Varroabelastung. Gibt aber sicher auch noch andere Gründe. Auf jeden Fall ein Anlass, noch mal ganz genau nachzuschauen. Viele Grüße, Brigitta

  • Hallo,
    ich habe dieses Jahr ebenfals die geschilderten Probleme. Ich hatte die Plastikfolie etwa 10 cm herausgezogen und die Futterwanne dann auf die Folie gesetzt. Die Bienen wollten das Futter nicht annehmen. Erst nach kompletter Entfernung der Folie wurde das Futter angenommen.