Flugloch verkleinert lassen bei Liebig Verdunster?

  • Hi, ich habe eine Frage an euch:
    Habe heute mit der zweiten Behandlung angefangen.
    Fluglöcher sind alle verkleinert zum Schutz vor Räuberei.
    Würdet ihr das Flugloch verkleinert lassen während der Behandlung?
    Danke für eure Hilfe.

  • Hallo Wolf,


    ich nutze zwar den Dispenser nicht, aber hier ein Auszug aus der Anleitung http://www.bienenweber.de/Lieb…ebrauchsanweisung%20.html



    Gruß
    Frank

  • Hi,
    der Punkt ist was heißt "normal offen lassen"? Wenn ich es jetzt ohne Fluglochverkleinerung mache, ist es möglich, dass Räuberei stattfindet.
    Habe gestern abend mit der Behandlung angefangen, bis heute morgen keine Traube davor gehabt sondern eher normaler Flugbetrieb.

  • Hier fehlt mir etwas die Erfahrung mit dem LD. Bei der Schwammtuchbehandlung sollen die Fluglöcher ja geöffnet werden. Hier würde dann auch keine Räuberrei stattfinden, da die fremden Bienen anscheinend von dem Säuregestank abgeschreckt werden. Wenn ich jetzt noch in der Anleitung vom LD lese, dass die verdunstete Menge/Tag (im Einzarger) zwischen 10 und 15 ml liegen soll, ist das fast die gleiche Menge (Schwammtuch AS 60%, LD 85% AS) wie bei der Schwammtuchbehandlung (hier 20 ml). Ich würde dann von meiner Seite aus sagen, dass du das Flugloch zumindest nicht super klein halten solltest, da die Bienen ja sonst keine Chance haben, die Säure überhaupt raus zu bekommen. Also kleiner als mit Mäusekeil würde ich auf jeden Fall nicht machen.


    Was sagen denn die anderen LD einsetzer hier?

  • Hallo,
    ich hab eine AS-Behandlung ja zum ersten Mal gemacht und hab nur Ableger (allerdings 2zargig). Ein Kollege hat gemeint ich soll während der Behandlung die Fluglöcher weiter aufmachen. Ich habs jetzt aber so gemacht, daß ich statt mit dem Schaumgummi ein Stück Bodengitter genommen habe und so das Flugloch trotzdem klein gehalten habe. Ich glaube es hätte auch so keine Räuberei gegeben, da die Bienen hier momentan in Springkraut fliegen, aber mir wars so einfach wohler.


    Gruß Georg

  • Ich führe die Ableger auch auf 2 Zargen und halte 50% der Fluglöcher geschlossen. So ist es wenigstens "etwas" eingeengt und den Bienen wirds nicht zu stinkig :wink:


    Ich habe bei meinen Fluglochkeilen eine ganz kleine Öffnung und einen halbrunde. Ich habe für alle Völker jetzt die halbrunde gewählt (sind wahrscheinlich ca. 40%), damit wenigstens bisschen Luft reinkommt (oder rauskommt) :-). Hoffe die ersticken mir nicht darin...