Vereinigung Ableger mit Schwarm

  • Hallo,


    ich habe spät im Jahr einen fremden Schwarm eingefangen und außerdem noch einen Ableger (Königin ist Tochter meiner besten Königin) bilden können. Nun wollte ich, da ich das Alter der Schwarmkönigin nicht kenne, ein starkes Überwinterungsvolk haben möchte und meine Volksanzahl nicht noch mehr erhöhen möchte, die beiden Völker vereinigen.
     
    Da beide je in einer Zarge (DNM, Segeberger) sitzen, habe ich vor, den Schwarm (ist derzeit auf Zweitstand in 3 km Entfernung) einfach nach Hause zu holen und auf den Ableger zu setzen (vorher Schwarmkönigin natürlich raus).


    Beide Völker wurden noch nicht mit Ameisensäure (hatten viel weniger als 1 Milbe/Tag nat. Totenfall) behandelt und "halb" aufgefüttert.


    Wann sollte die Vereinigung (Ameisensäurebehandlung, Auffütterung) am besten durchgeführt werden?


    Ist es möglich, die Schwarmkönigin noch solange als Notkönigin "Zwischenzuparken", um eventuelle Ausfälle bei anderen Völkern (nach Ameisensäurebahandlung) zu beheben? Wenn ja, wie?


    Vielen Dank im Voraus.


    Andreas


  • Hallo Andreas. Beide Völker fertig machen und im Oktober vereinigen. Bleibende KÖ auf Bodenbrett, denn wer am Flugloch sitzt regiert. Mache ich schon Jahrelang so. Immer nach dem Motto, 2 Königinnen erzeugen mehr Winterbienen als eine. Und je mehr Winterbienen desto besser für die Überwinterung.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,


    würdest Du die obere Königin wirklich drin lassen? Oder drückst Du sie vor der Vereinigung ab?


    Den Ansatz die beiden Ableger/Schwärme etc. bis zum Oktober murkeln zu lassen und erst dann zu vereingen finde ich gut!


    Gruß Jörg

  • Hallo Jörg. Um keine Probleme aufkommen zu lassen, drücke ich die KÖ des aufzusetzenden Volkes ab.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,


    den Vorschlag, bis Oktober zu warten, finde ich eigentlich ganz gut.


    Wie ist das aber mit dem "Wintersitz"? Bekommen die den noch rechtzeitig gemeinsam hin?


    Vielen Dank,
    Andreas

  • Hallo Andreas. Mach dir keine Gedanken, das klappt alles, wie schon geschrieben, mach ich schon Jahrelang erfolgreich.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Da, wo die Bienen sich als Winterkugel so langsam zusammenfinden, richten sie sich noch ein. Es ist ja auch ggf nich von den Tagestemperaturen her ok.
    Futter aus dem Weg znd umtragen über den Kopf ist für eine fette Gesamtbienenmasse ein Klacks.


    Die ziehen nach unten, oben wird es später frei und fertig.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper