zecken bienen vergiftung

  • wisst Ihr, dass die Varroamilbe von der USA, als Kampfmittel gegen den bösen Osten, bewusst eingesetzt wurde um dem Osten seine Nahrungsgrundlage zu entziehen? Das wurde angedacht im Vietnamkrieg....Apokalypse Now!
    Wer mehr wissen will erkundige sich über IG-Farben, Erben, Bayer, Agent Orange....etc...
    Alle gängige Dünger fussen auf ehemalige Sprengmittel!


    Markus Bärmann
    Waffentechniker und nun Imker

  • Das Zellgedächnich wird durch Neonics gestört!


    Klausur Insektizide, Prof. Spindler-Barth und Prof. Kayser; WS 2006/07

    Teil Spindler-Barth
    1) Bekämpfungsstrategien für: Vorrats-/Hygiene-/Fraßschädlinge und jeweils Begründung (3)
    2) Erhöhung der Pathogenität von Baculoviren für Schadinsekten (4)
    3) Quantitative Bestimmung der Chitinsynthese à Sicherstellung, dass keine anderen Zucker bestimmt werden (4)
    4) Selektive toxische Wirkung auf Arthropoden bei Bekämpfung durch Bacillus subtilis? Was beachten damit keine Schäden bei Wirbeltieren? (3)
    5) Pheromone zur Schädlingsbekämpfung (3)
    6) Wie funktionieren genetische Methoden der Schädlingsbekämpfung; Beispiel; Welche Methoden kennen Sie, für welche Spezies geeignet und für welche net à Begründung der Ansicht; Vor- und Nachteile (6)
    7) Bau der Insektencuticula (3)
    8) Wie kann die Reblaus in europäischen Weinbergen bekämpft werden? (2)
    9) Welches heterologe Expressionssysteme kennen Sie – Vor- und Nachteile (4)

    Teil Kayser
    10) Welche Aminosäuren bilden das aktive Zentrum von Acetylcholinesterase? Welche Funktion haben sie? (3)
    11) Vergiftung mit Organophosphaten – Atropin als Gegengift? Begründung und Bewertung der Maßnahme (3)
    12) 3 Insektizidklassen die durch Hydrolasen gehemmt werden (3)
    13) Welche Unterschiede in der Anwendung zwischen Pyrethroide, Benzophenylharnstoff und Juvenilhormonanaloge (3)
    14) 2 pflanzliche Inhaltsstoffe die unterschiedliche insektizide Wirkung haben (2)
    15) Insektizidklassen über G-Protein-gekoppelte Rezeptoren. Welche? Rezeptoren? Wirkweise? (3)
    16) Was versteht man unter „log P“ und welche Bedeutung hat der Wert in der Praxis (3)
    17) Bauer [„Praxisbezug“]: Esterase bedingte Resistenz gegen Organophosphate auf Feld à was hat Aussicht auf Erfolg, was abraten, Begründung (4)
    18) Welche Insektizidklasse binden an den GABA-Rezeptor und wie wirken sie? (3)
    19) Welche spannungsgesteuerten Ionenkanäle werden von einem einzigen Protein gebildet? Beschreiben sie kurz den Aufbau dieser Proteine. (2)
    20) Welche Insektizide eignen sich zur Anwendung im häuslichen Bereich? Weshalb? 2 Beispiele (2)
    21) Einsatz von Neonicotinoide nimmt zu. Welche Vorteile zeigen sie? (3)
    22) Wodurch kommt eine „Knock-down“-Resistenz (KDR) zustande? Welche Insektizide sind betroffen?(3)
    23) Avomectine, Phenylpyralzole, Carbamate, Pyrethroide, Cyclodiene: bei Verwendung welcher der genannten Insektizide könnten Kreuzresistenzen auftreten. Begründung (4)
    24) Die Anwendung von DDT ist weltweit untersagt. Warum? (2)
    25) Lipophile Verbindung mit schwach saurem pk-Wert zeigt potentielle Wirkung. Warum? (2)
    26) Beschreiben sie kurz die Rolle von Ubichinon und Cytochrom C in Mitochondrien (2)
    27) Was ist braunes Fettgewebe? Funktion und Besonderheiten? Wo z.B.? (2)

  • [url]
    Wer als Imker ist auch betroffen?


    ..aus eigner Erfahrung und aus dem Bekanntenkreis kenne ich ebenfalls 2 Fälle > heute dauerhaft erkrankt.
    Falls das Deine Körperreaktion nach einem Zeckenbiß ist, laß' ihn behandeln.
    Schnell.
    Noch ist Zeit dazu.
    Höre nicht auf Haus-Mittelchen, nimm das übliche > Antibiotika.
    Propolis ist gut gegen die Wunde als Biß, nicht aber gegen die Infektion (eine mögliche) in Deinem Körper.


    Jonas

  • Armes Honigbärchen!


    Ich hatte es schon 3 oder 4 mal. Und jetzt, denk ich, auch schon wieder. Hatte vor 2 Monaten 2 Zecken hintereinander in der Kniekehle und nichts passierte. Seit einigen Tagen ist es aber leicht gerötet und juckt auch ein wenig.


    Nimmst du Antibiotika? Manche Naturärzte sagen ja, das hilft gar nix. Will aber hier keine unqualifizierten Behauptungen aufstellen.


    Aber sag mal!? Borreliose und Neonics? Borrel gab den Löffel schon 1936 ab, da gabs noch nicht mal DDT.
    Und was ist von der These zu halten: War die Zecke an der Kuh, hats keine Borrelien nicht mehr für den Menschen!
    Wo sieht man noch eine Kuh auf der Weide.


    Andererseits, hats meinen Bürohintermann heuer auch getroffen mit einem Mückenstich.


    Ich machs mal wie Du:


    mmmmmmmmmmmhhhhhhhhhhhhhhh?


    ......sinnieren!


    Griass Simmerl

  • Hallo,
    es mag ja sein das die Zecken von den Ami's "gepimpt" wurden, es ist auch anerkennenswert das du dir die Arbeit gemacht hast, auf wissenschaftlichen Hintergründen einen Zusammenhang, zwischen Zeckenbissen und Neonics herzustellen.
    Jedoch deine Gesundheit geht wohl erst einmal vor, also lass dich behandeln. Mit Borreliose ist nicht zu spaßen, das kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen.

    Grüße, Horst -- Wer nichts macht, kann nie etwas richtig machen. --

  • Moin Markus,


    auch ich sage: Ab zum Arzt, wenn die erst chronisch sind, kann das richtig übel werden. Gute Besserung!


    Den Zusammenhang zu den Neonics und zu Fipronil sehe ich eher darin, dass diese Mittel gegen die Zecke eingesetzt werden, mit dem Argument, den bösen Krankheitsüberträger aus der Welt schaffen zu wollen...


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...